Spar-Tipps 2022: Dieses Waschprogramm ist ein Stromfresser

Spar-Tipps 2022: Dieses Waschprogramm ist ein wahrer Stromfresser

Wir wollen, dass unsere Wäsche und unser Geschirr schnell sauber werden. Ein bestimmtes Waschprogramm ist jedoch fatal für deinen Stromverbrauch.

Ob Waschmaschine oder Geschirrspüler: Wenn wir unsere schmutzige Wäsche und unser schmutziges Geschirr in die Maschinen geben, soll es zügig gereinigt werden. Gerade leben wir in einer Zeit, in der wir an allen Ecken und Enden Strom einsparen wollen, um unseren Geldbeutel etwas zu entlasten. Da wird es doch wohl am besten sein, die Waschmaschine und den Geschirrspüler im Kurzprogramm laufen zu lassen, damit unsere Sachen viel schneller fertig sind. Oder? Warum das Schnellwaschprogramm unserer Geräte eigentlich ein großer Mythos ist und was du stattdessen machen solltest, erklären wir dir hier.

Psst! Auch im Schlafzimmer versteckt sich die ein oder andere Energiefalle, von der du gar nichts wusstest! Diese 5 Fehler sind nämlich echte Stromfresser im Schlafzimmer.

Achtung! Dieses beliebte Waschprogramm verschwendet Energie

Das Kurzprogramm unserer Waschmaschine und unseres Geschirrspülers scheint äußerst praktisch zu sein – schließlich spart es uns enorm viel Zeit. Wir alle benutzen es gerne, wenn es mal etwas schneller gehen muss. Aber leider gibt es einen Haken. Den Großteil des Stroms verbraucht eine Waschmaschine nämlich, um das Wasser aufzuheizen. Das ändert sich nicht, wenn du das Kurzprogramm deiner Maschinen einstellst. Viel eher steigt der Energieverbrauch an, weil die Maschine schneller arbeiten muss. Je schneller die Geräte arbeiten müssen, desto mehr Wasser wird auch verbraucht. Kurzum: Die Kurzwachprogramme fressen nicht nur zu viel Strom, sondern auch zu viel Wasser.

Das ist die stromsparende Alternative zum Kurzwaschprogramm

Wenn du von nun an beim Waschen von Wäsche und Geschirr Energieressourcen und deine Nebenkostenabrechnung schonen möchtest, hast du zwei Optionen. Entweder, du verwendest statt des Kurzwaschprogramms den Eco-Modus. Dieses Programm braucht zwar etwas länger, frisst insgesamt aber weniger Wasser und Strom.

Die andere Möglichkeit ist, deine Wäsche einfach kalt zu waschen. Dadurch wird die Wäsche trotzdem sauber und deine Waschmaschine muss keine Energie aufwenden, um das Wasser zu erhitzen! Alle Infos und eine Anleitung zur Kaltwäsche geben wir dir hier: Diese Vorteile hat kaltes Waschen für deinen Energieverbrauch.

Auch interessant:

Waschmittel leer? Diese 3 Alternativen reinigen deine Wäsche – und du hast sie zu Hause!

Richtig heizen: Die 12 besten Tipps zum Sparen und besseren Heizen

Haushalt: Versteckte Stromfresser! Diese 3 Geräte verbrauchen nachts viel Strom

Verwendete Quellen: perwoll.de, merkur.de

Wasser aus Wasserhahn
Ein großer Teil der Energiekosten im Haushalt geht für die Aufbereitung von Warmwasser drauf. Willst du deinen Energie- und Wasserverbrauch und dadurch auch die Nebenkosten und die CO₂-Emissionen senken, dann pass jetzt gut auf.
 Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...