Freundschaft mit dem Ex: Geht das überhaupt?

Freundschaft mit dem Ex: Geht das überhaupt?

Nach dem Beziehungs-Aus verliert man oft nicht nur seinen Partner, sondern auch einen Freund. Doch muss das sein? Ob eine Freundschaft mit dem Ex funktionieren kann, klären wir hier.

Nach einer Trennung steht für viele frisch getrennte Paare immer wieder eine Frage im Raum: Können wir Freunde bleiben? Ist die Trennung schlecht verlaufen, weil zum Beispiel ein Partner den anderen betrogen hat, ist die Antwort in vielen Fällen wahrscheinlich ein klares Nein. Doch gerade wenn man sich im Guten trennt, kann es sich lohnen, über die Möglichkeit einer Freundschaft zumindest nachzudenken. 

5 gute Gründe, um mit dem Ex befreundet zu bleiben

1. Er ist eine wichtige Stütze für dich

Besonders, wenn ihr lange ein Paar wart, kann es schwer sein, sich von der anderen Person für immer zu trennen. Lange war er deine Stütze, hat dich supportet und stand dir mit Rat und Tat beiseite. Wenn die Trennung im Guten verlaufen ist, weil ihr zum Beispiel unterschiedliche Lebensvorstellungen hattet oder einfach nicht mehr romantische Gefühle füreinander hegt und ihr euch beide noch gegenseitig wichtig seid, dann spricht im Grunde nichts gegen eine Freundschaft mit dem Ex. Hast du das Gefühl, dass du ihm immer noch zu 100 Prozent vertrauen kannst und willst ihn nicht missen, kann eine Freundschaft noch möglich sein.

2. Ihr habt gemeinsame Kinder

Ohne Verbindlichkeiten wie gemeinsame Kinder oder gemeinsame Haustiere muss man seinen Ex im Zweifel nie wieder sehen. Seid ihr aber Eltern, sieht das Ganze anders aus. Ihr werdet euch immer wieder begegnen. Auf Geburtstagen, an Weihnachten oder um die Kinder von A nach B zu bringen. Besonders dann kann es sinnvoll sein, auch weiterhin auf freundlicher Ebene miteinander umzugehen. Schließlich wollt ihr eure Kinder nicht mit eurem Rosenkrieg belasten. Damit die Freundschaft im Sinne der Familie weiterhin funktionieren kann, müssen beide die Trennung gut verarbeitet haben und keine Gräuel mehr gegeneinander hegen.

3. Ein gemeinsamer Freundeskreis

Lange wart ihr ein Paar und habt euch einen gemeinsamen Freundeskreis aufgebaut. Nun, da die Beziehung vorbei ist, müsst ihr euch entscheiden: Wie wollt ihr mit euren Freunden und vor allem miteinander umgehen? Sollen euch eure Freunde immer nur noch getrennt einladen oder könnt ihr es schaffen, auch gemeinsam am Tisch bei einem Glas Wein zu sitzen? Ein gemeinsamer Freundeskreis kann ein guter Grund sein, auch eine weitere Freundschaft mit dem Ex in Erwägung zu ziehen. Vielleicht findet ihr ja wieder als Freunde zueinander.

4. Vorherige Freundschaft

Gerade wenn ihr bereits vor eurer Beziehung lange miteinander befreunde wart, kann eine Freundschaft auch nach dem Liebes-Aus eine gute Entscheidung sein. Es gab einen guten Grund, warum ihr damals so gute Freunde wart, vielleicht gibt es den heute auch noch. Wichtig ist, dass ihr beide mit eurer romantischen Beziehung abgeschlossen habt und es kein Risiko für ein On-Off gibt.

5. Kein Interesse mehr an einer Beziehung

Gründe für eine Trennung gibt es viele. Dabei schließen einige schneller mit dem Beziehungs-Aus ab, während andere noch lange an der Beziehung hängen. Seid ihr euch jedoch beide mit absoluter Sicherheit einig, dass eine Partnerschaft zwischen euch nicht funktioniert, wollt euch aber noch weiterhin sehen, kann eine Freundschaft funktionieren. Lies dazu weiter unten unsere Tipps durch, mit denen die Freundschaft mit dem Ex gelingen kann.

3 gute Gründe, um nicht mit dem Ex befreundet zu bleiben

1. Du hast noch Gefühle für ihn

Mach dir nichts vor: Hast du die Trennung noch nicht verarbeitet und hast immer noch Gefühle für deinen Ex, ist eine Freundschaft zu diesem Zeitpunkt keine gute Idee. Ein Gefühlschaos, Verletzung und eventuell eine quälende On-Off-Beziehung sind vorprogrammiert. Eine Freundschaft mit dem Ex kann nur funktionieren, wenn auf beiden Seiten keine romantischen Gefühle mehr füreinander da sind.

2. Er ist toxisch

Schon in eurer Beziehung hat er dich ständig manipuliert, deinen Selbstwert zerstört und dir Leid zugefügt? Dann wird sich das auch innerhalb einer Freundschaft bestimmt nicht ändern. Toxische Personen sind nicht nur in Partnerschaften manipulativ und toxisch, sondern auch in Freundschaften. Sei froh, dass du es aus der toxischen Beziehung geschafft hast und halte dich von deinem Ex so gut es geht fern.

