Hausmittel gegen Hautausschlag: Diese Mittel helfen sofort

Hausmittel gegen Hautausschlag: Diese Mittel helfen sofort

Du bist auf der Suche nach Hausmittel gegen Hautausschlag? Diese Mittel helfen sofort. ✅

Hausmittel gegen Hautausschlag: Rücken einer Frau mit einem roten Ausschlag
© iStock
Hausmittel gegen Hautausschlag: Wir haben die besten Mittel für dich herausgesucht, die sofort helfen.

Ein Hautausschlag kann sehr unangenehm sein. Obwohl er oft mit mangelnder Körperhygiene in Verbindung gebracht wird, liegen die Ursachen meist ganz woanders. Insbesondere Stress, aggressive Pflegeprodukte oder Allergien können eine Rolle spielen. Ganz besonders wichtig ist es, den Hautausschlag nicht aufzukratzen. Im schlimmsten Fall kann es so nämlich zu Entzündungen kommen. Doch nicht immer möchte man gleich eine Behandlung beim Arzt oder starke Mittel wie Cortisonsalben einsetzen. Hausmittel gegen Hautausschlag können eine hilfreiche Alternative darstellen. Welche natürlichen Mittel sofort helfen und wie du sie am besten anwendest, erfährst du hier. 

Symptome eines Hautausschlags

Die Symptome eines Hautausschlags sind vielfältig. Die häufigsten sind:

  • Jucken und Kratzen der Haut
  • Pickel
  • Rötungen
  • Quaddeln
  • Pusteln

Ursachen von Hautausschlag

Auch die Ursachen eines Hautausschlags sind verschieden. Die folgenden Gründe können einen Ausschlag hervorrufen:

  • Allergien
  • Stress
  • Infekte
  • Pilze
  • Viren
  • Parasiten
  • trockene Haut
  • Neurodermitis
  • falsche Ernährung
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Stoffwechselerkrankungen
  • falsche Pflegeprodukte
  • zu viele Pflegeprodukte

Vorteile von Hausmitteln gegen Hautausschlag

Um bei einem Ausschlag auf der Haut Linderung zu schaffen, können natürliche Hausmittel eine tolle Alternative zu herkömmlichen Mitteln darstellen. Wir haben hier einmal alle Vorteile von Hausmittel gegen Hautausschlag zusammengefasst:

  • Alternative Heilmittel haben im Normalfall keinerlei Nebenwirkungen
  • Viele der Hausmittel haben wir schon zu Hause, wir können also schnell reagieren
  • Die natürlichen Mittel helfen meist sofort, es muss also nicht erst auf einen Termin beim Arzt gewartet werden
  • Hausmittel sind meist viel kostengünstiger als herkömmliche Mittel aus der Apotheke

Hausmittel gegen Hautausschlag: Was hilft wirklich?

Zunächst einmal ist es wichtig, präventiv zu handeln. Finde die Ursache des Ausschlags heraus und vermeide sie. Umgehe das Hautausschlag auslösende Allergen, achte aufs Stress abbauen, trage weite nicht-synthetische Kleidung, setze auf eine pH-neutrale Seife und vermeide alle nicht-notwendigen Produkte zur Hautpflege. Versuche, das Kratzen zu vermeiden. Eine ausreichende Luftzufuhr ist für die Heilung eines Hautausschlags extrem wichtig. Bei einem bereits entstandenen Ausschlag und juckender Haut kannst du die folgenden Hausmittel einsetzen.

Achtung: Wenn sich der Ausschlag verschlimmert oder sehr stark ist, solltest du immer auch einen Arzt drauf schauen lassen und die betroffenen Hautstellen in einer professionellen Behandlung versorgen lassen. 

Hausmittel gegen Hautausschlag: Kamille

Mache einen Aufguss aus Kamillentee und lasse ihn abkühlen. Trage ihn dann mit einem Wattepad auf die betroffenen Hautstellen auf. Kamille wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und beruhigend. 

Hausmittel gegen Hautausschlag: Kälte

Tränke einen nassen Lappen und lege ihn als Umschlag auf die juckende Haut. Alternativ kannst du auch ein Kühlpack oder Eiswürfel verwenden. Die Kälte lindert den Juckreiz.

Hausmittel gegen Hautausschlag: Baden mit Salz, Hafermehl oder Soda

Auch ein Bad mit Meersalz, Hafermehl oder Backsoda kann bei einem Hautausschlag helfen. Gebe die Zutat in ein Bad und bade ca. 20 Minuten darin. Die Zutaten pflegen die Haut und lindern den Juckreiz. 

Hausmittel gegen Hautausschlag: Aloe Vera

Aloe Vera kann als Gel, Salbe oder Creme auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Die Heilpflanze kühlt, beruhigt und lindert den Juckreiz. Außerdem fördert sie die Zellregeneration, wodurch der Ausschlag schneller heilt. 

Hausmittel gegen Hautausschlag: Calendula (Ringelblume)

Calendula kann als Tinktur oder Creme auf den Hautausschlag aufgetragen werden. Vor allem bei juckenden Ekzemen, trockener und entzündeter Haut kann das pflanzliche Mittel helfen. Calendula beruhigt und pflegt die Haut und lindert den Juckreiz.

Hausmittel gegen Hautausschlag: Haferflocken

Koche Haferflocken auf und schmiere sie auf den Ausschlag. Wickle ein sauberes Tuch um die Hautstelle. Der Umschlag wirkt besonders bei nässender, gereizter Haut und Entzündungen. Haferflocken beschleunigen den Heilungsprozess.

Hausmittel gegen Hautausschlag: Apfelessig

Verdünne etwas Apfelessig mit Wasser und gebe ihn mithilfe eines Wattepads auf den Hautausschlag. Wasche die Tinktur nach einer kurzen Einwirkzeit wieder ab, andernfalls kann er die Haut zu stark reizen. Apfelessig wirkt antibakteriell und lindert den Juckreiz. 

Hausmittel gegen Hautausschlag: Olivenöl mit Honig

Vermische etwas Honig mit Olivenöl und gebe die Mixtur auf die Hautstelle, die vom Hautausschlag betroffen ist. Für größere Areale kannst du auch einen Umschlag aus Honig und Olivenöl anwenden. Honig wirkt antibakteriell und das Olivenöl schafft eine Linderung des Juckreizes. 

Hausmittel gegen Hautausschlag: Arnika-Salbe

Arnika ist als Creme oder Salbe erhältlich. Gib das pflanzliche Heilmittel auf den Hautausschlag und lasse es einziehen. Die Heilpflanze Arnika beruhigt die Haut und wirkt entzündungshemmend.

Du hast einen Ausschlag im Gesicht? Dann schau nach den Ursachen und was dagegen hilft.

Quellen: utopia.de, krank.de

Mädchen mit Fahrrad im Park
In Sachen Haut-Gesundheit kommt es nicht nur allein auf die Hautpflege an. Mindestens genauso wichtig sind die Orte, an denen wir uns aufhalten. Welche Stadt ist am hautfreundlichsten? Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...