Pickel am Dekolleté: Mit diesen 7 Schritten werdet ihr sie los!

Pickel am Dekolleté: In diesen 7 Schritten werdet ihr sie los!

Wer keine atmungsaktive Kleidung trägt, der ist schnell anfällig für kleine Pickelchen am Dekolleté. Und die sind bei schönen Ausschnitten alles andere als erwünscht! Pickel sind immer ein Indiz dafür, dass Poren verstopft sind. Wie ihr sie aber ganz schnell wieder loswerdet, erfahrt ihr hier. 

Was sind die Ursachen für Pickel am Dekolleté?

Pickel hat man nur in der Pubertät durch einen unausgeglichenen Hormonhaushalt? Leider nicht! Die unschönen Entzündungen können dich auch noch nach deiner Pubertät beschäftigen. Lassen sich die Unreinheiten dann auch noch am Dekolleté oder am Rücken sehen, ist der Sommer gelaufen. Aber wie entstehen diese Unreinheiten an unserem Körper überhaupt und musst du gleich zum Dermatologen laufen oder gibt es vielleicht sogar Hausmittel gegen Pickel am Dekolleté? Wir erklären dir, wie du deine Pickel am Dekolleté vermeidest und was du tun kannst, um sie Wieder los zu werden.

Mittesser und Pickel entstehen durch Talg. Durch eine erhöhte Produktion von Östrogen wird mehr Talg produziert, der schwerer abfließen kann. Dadurch verstopfen die Talgdrüsen und Pickel und Mitesser entstehen, die sich in Form von unreiner Haut bemerkbar machen. Der Grund für Pickel am Dekolleté und am Rücken ist häufig Schweiß - besonders im Sommer entstehen diese also durch das Schwitzen, hinzu kommt meist noch das Tragen enger, synthetischer Kleidung. Weil die Kleidung so eng an der Haut anliegt, kann der Schweiß nicht mehr richtig verdampfen, deswegen bleibt er am Körper kleben und verstopft so die Poren. Bakterien können entstehen und Entzündungen auslösen - eine perfekte Voraussetzung für Pickel und Mitesser! Auch die Ernährung spielt eine Rolle für die Entstehung von Pickeln an deinem Körper. Besonders Alkohol, Zigaretten und eine ungesunde Ernährung machen sich sofort in Form von Pickeln und Mitesser bemerkbar! Pickel entstehen übrigens nicht nur im Gesicht, am Dekolleté oder am Rücken, auch am Hals, am Po, in der Nase oder an der Zunge kannst du die fiesen Entzündungen haben.

Nicht jeder Pickel ist auch gleich eine Unreinheit. Besonders im Sommer kann es vermehrt zu Hitzepickeln kommen - und das in jeder Altersgruppe. Der Hitzepickel entsteht dort, wo sich viele Schweißdrüsen befinden, also dort, wo du viel schwitzt. Sie äußern sich als juckende Pusteln oder Hautausschlag - Hitzepickel sehen zwar nicht so schön aus, aber gehen zum Glück wieder schnell weg. Warum Hitzepickel entstehen? Wenn es besonders warm ist und du viel schwitzt, kann es passieren, dass die Hornhautschicht leicht aufquillt, wodurch der Schweiß aus den Drüsen nicht richtig abfließen kann und sich staut. Sollten deine Hitzepickel nicht nach kurzer Zeit selbst abheilen und verschwinden, solltest du deinen Dermatologen aufsuchen.

1. SOFORT nach dem Sport duschen gehen

Ja Ladies, wir kennen das Problem. Die Duschen im Fitnessstudio sind wirklich alles andere als gemütlich und ein Duscherlebnis der Extraklasse sieht auch anders aus. Doch wenn du bereits unter Pickeln am Dekolleté leidest, solltest du sofort nach dem Sport duschen, nicht erst Zuhause. Warum? Wie wir bereits erklärt haben, ist die Ursache für kleine Pickel und Mitesser an Dekolleté und Rücken meist Talg, der nicht abfließen kann. Jede Minute, die deine Poren mit Schweiß und Salz verstopft sind, ist eine Last für die feine Haut. Springe lieber sofort im Fitnessstudio unter die Dusche und sag den kleinen Pickeln den Kampf an!

2. Enge Kleidung vermeiden

Das gilt für das Workout, als auch für den täglichen Look. Eng anlegende Kleidung aus synthetischen Materialien sorgen für ein warm-wohliges Klima auf dem Dekolleté und begünstigen Pickel. Besonders beim Sport hat es der Schweiß bei enger Kleidung schwer, richtig zu verdampfen. Die Talgdrüsen verstopfen und die Pickel sprießen wie in der Pubertät. Bei akuten Pickeln am Dekolleté lieber auf Naturmaterialien und einen lockeren Schnitt setzen. Atmungsaktive, eng anliegende Kleidung ist beim Sport allerdings völlig okay!

3. Finger weg von deinen Pickeln!

Das gilt unter anderem auch für das Gesicht. Unsere Finger sind eine riesige Bakterienschleuder und wer mit ihnen Pickel ausdrückt, sorgt nur dafür, dass sich er sich nur noch verschlimmert und der Heilungsprozess noch länger dauert. Lieber über Nacht punktuell das Cordes BPO Akne Gel für ca. 13 Euro auftragen und so den Pickel austrocknen. Auch wenn es schwer fällt: Lass die Finger von deinen Pickeln und setzte lieber auf antibakterielle Zinksalben, die die Entzündung aus deiner Haut ziehen oder auf Teebaumöl.

