Lockenföhn: Die besten Haartrockner für wunderschöne Locken

Lockenföhn: Das sind die besten Haartrockner für wunderschöne Locken

Wir stellen dir die besten Haartrockner mit Diffusor für Naturlocken und Warmluftbürsten für glattes Haar vor. Plus: So wendest du sie richtig an.

Wie liebst du deine Curls? Ganz natürlich, groß und glamourös oder doch lieber sanfte Beach Waves? Locken sind so vielseitig und einzigartig, doch nicht immer ganz einfach zu stylen. Egal ob du Naturlocken hast und diese in Form bringen willst oder ob du glattes Haar hast und dir schöne Locken zaubern möchtest – wir stellen dir den perfekten Lockenföhn für deine Bedürfnisse vor. Und geben dir eine Anleitung, wie du ihn richtig verwendest.

Was ist ein Lockenföhn und wie funktioniert er?

Locken sind wunderschön und jede einzelne Curl ist etwas ganz Besonderes. Kein Wunder also, dass sich alle wundervolle Locken auf dem Kopf wünschen. Um das zu erreichen, darf der passende Lockenföhn nicht fehlen. Dabei wird jedoch zwischen zwei verschiedenen Arten unterschieden: den Haartrocknern für Naturlocken und den Haartrocknern für glattes Haar, mit denen sich schöne Locken stylen lassen.

Föhn für Naturlocken

Hast du Naturlocken, hast du wirklich Glück. Nichts ist schöner als ein voluminöser Lockenkopf. Doch die Pflege der Naturlocken ist nicht immer ganz einfach. Neben der perfekten Wasch- und Pflegeroutine und den richtigen Produkten für Locken darf auch ein Lockenföhn für Naturlocken nicht fehlen. Hierbei handelt es sich im Grunde um einen stinknormalen Haartrockner, der jedoch einen speziellen Aufsatz hat: einen sogenannten Diffusor.

Ein Diffusor wird auf den Föhn aufgesetzt, er ist rund, relativ flach und hat oft kleine Noppen aus Plastik und Löcher, aus denen Luft strömt, sobald der Haartrockner angeschaltet wird. Mithilfe des Diffusor-Aufsatzes wird der Luftstrom der warmen Föhnluft gleichmäßig verteilt, wodurch die Struktur der Locken nicht gestört wird. Außerdem ist er schonender zum Haar und trocknet es nicht so schnell aus. Er hilft dabei, die Naturlocken schneller zu trocknen, kann für mehr Volumen sorgen und hält dabei die Locken intakt.

Föhn zum Stylen von Locken

Hast du glattes Haar und wünscht dir schöne geschwungene Locken, willst aber nicht zum Lockenstab oder Glätteisen greifen, kannst du dir diese auch mithilfe eines bestimmten Lockenföhns kreieren. Diesen bezeichnet man auch als Warmluftbürste. Hierbei handelt es sich um eine elektrisch betriebene Rundbürste, aus der warme Luft strömt. So werden die Haare getrocknet und gleichzeitig in Form gebracht. Gleitest du mit der Rundbürste durch das Haar und drehst die Haare darauf ein, hast du im Anschluss viel Volumen und bezaubernde Wellen oder Locken. Dabei ist das Styling meist etwas schonender als die Verwendung des Lockenstabs oder Glätteisens, da hier nicht ganz so hohe Temperaturen zum Einsatz kommen.

Die besten Lockenföhns im Vergleich

Egal ob du einen passenden Föhn haben willst, um deine Naturlocken perfekt zu stylen oder ob du deine glatten Haare mit einem Haartrockner in sanfte Wellen oder süße Locken verwandeln möchtest – wir stellen dir die besten Geräte vor, auf die du nicht verzichten solltest, wenn du dir einen schönen Lockenkopf wünschst.

