Ziegenmilchseife Pickel: Wundermittel gegen unreine Haut?

Ziegenmilchseife Pickel: Wundermittel gegen unreine Haut? Das steckt dahinter

Kann Ziegenmilchseife Pickel verbannen und für eine reine Haut sorgen? Hier kommen die wichtigsten Infos dazu.

Menschen mit einem superempfindlichen und sensiblen Hauttyp wissen, wie unangenehm Pickel, Unreinheiten und Co. sein können. Zwar ändern sie nichts an unserer Persönlichkeit und sollten auch kein Maßstab für Schönheit sein, dennoch geht jeder individuell mit Unreinheiten um und leider nagen Pickel und Mitesser bei vielen am Selbstwertgefühl. Während für einige bereits ein kleiner Pickel ausreicht, um sich unsicher zu fühlen, ist es für andere eine stark entzündete Akne. Natürlich gibt es aber auch wiederum Menschen, die solch ein Hautbild ohne zu zögern akzeptieren und sich davon nicht ablenken lassen. Beide Verhaltensweisen sind auf ihrer Art und Weise und je nach Zustand vollkommen in Ordnung. Letztendlich entscheidest du, wie du dich fühlst. Dennoch solltest du wissen, dass du egal ob mit oder ohne Pickel, Akne, Entzündungen wunderschön bist und so kitschig es sich auch anhört: Es kommt auf die inneren Werte an.

Dass du trotzdem auf der Suche nach Pflegemitteln für eine reine Haut bist, ist natürlich ebenso verständlich. Wir haben uns schlaugemacht und alles über das Thema Ziegenmilchseife in Bezug auf Pickel herausgefunden. Hier kommen die wichtigsten Infos zur Stückseife für dich.

Ziegenmilchseife: Was ist das?

Ziegenmilchseife ist genau das, was man sich beim Namen denkt. Es handelt sich um Seife aus Ziegenmilch. Sie eignet sich besonders für unreine und fettige Haut. Unreine Haut findet ihren Ursprung meistens in den Poren, die verstopfen. Talg und Fette können nicht an die Hautoberfläche und stauen sich an. Die Folge davon sind Pickel, Mitesser und Entzündungen. Ziegenmilchseife reinigt und dringt tief in die Poren und kann Unreinheiten an den Kragen gehen.

Du erkennst eine gute und qualitativ hochwertige Ziegenmilchseife an ihren 100-prozentigen Bio-Zutaten. Die Kombination aus den natürlichen Inhaltsstoffen wie Sheabutter, Mandelöl, Kokosöl und Ziegenmilch enthält eine Menge nährreiche Vitamine wie Vitamin A, C und E, Provitamin B5, Mineralien wie Calcium, Magnesium und Natrium und Spurenelemente für die Haut.

Ziegenmilchseife hat im Vergleich zur herkömmlichen Seife einen viel höheren Fettgehalt und wirkt daher auch rückfettend. Zudem stärkt die Stückseife die Hautschutzbarriere und ist mild zur Haut.

Was kann Ziegenmilchseife noch?

Dass die Anwendung von Ziegenmilchseife ein ebenmäßiges Hautbild fördert, Unreinheiten beseitigt und für jeden Hauttyp geeignet ist, wissen wir nun. Doch das ist nicht alles, was die Stückseife kann. Die darin enthaltenen Stoffe haben weitere Vorteile.

Ziegenmilchseife...

  • spendet der Haut Feuchtigkeit,
  • wirkt als natürliches Anti-Aging-Mittel,
  • beruhigt die Haut bei Juckreiz und Ausschlägen,
  • beugt Irritationen vor,
  • wirkt entzündungshemmend,
  • kurbelt die Zellerneuerung an,
  • stärkt das Bindegewebe,
  • wehrt freie Radikale aus der Umwelt ab,
  • unterstützt die Wundheilung.

Gegen diese gezielten Beschwerden hilft Ziegenmilchseife ebenfalls:

  • Neurodermitis
  • Trockene Hautbild
  • Psoriasis
  • Falten
  • Allergien
  • Ekzeme
  • Juckreiz

Wofür wende ich Ziegenmilchseife an?

Ziegenmilchseife kannst du nicht nur für deine Gesichtspflege verwenden, sondern auch für deine Haare und deinen Körper. Hier kommen einige Tipps und Anwendungsmöglichkeiten der Stückseife für dich:

Ziegenmilchseife als Gesichtsseife

Ziegenmilchseife reinigt die Haut porentief und ist daher der ideale Gesichtsreiniger und Make-up-Entferner. Dafür feuchtest du deine Handinnenflächen mit Wasser an und schäumst die Ziegenmilchseife damit auf. Anschließend massierst du die Seife großzügig in dein Gesicht und Dekolleté ein. Achtung: Spare die Augenpartie hierbei aus, um ein Brennen in den Augen zu vermeiden. Du kannst das Produkt täglich als Gesichtsseife anwenden.

