Welche kostenlose Fitness App ist die beste? 6 Apps für Zuhause

Welche kostenlose Fitness App ist die beste? Mit diesen 6 Apps erreichst du dein Trainingsziel

Fitness Apps bringen dir das professionelle Workout nach Hause – mit diesen sechs kostenlosen Anwendungen trainierst du entspannt in deinen eigenen vier Wänden.

Die Mitgliedschaft im Fitnessstudio ist nicht billig. Für einen Vertragsabschluss im Gym muss mitunter ziemlich weit in die eigene Tasche gegriffen werden – eine Investition, die sich viele Menschen im Moment nicht leisten können.

Zum Glück gibt es aber eine andere, viel günstigere Lösung, wenn du pünktlich zum Neujahr eine effektive und schnelle Workout-Begleitung brauchst: kostenlose Fitness Apps! Alles, was du für die digitalen Trainingspläne brauchst, ist ein Smartphone. Egal, ob du auf der Suche nach Cardio, Kraftsport oder Yogaübungen bist – und ob du einfach fit werden, Gewicht verlieren oder einfach nur entspannen willst. Mithilfe dieser Apps kannst du individuell und flexibel trainieren. Wir stellen dir die sechs besten kostenlosen Fitness Apps vor!

Du bist motiviert, dich im neuen Jahr sportlich zu betätigen? Diese 7 Fitness Übungen für Zuhause machen dich topfit!

Was sind Vorteile und Nachteile von Fitness Apps?

Neben gesunder und ausgewogener Ernährung ist Sport unerlässlich für die Fitness und die Gesundheit deines Körpers. Wenn du, statt dem Fitnessstudio einen Besuch abzustatten, lieber mit Fitness Apps trainierst, solltest du dir zuvor der Vorteile und Nachteile dieser Trainingsart bewusst sein. Wir haben sie für dich zusammengestellt.

Fitness App vs. Fitnessstudio: Vorteile

Kostenlose Fitness Apps bieten gegenüber dem Fitnessstudio zahlreiche Vorteile. Anders als zum Beispiel die Geräte und die Trainer im Gym, kannst du die App auf deinem Handy überall mitnehmen und nutzen, wo du möchtest. Besonders komfortabel ist dabei, nicht einmal das Haus verlassen zu müssen. In deinen eigenen Vier-Wänden holst du einfach nur eine Yogamatte heraus, schlüpfst in Sportklamotten – und das gezielte und effektive Training kann losgehen. Und auch von unterwegs ist dein eigener Trainingsplan nicht weit, schließlich hast du durch die Fitness Apps deinen eigenen Personal-Trainer immer griffbereit in der Tasche!

Fitness App vs. Fitnessstudio: Nachteile

Neben diesen Vorteilen gibt es bei kostenlosen Fitness Apps allerdings auch ein paar Nachteile zu bedenken. Sollten während deines Trainings konkrete Fragen aufkommen, hast du keinen Trainer oder keine Trainerin vor Ort, der oder die dir diese Frage sofort beantworten kann und dir bei deiner Übung hilft. Wenn du mit kostenlosen Fitness Apps trainierst, verlässt du dich einzig und allein auf die Fotos und Videos, die dir in dem Programm gezeigt werden. Sollte das aber nicht reichen und du führst die Übung falsch aus, kann das gesundheitliche Konsequenzen für dich haben: Im schlimmsten Fall kommt es zu Verrenkungen oder Zerrungen.

Wenn du Anfänger oder Anfängerin bist, es aber partout ein Home Workout sein soll, empfehlen wir dir, zusätzlich auf live Workouts oder geführte Online-Kurse zurückzugreifen. Dort kannst du den Trainer oder die Trainerin genau beim Ausführen der Übung beobachten und direkte Fragen stellen.

Diese Eigenschaften sollte eine gute Fitness App haben

Das Angebot an kostenlosen Fitness Apps ist bei Android sowie IOS sehr groß. Wie soll man da bloß den Überblick behalten? Zunächst beginnst du damit, dir ein persönliches Ziel zu setzen. Genau das sollte die App dich als Erstes auch fragen: Was möchtest du in Sachen Fitness erreichen und welche sportlichen Erfahrungen bringst du mit? Dadurch kann die App dein Leistungslevel errechnen und dich entweder als Anfängerin, Fortgeschrittene oder Profi einstufen.

Außerdem deutet es auf eine gute und professionelle Fitness App hin, wenn du einen persönlichen Trainingsplan erstellen kannst. Achte ebenso auf die Bildersprache der Anwendung: Ist jede der vorgestellten Übungen mit ausreichend Bilder- und Videomaterial ausgestattet, sodass du immer genau weißt, wie die Übung durchgeführt wird?

Ebenso darf das Tracken deiner Fortschritte nicht zu kurz kommen. Achte bei der Wahl deiner kostenlosen Fitness App darauf, dass die App deine sportlichen Erfolge aufzeichnet und du deine Fortschritte anhand von Zahlen, Tabellen oder Grafiken nachvollziehen kannst.

Das sind die 6 besten kostenlosen Fitness Apps

1. Nike Training Club

Ein kostenloses Home Workout absolviert sich am besten mit der App Nike Training Club. Dort findest du mehr als 200 Workouts, die jeweils zwischen 15 und 60 Minuten lang sind. Diese werden von Coaches in einem Video vorgeführt, die du ganz bequem in deinem Wohnzimmer streamen kannst. Das Themenspektrum der App umfasst zum Beispiel Ausdauer, Kraft, Muskelaufbau oder Fettabbau und der Anwendungsbereich beinhaltet sogar Beweglichkeit, Schnelligkeit und Stressabbau.

