Augenbrauen wachsen lassen: Die 5 besten Tipps

Augenbrauen wachsen lassen: Mit diesen 5 Tipps gelingt es

Bist du nicht von Natur aus mit dichten, buschigen Augenbrauen gesegnet? Dann können diese Tipps dabei helfen, die Augenbrauen besser wachsen zu lassen.

Während wir früher unsere Augenbrauen so dünn wie möglich gezupft haben, heißt es heute: dicht, dichter, am dichtesten. Buschige Augenbrauen liegen total im Trend. Doch was machen, wenn einen die Natur nicht mich vollen, dichten Augenbrauen gesegnet hat? Mit einigen Tipps und Tricks kann es auch dir gelingen, fluffige Brauen wie Hailey Bieber oder Gigi Hadid zu bekommen. Wie das geht, verraten wir dir hier.

Augenbrauen schneller wachsen lassen: Geht das überhaupt?

Zuerst eine schlechte Nachricht: Es gibt kein Wundermittel, dass die Augenbrauenhaare wie von Zauber über Nacht sprießen lässt. Auch wenn einige Hersteller von Augenbrauen-Produkten einem das oft versprechen. Wie dicht die Augenbrauen und wie dick die Härchen sind, hat immer etwas mit der eigenen Veranlagung zu tun. Wo keine Haare sind, können auch keine nachwachsen. Die Gene entscheiden also darüber, wie voll und buschig deine Augenbrauen sind.

Dennoch: Mit einigen Tricks kannst du die Natur etwas austricksen, die Haarwurzeln aktivieren und das Wachstum der Augenbrauen anregen. Auch wir haben die Tricks ausprobiert und verraten dir in unserem Erfahrungsbericht weiter unten, ob sie Wirkung gezeigt haben.

Die 5 besten Tipps für dichtere, vollere Augenbrauen

1. Augenbrauenserum

Augenbrauenseren gibt es mittlerweile en masse auf dem Markt. Sie sollen das Wachstum der Härchen anregen und die Wachstumsphase verlängern. So können die Augenbrauen besser und schneller nachwachsen und fallen nicht mehr so schnell aus. Das Ergebnis: dichte und volle Brauen. Ob die Seren wirklich aktiv das Wachstum der Härchen anregen können, ist wissenschaftlich noch nicht belegt. Dennoch: Die pflegende Wirkung ist unumstritten und sorgt auch dafür, dass die Wimpern gesund nachwachsen können.

Das Problem: Viele Wachstumsseren enthalten diverse Zusatzstoffe und sind mit hormonellen Inhaltsstoffen angeregt, die das Wachstum der Wimpern beeinflussen sollen. Oft sind diese Inhaltsstoffe aber nicht sehr verträglich und können unter Umständen für ein leichtes Brennen auf der Haut sorgen.

Aus eigener Erfahrung können wir den RefectoCil Lash & Brow Booster empfehlen. Er hat eine pflanzliche Wirkstoffkombination aus Hyaluronsäure, Biotin, D-Panthenol und dem Wirkstoff der roten Koralle. Das Produkt kommt ohne Hormone aus, pflegt die Augenbrauenhärchen intensiv und kann so auch die Wachstumsphase verlängern. Mehr zur Wirkung weiter unten im Erfahrungsbericht.

Mehr dazuAugenbrauen Seren: Das sind die 4 besten laut Dermatologen

2. Rizinusöl

Rizinusöl ist bekannt dafür, das Haarwachstum positiv zu beeinflussen und ist dadurch eines der beliebtesten Hausmittel für dichte und volle Wimpern und Augenbrauen. Willst du kein teures Augenbrauenserum verwenden, kannst du auch einfach das natürliche Rizinusöl benutzen. Proteine, Vitamine, Antioxidantien und gesunde Fettsäuren nähren die Haarwurzeln und pflegen diese intensiv. So kann auch das Haarwachstum positiv beeinflusst werden.

Damit die Augenbrauen besser wachsen, können wir dir unter anderem das Bio Rizinusöl von Bionoble empfehlen. Es ist 100 Prozent rein und natürlich, vegan und tierversuchsfrei.

Mehr dazuRizinusöl: Dieses Naturprodukt sorgt für volle Augenbrauen!

3. Nicht mehr zupfen

Ein wichtiger Tipp, der auch bei uns den Unterschied gemacht hat: Finger weg von der Pinzette. Willst du, dass deine Augenbrauen dicht und voll wachsen, solltest du sie nicht mehr so oft nachzupfen. Wir wissen schon: Es kann ganz schön unangenehm werden und der Drang, nur mal kurz ein, zwei Härchen herauszurupfen, ist groß. Doch bleib stark und du wirst sehen, dass deine Augenbrauen sich mit der Zeit regenerieren. Während du beim Zupfen vorher der Haarwurzel geschadet hast und dafür gesorgt hast, dass die Härchen nicht mehr so schnell nachwachsen, tut ihnen die Zupfpause gut und die Haarwurzeln können sich erholen.

