Falten: Alles über die Linien auf unserer Haut

Kaum sind wir nicht mehr in der Pubertät, lassen sich gefühlt schon die ersten Fältchen auf unserem Gesicht blicken. Dabei bringen sie so viele Fragen mit sich, allen voran: Wie werde ich sie wieder los? Zuerst solltest du allerdings wissen, wie sie entstehen, damit du sie bekämpfen kannst. In unserer Falten-Kategorie erfährst du alles, was du zu den feinen Linien in deinem Gesicht und zur Faltenbehandlung wissen solltest.

Anti-Falten-Creme
© iStock
Alles zum Thema Falten erfährst du hier!

Wie entstehen Falten? 

Falten kommen erst im Alter? Das ist ein weit verbreiteter Trugschluss. Der Entstehungsprozess der Linien in unserem Gesicht beginnt nämlich schon in einem Alter von 20 bis 25 Jahren. Du merkst wahrscheinlich schon, dass sich Falten über einen langen Zeitraum hinweg herausbilden und so immer tiefer werden. Dabei gibt es unterschiedliche Arten von Falten, die verschiedene Bedeutungen haben. Mehr dazu ließt du in unserem großen Falten-ABC. Aber welche Ursachen haben Falten? Im Allgemeinen entstehen Falten als Zeichen der Hautalterung, in dem sich die Zellen der Haut immer weniger erneuern. Die Haut kann ihr Kollagen so weniger selbst produzieren, wodurch sie an Feuchtigkeit und Elastizität verliert. Dazu kommen bei jeder Frau irgendwann die Wechseljahre. Durch die hormonellen Schwankungen kommt es ebenfalls dazu, dass weniger Hyaluron produziert wird, die unter anderem Feuchtigkeit bindet. Durch den Mangel an Kollagen und Hyaluron wird die Haut schlaffer, hat weniger Feuchtigkeit in sich, ist weniger elastisch und bekommt so Falten. Neben diesen beiden Stoffen, die der Körper nicht mehr ausreichend produziert, bedingen auch äußere Faktoren die Faltenbildung: UV-Strahlen, Nikotin und Alkohol sowie zu viel Stress, Schlafmangel, zu wenig Trinken und eine ungesunde Ernährung fördern die Faltenbildung und die Hautalterung durch freie Radikale. Das sind aggressive Sauerstoffverbindungen, die Zellschäden verursachen können. 

So kannst du Falten vorbeugen:

Damit Falten sich gar nicht erst auf deinem Gesicht bemerkbar machen, kannst du einiges tun, um der Hautalterung vorzubeugen:

  1. Schütze dich vor UV-Strahlen! Benutze täglich einen Lichtschutzfaktor in Form von Sonnencreme oder in deiner Feuchtigkeitscreme. Auch wenn die Sonne nicht scheint!
  2. Versuche Alkohol und Nikotin zu vermeiden.
  3. Schlafmangel kann die Faltenbildung fördern, also achte auf eine ausreichende Menge an Schlaf. Am besten sind pro Nacht mindestens sieben Stunden.
  4. Trinke viel Wasser!
  5. Vermeide zu viel Stress. Regelmäßige Überforderung kann deine Hautalterung fördern!
  6. Achte auf eine ausgewogene Ernährung. Besonders Vitamin A, E und C sowie Carotinoide gelten als natürlicher Lichtschutz.
  7. Eine regelmäßige Hautpflegeroutine: Reinige dein Gesicht täglich und verwende Produkte wie eine feuchtigkeitspflegende Creme. Für eine ebenmäßige Hautstruktur!

Welche Falten gibt es?