Die App bietet dir verschiedene Trainingspläne, mit denen du deine Woche ganz individuell an deine sportlichen Bedürfnisse und Ziele anpassen kannst. Per Push-Nachricht wirst du sogar an deine Übungen erinnert! Für die App Nike Training Club musst du nichts bezahlen und es ist für jeden Schwierigkeitsgrad etwas dabei.

2. Seven

Eine weitere tolle Möglichkeit, zu Hause kostenlose Fitness Übungen durchzuführen, bietet dir die App Seven - 7 Minuten Training. Besonders für Menschen, die sonst klagen, sie hätten keine Zeit für Sport, ist diese Anwendung geeignet. Der Name erklärt bereits das Programm der praktischen App: Es geht darum, dass du sieben Monate lang jeden Tag sieben Minuten trainierst. Konkrete Anleitungen und Timer helfen dir in dieser Zeit dabei, deinen Fitnesserfolg zu erzielen. Fitnessgeräte sind dafür nicht nötig – einzig eine Wand und einen Stuhl brauchst du, um die Workouts zu absolvieren. Was wir an dieser App so lieben? Jeder und jede kann am Tag sieben Minuten für Sport aufbringen. Vor allem, wenn du dafür gar nicht das Haus verlassen musst!

Und die Seven-App motiviert dich sogar zum Sport: Solltest du mehr als drei Trainings im Monat verpassen, beeinflusst das deinen in der App gespeicherten Fortschritt negativ. Achte also darauf, dass du jeden Tag sieben Minuten für dein Workout aufbringst. Allerdings ist die App sehr einfach strukturiert, sodass sie dir keine detaillierten Analysen oder Trainingspläne zur Verfügung stellen kann. Für das Trainieren mit der Fitness App ist keine Internetverbindung notwendig.

3. Freeletics

Wenn dir ein individuell erstellter Trainingsplan wichtig ist, wird dir die App Freeletics Training Bodyweight & Motivation gefallen. Für viele der in der App vorgestellten Übungen brauchst du lediglich dein eigenes Körpergewicht, also keine Hanteln oder anderweitige Homeworkout-Utensilien. In der Gratis-Version der App Freeletics sind effektive und schnelle Übungen für diverse Muskelgruppen enthalten. Für Anfängerinnen und Anfänger reicht dieses Angebot definitiv aus. Der gesamte Anwendungsbereich der App beinhaltet zum Beispiel Kraft, Ausdauer, Muskelaufbau, Fettabbau und Mindset. Wenn du Hobbysportler oder Hobbysportlerin mit ein wenig sportlicher Erfahrung bist und eine neue Herausforderung suchst, ist diese App perfekt für dich.

4. Daily Yoga

Oder darf es lieber Yoga sein? Wer nicht auf der Suche nach schweißtreibenden Home Workouts ist, sondern sich lieber mit Dehnübungen auf der Yogamatte fit halten will, für den ist die kostenlose App Daily Yoga geeignet. Dabei ist es unerheblich, ob du zum ersten Mal Yoga praktizierst, oder schon eine Weile dabei bist.

Im Programm findest du mehr als 500 Haltungen, 70 Yogaprogramme und 500 Yoga-, Pilates- und Meditationslektionen. Die hilfreichen Trainingsvideos sorgen dafür, dass du ganz easy von zu Hause aus deine Mitte finden kannst – und dich nicht zu einem externen Yogakurs anmelden musst. Bleibst du von Anfang an motiviert dabei, wirst du dank dieser App in kürzester Zeit die wichtigsten Yoga-Basics beherrschen.

5. Adidas Running

Wenn du Lust hast, im neuen Jahr durch Jogging fit zu werden, empfehlen wir dir die kostenfreie Version der App Adidas Running. Die Lite-Version für Jogging-Einsteiger beinhaltet zwar keinen individuellen Trainingsplan, aber du kannst mithilfe von GPS beim Laufen deine zurückgelegte Distanz, Strecke, Geschwindigkeit, Höhenmeter sowie verbrauchte Kalorien nachvollziehen. Deine Trainingsfortschritte lassen sich dadurch genauestens und professionell analysieren.

Der Account lässt Google Fit-Nutzerinnen und Nutzer sich mit ihrem Google-Fit-Account verbinden, sodass alle deine Fitnessdaten synchronisiert werden können. Durch festgesteckte Ziele gibt dir die App immer wieder einen Motivationsschub für deine nächste Jogging-Einheit. Beim regelmäßigen Nutzen dieser App bekommst du Lust, deine persönlichen Rekorde zu brechen und steigerst so deine Leistung bei jeder Laufrunde.

6. Pumatrac

Auch die App Pumatrac ist völlig kostenlos und richtet sich ganz nach deinen sportlichen Vorlieben. Der Pumatrac-Algorithmus gibt dir nach gewisser Zeit gezielte Trainingsvorschläge, wobei die über 120 Workouts von Video-Coaches angeleitet und erklärt werden. Wenn du gerne läufst, findest du in der App Pumatrac auch einen Kilometer Tracker. Wie praktisch! Die Zusammenfassung am Ende eines jeden Workouts gibt dir die Möglichkeit, deinen Trainingsverlauf noch einmal zu rekapitulieren.

Achtung: Zusätzlich zu den Fitness App-Angeboten solltest du aber nicht vergessen, dass auch die richtige Ernährung beim Gewichtsverlust oder beim Erreichen deiner Fitnessziele wichtig ist. Beziehe also auch immer eine gesunde Ernährung in deine Neujahrsvorsätze mit ein!

Auch spannend:

Verwendete Quellen: chip.de, pointer.de, fitforfun.de

Frau macht Kniebeugen
Bye bye, Fitnessstudio! Auch mit einem Home Workout kannst du dich perfekt auspowern. Wir verraten dir die effektivsten Ganzkörperübungen für zu Hause. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...