Ziegenmilchseife als Peeling

Die in der Ziegenmilch natürlich vorkommende Milchsäure hat einen milden Peeling-Effekt. Wäschst du dein Gesicht also mit der Stückseife, schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Der Peeling-Effekt entfernt tote Hautschüppchen und sorgt für einen weichen und ebenmäßigen Teint.

Ziegenmilchseife als Gesichtsmaske

Schäume die Stückseife zwischen deinen Händen mit Wasser auf und verteile eine etwas dickere Paste auf dein entweder gesamtes Gesicht oder gezielte Partien mit Pickeln und Unreinheiten. Lasse die Seife ca. fünf bis zehn Minuten einwirken und spüle sie danach mit lauwarmem Wasser wieder ab. Anschließend kannst du dein Gesicht wie gewohnt pflegen.

Ziegenmilchseife als Shampoo

Wie bereits erwähnt, kannst du Ziegenmilchseife nicht nur für das Gesicht anwenden, auch deine Haare können von dem Produkt profitieren. Feste Stückseife rückt immer mehr in den Vordergrund und feiert sein Comeback. Schäume die Ziegenmilchseife großzügig auf und massiere den Schaum in deine Kopfhaut. Spüle das Shampoo anschließend wieder aus.

Ziegenmilchseife als Körperseife

Ziegenmilchseife kannst du auch als Körperseife unter der Dusche verwenden. Hier gehst du genauso vor, indem du die Seife mit Wasser aufschäumst, diese auf deinem Körper verteilst und abschließend wieder abspülst. Bonuspunkt: Entscheidest du dich für feste Seife, verzichtest du auf Plastikverpackungen und tust nicht nur deinem Körper, sondern auch der Umwelt etwas Gutes.

Ziegenmilchseife selbst herstellen

Du möchtest Ziegenmilchseife selbst herstellen? So gehst du laut naturseife-und-kosmetik.de Schritt für Schritt vor.

Achtung: Solltest du vorher noch keine Erfahrung mit Seifenherstellung haben, empfiehlt es sich, sich vorher darüber schlauzumachen und nicht direkt mit der Herstellung zu beginnen. Du musst die Stoffe und den Prozess relativ gut kennen, um damit zu beginnen.

Das benötigst du:

  • 450 g Kokosöl
  • 250 g Margarine
  • 250 g Rapsöl
  • 150 g Sheabutter
  • 100 g Mandelöl
  • 400 g gefrorene Ziegenmilch (am besten füllst du die Ziegenmilch in eine Eiswürfelform und legst diese über Nacht in das Eisfach)
  • NaOH-Menge selbst berechnen (Seifenrechner)
  • 1 gehäufter Esslöffel kalter Sahnequark
  • Stabmixer
  • Seifenform

So geht's:

1. Bereite aus NaOH und den Ziegenmilcheiswürfeln eine Lauge zu. Lasse diese anschließend auf ca. 30 Grad Celsius abkühlen.

2. In der Zwischenzeit bringst du das Kokosöl und die Margarine zum Schmelzen. Nachdem du den Topf vom Herd genommen hast, gibst du die Sheabutter hinzu, die von selbst in den heißen Fetten schmilzt.

3. Gebe nun die Pflanzenöle zu den Fetten hinzu und lasse die gesamte Masse ebenfalls auf ca. 30 Grad Celsius abkühlen.

4. Ist die Temperatur erreicht, kannst du beide Massen miteinander vermischen. Mit einem Stabmixer dickst du die Seifenmasse zusätzlich an.

5. Füge nun den eiskalten Sahnequark zur Seifenmasse hinzu und vermische alles sorgfältig miteinander.

6. Als Nächstes füllst du die Seife in die gewünschte Seifenform und deckst diese ab. Stelle die Form dann an einen kühlen Ort.

7. Nach dem Ausformen benötigt die Seife weitere sechs Wochen zum Nachreifen.

Ob du dich nun täglich mit Pickeln, Unreinheiten, Mitessern und Co. auseinandersetzen musst oder nicht – du bist wunderschön und perfekt wie du bist. Lass dich davon nicht unterkriegen und vergiss nicht, dass du trotzdem ein Individuum bist, das ganz besonders und einzigartig ist.

Diese Themen könnten dich auch interessieren: Rizinusöl für die Haare, Hausmittel gegen Augenfalten, Trockene Hände, Schuppige Haut, Ausreinigung Gesicht, Fruchtsäurepeeling, Pickel abdecken

Verwendete Quellen: simplyworks.eu, liebenswert-magazin.de, naturseife-und-kosmetik.de

Frau mit Peeling im Gesicht
Pickel, Mitesser und Rötungen können ein Zeichen für hormonelle Akne sein. Alles über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten findest du hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...