Falten können nicht nur im Gesicht auftreten. Begünstigt werden die Linien im Gesicht auch durch die Mimik, am Körper kann dies natürlich auch durch bestimmte, wiederkehrende Bewegungen passieren sowie durch die schlaffer werdende Haut. Wo entstehen Falten? Wir haben sie dir aufgelistet:

  • Stirnfalten: Sie erstrecken sich horizontal über dein Gesicht und entstehen durch häufiges Stirnrunzeln. 
  • Zornesfalte: Diese Falte zeichnet sich zwischen den Augenbrauen ab. Meist ist die Zornesfalte erblich bedingt und gehört zu deinem Ausdruck dazu!
  • Krähenfüße & Falten unter den AugenDie Falten um die Augen herum sind meist nur sehr feine Linien, weil die Haut dort sehr dünn ist und sind sichtbar, wenn du die Augen zusammen kneifst.
  • Nasenfalten: Das sind die kleinen Fältchen zwischen Nasenrücken und Augenwinkel. Durch häufiges Nasenrunzeln und sonnengeschädigte Haut entstehen diese kleinen Linien.
  • Nasolabialfalten: Diese Falten führen von den Nasenwinkeln zum Mundflügel, aber Achtung: Nasolabialfalten and ein Zeichen für einen schlechten Lebensstil. Rauchen und Alkohol sowie Stress fördert die Entstehung dieser Linien. Aber auch ein schlechtes Bindegewebe kann der Auslöser sein.
  • Lippenfalten: Diese Falten zeichnen sich um und auf den Lippen und der Lippenkontur ab. Besonders UV-Strahlen können hier die Ursache für die Fältchen sein.
  • LachfaltenLachfalten sind ein Zeichen für die Erschlaffung des Bindegewebes und entstehen durch deine Mimik.
  • Marionettenfalten: Diese Falten ziehen sich von den Mundwinkeln zum Unterkiefer. Mit bestimmten Übungen kannst du sie mindern!
  • Kinn- und Halsfalten: Dort entstehen Falten, wenn die Haut schlaffer wird. Mit der richtigen Ernährung kannst du dem allerdings vorbeugen!
  • TrockenheitsfältchenTrockenheitsfältchen entstehen durch zu wenig Feuchtigkeit in deiner Haut. Falten der Hautalterung sitzen deutlich tiefer. Passe deine Pflegeroutine an und sie sind wie weggecremt!

Was hilft gegen Falten?

Unterschiedliche Falten brauchen auch eine andere Behandlung. Dabei spielt die Entstehungsart deiner Falten eine wichtige Rolle! Im großen Falten-ABC kannst du genau nachlesen, welche Faltenbehandlung die Lösung gegen deine Art von Falten ist. Du musst nicht immer gleich zu Behandlungen wie der Faltenunterspritzung mit Botox oder Hyaluron greifen. Sind die feinen Linien in deinem Gesicht durch den normalen Alterungsprozess deiner Haut entstanden, gibt es verschiedene Methoden, Produkte und Hilfsmittel, die deine Falten mindern können. In deiner Pflegeroutine solltest du vor allem auf Produkte wie chemische Peeling setzten, da diese Wirkstoffe tiefer in die Hautschichten eindringen und so deine Hautstruktur glätten. Damit deine Falten wieder gemindert werden, muss von innen aufgepolstert werden, was deiner Haut fehlt: Kollagen und Hyaluronsäure. Das kannst du am besten mit Anti-Aging Cremes machen, die Hyaluronsäure oder Kollagenfasern beinhalten. Du musst also nicht immer gleich im Kampf gegen den Altersprozess deiner Haut zum Unterspritzen greifen. Es gibt auch zahlreiche Hausmittel gegen Falten, wie Aloe Vera, Kokosöl oder Mandeln. Wie du sie richtig anwendest, erfährst du in unserem Artikel. In der Falten-Rubrik findest du außerdem Artikel zum Thema Retinol gegen Falten, die besten Gesichtsöle gegen Falten oder mit 70 aussehen wie mit 50.

 

Verwendete Quelle: mylife.de, apotheken-gesundheit.de, praxisvita.de

Lade weitere Inhalte ...