4. Kein Parfum aufs Dekolleté sprühen!

Da die Haut am Dekolleté sehr sensibel ist, könnte es sein, dass sie durch Duftstoffe und bestimmte Öle schnell gereizt wird. Gerade im Sommer kann der enthaltene Alkohol im Parfum zu Pigmentierungen auf der Haut führen. Solltest du dein Parfum trotzdem auf die Haut am Dekolleté gesprüht haben, muss sie unbedingt regelmäßig gereinigt werden. Sprühe dein Parfüm für eine Weile nicht auf diesen Bereich, sondern lieber auf die Handgelenke oder hinter die Ohren. Sollten die Pickel verschwinden, kennst du den Grund für deine Unreinheiten.

5. Richtig eincremen - so gehts:

Wer bereits unter Pickeln am Dekolleté leidet, der sollte die Finger von fettigen Bodylotions lassen. Pflege dein Dekolleté lieber mit dieser Retinolcreme von Poppy Austin für ca. 25 Euro. Die bewirkt nämlich nicht nur im Gesicht Wunder und lässt Pickel verschwinden, sondern kann ebenfalls für ein falten- und pickelfreies Dekolleté sorgen. Aber bitte nur am Abend auftragen, da Retinol die Haut anfälliger für UV-Strahlung macht. Unsere Haut braucht Feuchtigkeit, Cremes sollten bei akuten Pickeln allerdings schnell einziehen und keinen Film auf der Haut hinterlassen. Wenn dir die Cremes trotzdem noch zu reichhaltig sind und deine Pickeligen und Mittesser eher noch schlimmer werden, solltest du auf ein Serum wechseln, zum Beispiel auf das Nø rain tonight 120h HyperSleep Serum für ca. 15 Euro. Vor allem im Sommer möchten wir bei tropischen Temperaturen nichts außer kühles Nass an unsere Haut lassen. After Sun Lotion kommt nur nach dem Sonnenbaden auf unsere von Hitzepickeln geplagte Haut. Doch damit handelt ihr bei Pickeln am Dekolleté falsch! Unreine Haut benötigt ebenfalls eine feuchtigkeitsspendende Pflege. Vor allem, wenn wir sie am Abend mit Retinol und Cordes BPO Akne Gel behandeln. Im Sommer solltest du dabei deine Haut auf keinen Fall mit einer fettigen Pflege versorgen, sondern auf leichte Texturen setzen. Die Bioderma "Atoderm Creme" für ca. 14 Euro ist genau das Richtige für trockene und frisch gepeelte Haut am Dekolleté. Sie versorgt die Haut für 24 Stunden mit Feuchtigkeit, ohne zu fetten und eine Grundlage für neue Pickel zu schaffen.

6. Enzympeelings beugen Pickel vor!

Wenn die Pickel endlich abgeheilt sind, solltest du alles dafür tun, dass sie nicht wieder auftreten. Dafür einfach bis zu zwei Mal wöchentlich das Dekolleté mit dem Enzympeeling von Klapp für ca. 17 Euro von abgestorbenen Hautschüppchen befreien. Bei akuten Pickelchen solltest du auf ein Peeling verzichten, da die Reibung die Haut nur noch mehr reizt, Enzympeelings sind hier besser geeignet, da diese die Haut durch Säuren von abgestorbenen Hautschüppchen und Ablagerungen sanft befreien. Gut eignet sich auch immer eine Maske mit Heilerde, die die Haut beruhigt oder Produkte mit Salicylsäure. Natürlich gibt es auch einige Mythen wie Zahnpasta gegen Pickel oder Hausmittel gegen Pickel, die du ausprobieren kannst.

7. Du bist, was du isst!

Unsere Haut funktioniert ein bisschen wie ein Spiegel unseres Inneren. Nimmst du viele Kohlenhydrate und fettige Lebensmittel zu dir, macht sich das in Form von Akne auf deinem Körper sichtbar. Damit du diese Entzündungen und Unreinheiten gar nicht erst entstehen lassen kannst, solltest du auf eine gesunde Ernährung achten und darauf, genug Wasser zu dir zu nehmen. Denn rührt deine (Spät-)Akne nicht von hormonellen Schwankungen, bei denen du einen Dermatologen aufsuchen solltest oder sind Hitzepickel, bekommst du sie mit diesen Tricks mit Sicherheit in den Griff! 

 

Weitere Beauty-News, die euch auch gefallen könnten, findet ihr hier!

Retinol im Test: So wirksam ist die Wunderwaffe gegen Falten und Unreinheiten wirklich, Pickel im Gesicht: Das verrät die Lage des Pickels über deine Gesundheit, Beauty-Geheimtipps: Mit diesen Tricks bleiben Frauen aus aller Welt schön!

Verwendete Quelle: schlussmitakne.de, Elle.de, aok.de

Zink Salbe
Habt ihr schon einmal etwas von Zinkcreme oder einer Silbercreme gegen Pickel und Unreinheiten gehört? Wusstet ihr, wie gut sie wirkt – und vor allen Dingen, warum? Und am Wichtigsten: Wo gibt es die besten Zink- und Silbercremes zu kaufen? All das... Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...