Protein Porridge: Die leckersten Rezepte mit viel Eiweiß

Protein Porridge: Die leckersten Rezepte mit viel Eiweiß

Du liebst Porridge über alles? Dann sind diese leckeren und gesunden Protein Porridge Rezepte genau das Richtige für dich.

Chia-Porridge
© iStock
Lust auf einen Protein Porridge? Wir verraten dir, was dafür alles in deine Schüssel kommt.

Es ist das ideale Frühstück, der perfekte cremige Snack, hat eine kurze Kochzeit und Vorbereitungszeit und ist zudem unheimlich lecker. Die Rede ist natürlich vom Porridge (hier haben wir die besten Porridge im Vergleich). Der matschige Haferbrei, den wir mit Toppings unserer Wahl schmücken können, ist die perfekte Mahlzeit, wenn es mal schnell sein muss und du entweder etwas Süßes oder Salziges verdrücken möchtest. Denn den Porridge kannst du nicht nur vernaschen, wenn du den süßen Zahn befriedigen willst, sondern kannst ihn auch herzhaft zubereiten.

Zudem gibt es auch Rezepte für einen gewissen Protein Porridge, der perfekt für alle Fitness- und körperbewussten Menschen ist. Wie du den Haferbrei mit Eiweiß zubereitest, eventuell mit Insektenprotein herumexperimentiertst und weitere interessante Tipps rundum das Thema Porridge gibt es hier.

Protein Porridge: Ist in Haferflocken Protein enthalten?

Beim Porridge kommt es besonders auf die Toppings an, wenn dir die Einnahme von Mikronährstoffen und Vitaminen wichtig ist und du den Tagesbedarf und Nährwerte decken möchtest. Trotzdem sind sie eine hervorragende Eiweißquelle. 100 Gramm Haferflocken enthalten um die 13,5 Gramm Eiweiß.

Eine Portion Porridge aus 50 Gramm Haferflocken und Wasser enthält schon mal 7,5 Gramm Protein. Kommen dann noch zusätzliche Toppings oder weitere Lebensmittel wie Kuhmilch, Erdnüsse oder Hülsenfrüchte in deine Schüssel hinzu, bekommt die Speise automatisch mehr Proteine. Wenn du sportaffin bist und gerne Sport treibst, ist das natürlich perfekt, denn deine Muskeln brauchen Eiweiß, um zu wachsen.

Protein Porridge: Rezept mit Proteinpulver

Auf dein Frühstück verzichtest du nie, wünschst dir aber noch etwas mehr Eiweiß darin? Dann haben wir jetzt das perfekte Rezept für einen leckeren Protein Porridge mit Proteinpulver, der dich fit und gesättigt in den Tag starten lässt. Das perfekte Fitnessfrühstück mit kurzer Kochzeit! Das Beste: Es enthält keinen Zucker und besteht aus vielen gesunden Zutaten. Besser geht es kaum!

Übrigens, wenn du gerne experimentierst, kannst du anstelle des normalen Proteinpulvers auch Insektenprotein verwenden. Es klingt zwar merkwürdig, aber Insektenprotein ist sehr gesund und weist einen Eiweißanteil von 75 Prozent auf.

Zutaten (2 Portionen)

200 ml Mandelmilch

70 g Haferflocken

2 EL Eiweißpulver mit Vanille-Geschmack (Geschmack optional) oder Insektenprotein

1 EL Xylit

1 EL Chia Samen

Einige gehackte Mandeln

Einige Himbeeren oder andere Früchte deiner Wahl (mit der Obst-Diät kannst du sogar mithilfe gewisser Früchte abnehmen)

Und so gehts

1. Milch, Haferflocken, Eiweißpulver oder Insektenprotein, Xylit und Chia Samen in einen Topf hinzufügen und auf mittlere Stufe für ca. fünf Minuten köcheln lassen und immer wieder umrühren.

2. Porridge in zwei Schüsseln füllen und mit den gehackten Mandeln und Beeren (optional sind auch Bananen, Erdbeeren oder Kiwis) toppen. Wer es morgens eilig hat, kann den Porridge mit dem Proteinpulver oder Insektenprotein auch einen Abend vorher zubereiten und am nächsten Morgen als Overnight-Oats genießen.

