Pickel am Dekolleté: In diesen 7 Schritten werdet ihr sie los!

Wer keine atmungsaktive Kleidung trägt, der ist schnell anfällig für kleine Pickelchen am Dekolleté. Und die sind bei schönen Ausschnitten alles andere als erwünscht! Pickel sind immer ein Indiz dafür, dass Poren verstopft sind. Wie ihr sie aber ganz schnell wieder loswerdet, erfahrt ihr hier. 

© Getty Images

Pickel am Dekolleté loswerden? Mit diesen 7 Tipps klappt es sofort!

1. Nach dem Sport SOFORT duschen

Ja Ladies, wir kennen das Problem. Die Duschen im Fitnessstudio sind wirklich alles andere als gemütlich und ein Duscherlebnis der Extraklasse sieht auch anders aus. Doch wenn du bereits unter Pickeln am Dekolleté leidest, solltest du sofort nach dem Sport duschen, nicht erst Zuhause. Warum? Jede Minute, die deine Poren mit Schweiß und Salz verstopft sind, ist eine Last für die feine Haut. Springt lieber sofort im Fitnessstudio unter die Dusche und sagt den kleinen Pickeln den Kampf an!

2. Trage lockere Kleidung

Das gilt für das Workout, als auch für den täglichen Look. Eng anlegende Kleidung aus symthetischen Materialien sorgen für ein warm-wohliges Klima auf dem Dekolleté und begünstigen Pickel. Bei akuten Pickeln am Dekolleté lieber auf Naturmaterialien und einen lockeren Schnitt setzen. Atmungsaktive, eng anliegende Kleidung ist beim Sport allerdingt völlig okay!

 

3. Die Pickel am Dekolleté NICHT ausdrücken!

Das gilt unter anderem auch für das Gesicht. Unsere Finger sind eine riesige Bakterienschleuder und wer mit ihnen Pickel ausdrückt, sorgt nur dafür, dass sich er sich nur noch verschlimmert und der Heilungsprozess noch länger dauert. Lieber über Nacht punktuell die Cordes BPO Salbe auftragen und so den Pickel austrocknen.

4. Richtig eincremen

Wer bereits unter Pickel am Dekolleté leidet, der sollte die Finger von fettigen Bodylotions lassen. Pflege dein Dekolleté lieber mit Retinolcreme. Die bewirkt nämlich nicht nur im Gesicht Wunder und lässt Pickel verschwinden, sondern kann ebenfalls für ein falten- und pickelfreies Dekolleté sorgen. Aber bitte nur am Abend auftragen, da Retinol die Haut anfälliger für UV-Strahlung macht.

5. Pickel mit feinen Peelings vorbeugen

Wenn die Pickel endlich abgeheilt sind, solltest du alles dafür tun, dass sie nicht wieder auftreten. Dafür einfach bis zu zwei Mal wöchentlich das Deolleté mit einem Enzympeeling von abgestorbenen Hautschüppchen befreien. Bei akuten Pickelchen solltest du auf ein Peeling verzichten, da die Reibung die Haut nur noch mehr reizt.

6. Parfum nicht auf das Dekolleté sprühen

Da die Haut am Dekolleté sehr sensibel ist, könnte es sein, dass sie durch Duftstoffe und bestimmte Öle schnell gereizt wird. Sprühe dein Parfüm für eine Weile nicht auf diesen Bereich, sondern lieber auf die Handgelenke oder hinter die Ohren. Sollten die Pickel verschwinden, hast du den Übeltäter gefunden! 

7. Das Dekolleté mit Feuchtigkeit versorgen und Pickel vorbeugen

Vor allem im Sommer möchten wir bei tropischen Temperaturen nichts außer kühles Nass an unsere Haut lassen. After Sun Lotion kommt nur nach dem Sonnenbaden auf unsere Haut. Doch damit handelt ihr bei Pickeln am Dekolleté falsch! Unreine Haut benötigt ebenfalls eine feuchtigkeitsspendende Pflege. Vor allem, wenn wir sie am Abend mit Retinol und Cordes BPO Salbe behandeln. Im Sommer solltest du dabei deine Haut auf keinen Fall mit einer fettigen Pflege versorgen, sondern auf leichte Texturen setzen. Die Bioderma "Atoderm Creme" ist genau das Richtige für trockene und frisch gepeelte Haut am Dekolleté. Sie versorgt die Haut für 24 Stunden mit Feuchtigkeit, ohne zu fetten und eine Grundlage für neue Pickel zu schaffen.

Lade weitere Inhalte ...