Diffusor Haartrockner für Naturlocken

Remington Ionen Haartrockner mit Diffusor

  • Leistung: 2200 Watt
  • Technologie: Ionentechnologie (gegen statische Aufladung)
  • Einstellungen: 3 Heizstufen und 2 Gebläsestufen plus Kaltstufe
  • Aufsätze: Stylingdüse und Diffusor

Philips MoistureProtext Haartrockner mit Ionisierungsfunktion und Diffusor

  • Leistung: 2300 Watt
  • Technologie: Ionen-Technologie (gegen statische Aufladung), MoistureProtect (passt sich der Oberflächentemperatur der Haare an und bewahrt die natürliche Haarfeuchtigkeit), ThermoProtect (sorgt für die optimale Trocknungstemperatur zum Schutz vor Überhitzung)
  • Einstellungen: 3 Heizstufen und 2 Gebläsestufen plus Kaltstufe
  • Aufsätze: Stylingdüse und Diffusor

Braun Satin Hair 7 SensoDryer Haartrockner mit Ionentechnologie und Diffusor

  • Leistung: 2000 Watt
  • Technologie: Ionen-Technologie (gegen statische Aufladung), Thermosensor-Technologie (passt die Temperatur so an, dass Schäden minimiert werden)
  • Einstellungen: Mehrere Temperaturstufen und Gebläsestufen plus Kaltstufe
  • Aufsätze: Stylingdüse und Diffusor

Das könnte dich auch interessieren: Ionen-Haartrockner: Die besten Modelle für glänzendes Haar

Warmluftbürsten zum Stylen von Locken

BaByliss AS200E Warmluftbürste

  • Leistung: 1000 Watt
  • Technologie: Ionen-Technologie (gegen statische Aufladung)
  • Einstellungen: 2 Temperaturstufen und 2 Gebläsestufen ohne Kaltstufe
  • Aufsätze: Rotierende Rundbürste (50 mm), statische Rundbürste (20 mm), Glättaufsatz, Föhnaufsatz

Remington Hydraluxe Warmluftbürste

  • Leistung: 1200 Watt
  • Technologie: Ionen-Technologie (gegen statische Aufladung), Hydracare-Technologie (wirkt dem Feuchtigkeitsverlust der Haare entgegen)
  • Einstellungen: 3 Temperaturstufen und 2 Gebläsestufen plus Kaltstufe
  • Aufsätze: Statische Rundbürste

Grundig HS 5523 Keramik Warmluftbürste

  • Leistung: 1100 Watt
  • Einstellungen: 2 Temperaturstufen und Gebläsestufen plus Kaltstufe
  • Aufsätze: 3 statische Rundbüsten (25 mm, 38 mm, 50 mm)

Das könnte dich auch interessieren: Warmluftbürste: Die 5 Testsieger für voluminöse Haare

So stylst du deine Haare mit einem Lockenföhn

Das Styling der Locken mit einem Lockenföhn ist gar nicht so schwer, wie du vielleicht jetzt annimmst. Wir geben dir die besten Stylingtipps mit auf den Weg. Eine genaue Anleitung für Naturlocken und glattes Haar findest du hier.

Anwendung: Föhn mit Diffusor

Schritt 1: Vorbereitung

Hast du deine Haare wie gewohnt gewaschen, solltest du deine Naturlocken auf das Trocknen vorbereiten. Hierfür Vorsicht die Nässe aus den Haaren mit einem Baumwollshirt drücken und anschließend eine Leave-in-Pflege für Locken ins Haar geben. Wichtig ist auch, dass du einen Hitzeschutz verwendest, wenn du im Anschluss deinen Lockenföhn einsetzen willst, um die Haare vor der Hitze zu schützen. Du kannst deine Haare auch für einige Zeit in dem Baumwollshirt hochbinden. "Plopping“ wird das Ganze dann genannt. Es bereitet die Locken auf das Trocknen vor, schenkt ihnen Sprungkraft und bewahrt ihre Struktur.

Schritt 2: Antrocknen

Du solltest deine Haare nie im komplett nassen Zustand trocken föhnen. Deshalb nimm dir etwas Zeit, um die Haare vorher an der Luft antrocknen zu lassen. Sind sie zu etwa 80 Prozent trocken, kannst du den Föhn einsetzen. Soll es etwas schneller gehen, dann kannst du auch den Föhn mit Diffusor zur Hand nehmen und ihn kopfüber mit ca. 20 Zentimeter Abstand zum Haar um den Kopf kreisen lassen. So wird das feuchte Haar nicht allzu stark mit der Hitze und dem Luftstrom gestört und du bekommst zusätzlich noch viel Volumen ins Haar.

