Reinigungsbalsam: Wirkung und die besten Produkte

Reinigungsbalsam: Das ist der richtige Cleansing Balm für deine Haut

Ein Reinigungsbalsam ist eine schonende Alternative für deine Gesichtsreinigung. Wir verraten dir hier, was ihn so besonders macht.

Die Gesichtsreinigung ist einer der wichtigsten Steps in unserer Hautpflegeroutine. Sie sorgt dafür, dass Make Up, Schmutz, Schweiß und überschüssiger Talg von unserer Haut entfernt wird und bereitet die Haut auf die anschließende Pflege vor. Durch eine gründliche Reinigung können wir außerdem Unreinheiten, verstopfte Poren, Verunreinigungen und einen fahlen Teint vorbeugen. Die meisten greifen für die Reinigung zu Abschminktüchern, Reinigungsschaum oder Reinigungsgelen. Doch in letzter Zeit hat sich eine neue Form der Reinigung auf dem Hautpflegemarkt beliebt gemacht: Der Reinigungsbalsam. Wegen seiner sanften Textur, seiner einfachen Anwendung und dem angenehmen Hautgefühl liegt dieses Produkt immer mehr im Trend. Wir verraten dir hier, was es mit dem Produkt auf sich hat und welcher Cleansing Balm zu deinem Hauttyp passt.

Auch spannend: Toner Gesicht, Henna Augenbrauen, Kollagen KapselnMineralische Sonnencreme

Reinigungsbalsam: Was ist das?

Das Konzept des Reinigungsbalsams kommt aus Südkorea, wie viele andere Beautytrends auch. Der Balsam hat eine cremige, wachsartige Konsistenz und Textur und wird bei Haut- bzw. bei Wasserkontakt zu einem feinen Öl oder – je nach Produkt – auch zu einer milchigen Textur, die Schmutz, Talg und Make Up bei der Anwendung auflöst und von der Haut entfernt.

Dabei wird der Reinigungsbalsam oft bereits auf die trockene Haut aufgetragen und die Textur anschließend ordentlich in das Gesicht einmassiert. So bietet ein Cleansing Balm eine sanfte, aber sehr effektive Lösung, um das Gesicht gründlich zu reinigen und ein angenehmes Hautgefühl zu kreieren. Ein Reinigungsbalsam kann so also eine optimale und sehr milde Alternative zu Abschminktüchern sein – besonders, da hier sanft massiert wird, statt gerubbelt. Außerdem ist der Reinigungsbalsam (Reinigunsgöl) effektiv gegen Verunreinigungen und kann auch an den Augen angewedet werden.

Im Idealfall stimmst du deinen Reinigungsbalsam auf die Bedürfnisse deiner Haut ab. Viele Produkte enthalten außerdem tolle Wirkstoffe, die deine Haut nicht nur reinigen, sondern auch pflegen.

Reinigungsbalsam: Anwendung

Der Cleansing Balm wird folgendermaßen in deine Hautroutine eingebaut:

  1. Reinigung: Du beginnst direkt mit dem Reinigungsbalsam. Viele Produkte werden direkt auf die trockene oder angefeuchtete Haut aufgetragen und sanft einmassiert. Der Balm wird bei Hautkontakt zu Öl und entfernt mit der öligen Textur Make Up (auch an den Augen) und Schmutz.
  2. Anschließend wäschst du den Balsam (Öl) von deinem Gesicht ab oder entfernst das Öl mit einem feuchten Tuch. Tipp: Mild formulierte Reinigungscremes können auch zur Entfernung von Augen-Make Up verwendet werden. Trage den Balm hier besonders vorsichtig auf und vermeide ein zu starkes Reiben mit den Fingern.
  3. Der Balm hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl. Wer mag, kann als zweiten Reinigungsschritt einen Toner (Gesichtswasser) verwenden.
  4. Jetzt ist die Haut bereit für die Pflege. Trage tagsüber eine Pflege mit LSF auf, abends eine reichhaltige Creme.

Reinigungsbalsam: Welches Produkt passt zu deinem Hauttyp?

Hier verraten wir dir, welcher Reinigungsbalsam bzw. welches Reinigungsöl am besten zu deinem Hauttypen passt.

  • Mischhaut: Die Mischhaut vereint zwei verschiedene Bedürfnisse: Die T-Zone ist oft ölig, während der Rest des Gesichts trocken ist. Hier solltest du darauf achten, dass dein Produkt auf beide Bedürfnisse abgestimmt ist. Besonders Rosenextrakt ist ein wunderbarer Inhaltsstoff für diesen Hauttyp.
  • Normale Haut: Normale Haut freut sich über einen Reinigungsbalsam (Reinigungsöl), der gründlich reinigt, aber auch Feuchtigkeit spendet.
  • Empfindliche Haut: Wenn deine Haut sensibel ist, solltest du auf synthetische Zusatzstoffe und reizende Parabene verzichten. Wirkstoffe wie Kamille oder Kardamom sind beruhigend und pflegend.
  • Trockene Haut: Der Balsam sollte alkoholfrei sein und die Haut nicht weiter austrocknen. Im Idealfall greifst du zu einem Produkt, das pflegende Öle (Avocadoöl, Olivenöl) enthält und Feuchtigkeit spendet. Alternativ eignet sich hier auch ein Reinigungsöl.
  • Unreine Haut: Klärende und entzündungshemmende Inhaltsstoffe wie Teebaumöl, Salicylsäure oder Rosenwasser reinigen deine Haut und beugen gleichzeitig Unreinheiten vor. Achte hier besonders darauf, dass die Inhaltsstoffe zu deinem Hauttyp passen. Viele Cleansing Balms bzw. Reinigungsöle enthalten Öle, die Pickel und Verunreinigungen bei unreiner Haut begünstigen könnten.

Reinigungsbalsam: Die besten Produkte

Klick dich durch die Bildergalerie, um unsere Produktempfehlungen nachzushoppen.

Noch mehr Beautythemen für dich: BB CreamEnzympeeling, Gesichtswasser, Kamelienöl, Lippenmaske, Augenbrauen wachsen lassen

Verwendete Quellen: Amazon.de, glomex.de

Vier Konjac Schwamme
Plastikfrei, biologisch abbaubar und wiederverwendbar: Der Konjac Schwamm ist ein Beauty-Tool, das in puncto Nachhaltigkeit so einiges zu bieten hat. Alles, was du wissen musst hier. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...