Das sind die besten 4 Tipps für Outdoor-Sport im Sommer

Das sind die besten 4 Tipps für Outdoor-Sport im Sommer

Du möchtest im Sommer Outdoor-Sport betreiben? Wir verraten dir, worauf es beim Wandern bei hohen Temperaturen ankommt.

Hiking ist aktuell total angesagt und erlebt einen richtigen Hype. Nicht nur bei niedrigeren Temperaturen erfreut sich diese Sportart großer Beliebtheit, sondern gerade im Sommer kann das Wandern eine tolle Freizeitbeschäftigung sein. Wir verraten dir, worauf du beim Sporttreiben während der Hitze achten solltest und wie du dein Workout richtig planst.

1. Die richtige Kleidung

Der Hike-Ambassador des Sportlabels lululemon, Malte Eckart, rät zu anpassungsfähiger, wandelbarer und wasserfester Kleidung. Die Auswahl des Materials ist ebenfalls entscheidend. Er empfiehlt einen abriebfesten Stoff mit Stretch-Anteil, der sich auf der Haut angenehm anfühlt und leichte Bewegungsabläufe ermöglicht. Die neue lululemon Hike-Kollektion beinhaltet spezielle Kleidung, die genau auf die Bedürfnisse der Wander:innen zugeschnitten ist und reicht von speziellen Leggings bis hin zu BHs und Rücksäcken. Hier kannst du die stylischen und zugleich super bequemen Teile direkt nachshoppen 🛒.

Laut dem Laufexperten sollten diese Kleidungsstücke unbedingt mit:

  • Wechselsachen
  • Regenjacke
  • Mütze oder Cap
  • Sonnenbrille
  • Solide Trailschuhe, Wander- oder Trekkingschuhe sowie gutsitzende Socken

2. Sonnenschutz

Gerade beim Wandern in den Bergen solltest du auf ausreichenden Sonnenschutz achten. Creme dich am besten mit einem Produkt ein, das über einen LSF 50 verfügt und vergiss nicht, die Sonnencreme in regelmäßigen Abständen erneut aufzutragen. Sonnenschutz ist beim Wandern im Sommer Pflicht!

Hier kannst du einige unserer Favoriten direkt nachshoppen 🛒:

3. Die richtige Vorbereitung

Hier spielt deine persönliche Fitness und deine körperliche Verfassung eine entscheidende Rolle. Auf Basis dieser Faktoren solltest du deine Streckenauswahl treffen. Wähle also die Distanz sowie die Höhenmeter gemäß deiner Kondition aus. Der Experte rät: Lieber klein anfangen und sich dann steigern! Ratsam ist es zudem, sich im Vorfeld mit der Strecke und dem Verlauf vertraut zu machen. Gefahrenstellen, Raststätten oder besondere Steigungen kannst du dir markieren.

4. Die richtige Ernährung

Planst du deinen Hike im Sommer, sind hohe Temperaturen sehr wahrscheinlich. Daher solltest du unbedingt auf ausreichend Flüssigkeit achten, denn während des Hikes wirst du sicherlich stark schwitzen. In diesem Fall kannst du zu hochwertigen Elektrolyten greifen. Außerdem empfiehlt der Hike-Experte leicht verdauliches Essen zu sich zu nehmen, wie beispielsweise Obst, (insbesondere Bananen), Nüsse oder Energy-Riegel. Es gilt: Setze während des Hikes lieber auf hochwertige und langkettige Kohlenhydrate anstatt auf kurzen Zucker, wie er beispielsweise in Traubenzucker enthalten ist.

Frau mit Knackpo
Alle Sportmuffel aufgepasst: Du möchtest einen Knackpo, aber schweißtreibende Workouts sind nicht dein Ding? Dann wirst du diese Leggings lieben. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...