Schritt 3: Föhnen

Willst du deinen Locken viel Sprungkraft und Volumen verleihen, solltest du deinen Diffusor-Aufsatz verwenden. Diesen kannst du entweder kopfüber verwenden oder deinen Kopf leicht zur Seite neigen. Föhne von den Haarspitzen in Richtung Haaransatz und lege deine Haare in den Aufsatz, sodass sich diese auflocken. Lass den Föhn nicht allzu lange an einer Stelle, damit sich die Haare nicht zu stark erhitzen. Sind alle Haare trocken, bist du fertig.

Anwendung: Warmluftbürste

Schritt 1: Vorbereitung

Nach dem Haarewaschen solltest du deine Haare auf das Trocknen vorbereiten. Drücke die grobe Nässe aus dem Haar, bürste dann deine Haare mit einer Bürste durch und gib eine pflegende Leave-in-Pflege ins Haar. Verwende auf jeden Fall einen Hitzeschutz, um die Haare vor der Hitze der Warmluftbürste zu schützen.

Schritt 2: Antrocknen

Bevor du deine Warmluftbürste verwendest, solltest du die Haare erst einmal antrocknen lassen. Erst wenn sie zu etwa 80 Prozent trocken sind, kannst du deine Warmluftbürste einsetzen. Dafür kannst du deine Haare zuvor an der Luft trocknen lassen (haarschonende Alternative) oder mit einem normalen Föhn antrocknen.

Schritt 3: Föhnen

Danach nimmst du deine Warmluftbürste zu Hand. Am besten unterteilst du deine Haare in mehrere Partien, um dich Stück für Stück vorzuarbeiten. Setze die Rundbürste am Haaransatz der ersten Strähne an und fahre dann mit der Rundbürste runter bis zur Haarspitze dabei die Rundbürste leicht eindrehen. Zum Schluss kannst du noch die Strähne komplett auf die Warmluftbürste aufdrehen und die Kaltstufe anschalten, damit die Haare auf der Bürste auskühlen können. So gehst du am ganzen Kopf vor, bis alle Haare trocken sind. Wenn du magst, kannst du die Haare dann noch auf Lockenwicklern aufwickeln, um die Locken in ihrer Form zu fixieren. Ein wenig Haarspray und fertig bist du.

Wie kann man mit dem Föhn Locken machen?

Du hast glatte Haare und keine Warmluftbürste zu Hause? Dann kannst du deine Locken auch mit einem herkömmlichen Föhn und einer Rundbürste stylen. Das erfordert zwar etwas mehr Geschick, funktioniert aber genau so gut. Während du die Haare mit der einen Hand auf der Rundbürste in Form bringst, föhnst du sie mit dem Haartrockner in der anderen Hand. Du kennst diese Technik vielleicht vom Friseur. Es braucht möglicherweise etwas Übung aber irgendwann wirst du diese Technik auch beherrschen.

Sollte man Naturlocken föhnen?

Naturlocken sind nicht sehr einfach in ihrer Pflege und im Styling. Schnell lässt sich die Struktur der Locken beschädigen, sodass sie ihre Sprungkraft und ihre Form verlieren. Deshalb ist es wichtig, dass du sie nur mir einem Föhn mit Diffusor-Aufsatz föhnst, denn dieser verteilt die warme Luft gleichmäßig, sodass die Struktur der Locken nicht aufgebrochen wird. Verwende lieber eine geringe Gebläsestufe, föhne deine Haare nicht zu heiß und benutze immer einen Hitzeschutz, um die Haare vor dem Feuchtigkeitsverlust durch Hitze zu schützen.

Fazit

Egal ob du glattes oder lockiges Haar hast. Mit dem passenden Lockenföhn kannst du deine Haare in wunderschöne Locken verwandeln. Naturlocken lassen sich mit einem Föhn mit Diffusor-Aufsatz intensivieren, glattes Haar lässt sich wundervoll lockig zaubern mit einer Warmluftbürste. Die passenden Produkte und wie du sie anwendest, haben wir dir hier vorgestellt. Willst du noch mehr zum Thema Haarstyling und Locken erfahren, lies dir auch diese Artikel durch:

Verwendete Quellen: amazon.de, youtube.de

Locken
Mit der Plopping-Methode lassen sich Locken schonend trocknen und definieren. So funktioniert es – du brauchst nur ein Handtuch oder T-Shirt! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...