3. Ihr hattet eine schlimme Trennung

Betrug, Lügen, Missachtung. Eine Trennung kann ganz schön böse verlaufen. Hattet ihr eine schlimme Trennung und dein Herz ist gebrochen, ist es besser, keine Freundschaft mit dem Ex zu führen. Auch eine Freundschaft braucht Vertrauen, Loyalität und Zuneigung. So wie auch eine Rose nicht auf verbrannter Erde wachsen kann, kann es auch keine Freundschaft nach einem schlimmen Beziehungs-Aus.

Das könnte dich auch interessieren: Beziehungkrise: Soll ich mich trennen?On-Off-Beziehung: Tipps zum Retten oder Beenden der Beziehung und Beziehungsprobleme lösen: Diese 5 Tipps können eure Beziehung retten

So funktioniert die Freundschaft mit dem Ex

Eine Freundschaft mit dem Ex zu führen, kann funktionieren. Allerdings nur, wenn auch beide dafür bereit sind. Es gibt bestimmte Voraussetzungen und Bedingungen, damit eine Freundschaft nach der Beziehung funktionieren kann. Welche das sind, liest du hier.

  • Gewinnt erst einmal etwas Abstand voneinander, um die Trennung zu verarbeiten. Es ist nicht ratsam, Beziehung und Freundschaft nahtlos ineinander übergehen zu lassen. Lasst euch Zeit und definiert eure Verbindung zueinander dann noch mal neu.
  • Reflektiere deine Gefühle. Sobald du noch romantische Gefühle für deinen Ex hegst und dir insgeheim ein Liebescomeback wünschst, kann eine Freundschaft nicht funktionieren. Sie würde dir nur wehtun.
  • Bevor ihr euch für eine Freundschaft entscheidet, solltet ihr beide eure Bedürfnisse und Grenzen klar definieren und mit der anderen Person besprechen. Setzt klare Grenzen für eure Freundschaft und kommuniziert eure Wünsche und Erwartungen.
  • Respektiert und achtet einander – immer. Seid ehrlich miteinander, lasst nichts Vergangenes aus euerer Beziehung wieder hochkochen und schaut gemeinsam in die Zukunft der neuen Freundschaft.
  • Fühlt sich nur einer von euch mit der Freundschaft nicht wohl oder leidet noch unter der Trennung, solltet ihr lieber Abstand voneinander gewinnen. Die Freundschaft nach der Partnerschaft muss auf Augenhöhe sein.

Laut Studie: Personen, die mit dem Ex befreundet bleiben, haben psychopathische Tendenzen

Die Sache mit der Freundschaft nach einer Beziehung klappt nur in den seltensten Fällen und glaubt man einer Studie der Oakland University, dann ist das wohl auch ganz gut so. Denn die Auswertung ergab, dass Menschen, die nach einer Trennung mit dem Ex-Partner befreundet sind, in den meisten Fällen psychopathische Tendenzen aufweisen. Will im Klartext heißen: Die Freundschaft zum Ex soll hauptsächlich von "dunklen Persönlichkeitszügen" und Sex motiviert sein.

Die Psychologen Dr. Lisa Welling und Justin Mogilski haben in ihrer Studie zum Thema "Freundschaft mit Ex-Partnern" 861 Teilnehmer zu ihrem Verhalten nach einer Trennung befragt. Die Probanden sollten begründen, warum sie weiterhin mit ihrem Ex befreundet sein wollten, außerdem mussten sie Angaben zu ihrer Persönlichkeit machen. Und dabei kam heraus: Es sind häufig Menschen mit psychopathischen Persönlichkeitszügen, die nach einer Trennung weiterhin mit ihren Ex-Partnern befreundet sind. Psychopathisch bezieht sich dabei auf die sog. "Dunkle Triade", also Personen mit "dunklen Persönlichkeitszügen" – konkret sind dabei Narzissmus, Machiavellismus (Rücksichtslosigkeit, immer auf den eigenen Vorteil bedacht) und Psychopathie gemeint. Wer sich also weiterhin Vorteile von der Freundschaft mit dem Ex-Partner verspricht – wie beispielsweise Finanzen, soziale Kontakte oder Sex – lässt sich laut der Studie eher auf eine Freundschaft mit dem Ex-Partner ein! Und das führt dann auch häufig zu Sex mit dem Ex.

Studie hin, Studie her: Wir glauben weiter an das Gute im Menschen und sind uns sicher, dass viele Menschen ihren Ex-Partner auch einfach als Mensch zu schätzen gelernt haben und deshalb weiterhin befreundet sein wollen. Ob eine Freundschaft mit dem Ex für dich infrage kommt, musst du ganz alleine entscheiden.

Auch interessant:

Verwendete Quellen: jetzt.de, wmn.de

Frau weint
Befindest du dich in einer ungesunden Partnerschaft? Achte auf diese fünf Warnsignale. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...