Protein Porridge: Weitere Zutaten, die dein Porridge zu einer besseren Eiweißquelle machen

Nachdem du nun das Grundrezept für einen hervorragendes Protein Porridge kennst, decken wir noch weitere Zutaten und Kombinationsmöglichkeiten auf, die dein Haferbrei mit noch mehr Eiweiß füllen.

1. Erdnussmus

Wenn du von Nüssen als Toppings nicht genug bekommst, dann wirst du Erdnussmus erst recht lieben. Bereits drei Teelöffel der leckeren Creme enthalten um die neun Gramm Protein und geben deinem Porridge eine zusätzlich nussige Note. Alternativ kannst du auch zu leckerem Mandelmus greifen, die ebenso cremig und lecker ist. Unser Tipp: Mit einer Prise Zimt rundest du alles perfekt ab!

2. Milch

Normalerweise wird Porridge mit Wasser zubereitet. Wer allerdings mehr Eiweiß zu sich nehmen möchte, der kann auch ruhig auf Milch zugreifen, die eine hervorragende tierische Proteinquelle ist. 200 Milliliter enthalten um die sieben Gramm Eiweiß. Falls normale Milch für dich nicht infrage kommt, kannst du natürlich auch auf pflanzliche Alternativen zu Kuhmilch setzen. 100 ml Sojadrink enthält beispielsweise genauso viel Eiweiß wie dieselbe Menge entrahmte Kuhmilch (drei Gramm Protein). Bei Hafer-, Mandel- oder Reisdrinks sieht es dann wieder etwas anders aus, da darin weniger Eiweiß enthalten ist.

3. Eier

Wenn du dachtest, dass dein Porridge immer nur mit Früchten oder anderen süßen Toppings verfeinert werden kann, der irrt. Den Haferbrei kannst du auch herzhaft zubereiten. Wie wäre es also mit einem Ei, das direkt sieben Gramm Protein enthält. Anstelle von Zimt und Zucker schenkst du dem Gericht eine Prise Salz und Pfeffer und anstelle von Nüssen und Kernen kannst du zu frischem Spinat greifen, welches wichtige Nährwerte abdeckt. Lecker!

Übrigens: Anstelle vom Eiweißpulver mit Vanillegeschmack kannst du auch etwas herumexperimentieren und auf Insektenprotein setzen, welches ebenfalls als Pulverform zu kaufen ist und meistens zusätzlich noch Sonnenblumenprotein und Erbsenproteinisolat enthält.

Protein Porridge: Kann man mit Porridge abnehmen?

Wer abnehmen möchte, macht mit der regelmäßigen Einnahme von Porridge schon mal alles richtig. Die enthaltenen Ballaststoffe quellen im Magen-Darm-Trakt auf und sorgen nicht nur für eine gesunde Verdauung, sondern gibt uns zudem auch noch ein langfristiges Sättigungsgefühl. Dafür sorgen übrigens auch die gesunden langkettigen Kohlenhydrate darin.

Wer im Laufe des Tages also lästigen Heißhunger vermeiden möchte, löffelt morgens lieber eine Schüssel Haferbrei mit Proteinpulver oder Insektenprotein, Mandelmus, Bananen oder Nüssen als Fitnessfrühstück, anstelle zu einem Brötchen mit Konfitüre, Fertigmüsli oder Croissants zu greifen, die kurzkettige Kohlenhydrate enthalten und als Dickmacher verpönt sind.

Auch eine Studie des American College of Nutrition konnte bereits belegen, dass Porridge besser als herkömmliche Frühstückscerealien sättigt und sich dank der Ballaststoffe positiver auf das Hungergefühl auswirkt.

Diese Themen könnten dich auch interessieren: Porridge zum Abnehmen, Frühstücks-Kuchen, Wasserfasten, Nulldiät und die Montignac-Methode

Verwendete Quellen: einfachbacken.de, fitforfun.de, ncbi.nlm.nih.gov

Overnight Oats mit Früchten
Du liebst ein Powerfrühstück? Dann sind Overnight Oats genau das Richtige für dich. Wir verraten dir ein einfaches Rezept. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...