Willst du deine Augenbrauen trotzdem schön in Form bringen, solltest du sie einfach mit einem kleinen Bürstchen kämmen und ggf. mit einer feinen Schere zurechtschneiden. Geh hier jedoch äußerst vorsichtig vor, damit du am Ende keine Zacke in der Braue hast.

4. Massage und Peeling

Eine tägliche Gesichtsmassage regt den Lymphfluss an, sorgt so dafür, dass Schadstoffe besser aus dem Körper transportiert werden und kann auch gegen die Entstehung von Falten helfen. Dabei solltest du aber einen Bereich nicht außer acht lassen: deine Augenbrauen. Massierst du diese, werden sie besser durchblutet, was wiederum die Haarwurzeln aktiviert und das Wachstum ankurbelt

Ähnlich funktioniert das Ganze auch mit einem Peeling. Peelst du dein Gesicht, solltest du auch die Augenbrauen mit einbeziehen. So wird nicht nur die Durchblutung angeregt, auch die Poren werden von toten Hautzellen, Talg und Schmutz befreit und die Haarfollikel haben wieder genug Platz, besser zu wachsen. Und auch Nährstoffe gelangen nun besser an die Follikel.

5. Vitamine und Nahrungsergänzung

Die Ernährung hat einen großen Einfluss auf Haut, Haar und Nägel. Und auch das Wachstum der Augenbrauen kann durch die Ernährung beeinflusst werden. Diese brauchen viele Vitamine und Mineralien, um gesund und stark nachzuwachsen. Achte also auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung und leg besonders viel Wert auf Proteine, Vitamin B, Eisen, Zink und Omega-3.

Um das Haarwachstum von innen heraus in den Gang zu bringen, kannst du auch Nahrungsergänzungsmittel verwenden. Besonders gut sind die Hausmittel Biotin und Gerstengras zum Augenbrauen wachsen lassen geeignet. Unsere Empfehlung:

Erfahrungen: So habe ich dichtere und vollere Augenbrauen bekommen

Auch ich habe früher immer meine Augenbrauen gezupft. Immerhin wollte ich mit meinen dünnen Augenbrauen voll im Trend sein 😄. Doch das ist die Sache mit Trends – sie kommen und gehen. Und vor einigen Jahren verschwanden die strichartigen Augenbrauen und wurden von buschigen Balken ersetzt. Je natürlicher und fluffiger, desto besser. Doch meine überzupften Augenbrauen wollten einfach nicht so wie ich. Hilfe musste her.

Ich habe über die letzten zwei Jahre immer wieder Augenbrauenseren und Rizinusöl verwendet. Konstant und täglich ist die Devise, damit diese Mittelchen auch was bringen. Mit dem RefectoCil Augenbrauen Booster konnte ich wirklich tolle Erfolge erzielen. Die Härchen wuchsen schneller nach und meine Brauen wirkten nach einiger Zeit voller und dichter. Doch über Nacht funktioniert das Ganze nicht. Es braucht viel Zeit und Geduld, bis ein Unterschied erkennbar ist. Bei mir hat es mehrere Monate gedauert, bis meine Augenbrauen sich regenerierten.

Der Tipp, der bei mir aber vor allem den Unterschied gemacht hat: Ich habe die Pinzette in den Ruhestand versetzt und meine Augenbrauen nicht mehr gezupft. Es ist vielleicht etwas ungewohnt, doch am Ende will ich ja genau das: natürliche, ungezähmte, dichte Augenbrauen, die mir den Cara Delevingne-Look geben. Von nun an habe ich die (in meinen Augen) perfekten Augenbrauen, die sich wunderbar stylen lassen. Wie du das machen kannst, erfährst du nun.

Augenbrauen voller schminken: So geht’s

Es gibt mehrere Wege, die Augenbrauen optisch voller erscheinen zu lassen. Wir zeigen dir hier eine Brow-Routine, auf die wir schwören. Sie setzt die buschigen Augenbrauen so richtig in Szene und hilft dabei, Lücken auszufüllen, damit die Brauen noch voller und dichter wirken.

  1. Kämme die Augenbrauen mit einem Bürstchen nach oben Richtung Stirn. So wirken sie noch voller und sorgen für einen optischen Lifting-Effekt.
  2. Mit einem Augenbrauengel oder unserer Lieblingsmethode, den Soap Brows, kannst du die Brauen nun in dieser Form fixieren, sodass sie den ganzen Tag halten.
  3. Sind Gel bzw. Seife getrocknet, kannst du die Lücken in deinen Augenbrauen ausfüllen. Für einen besonders natürlichen Look kannst du die Härchen mit einem feinen Augenbrauenstift nachzeichnen.
  4. Willst du die Augenbrauen intensiv verdichten, kannst du auch ein Augenbrauenpuder verwenden. 

Wenn gar nichts hilft: Den Profi dran lassen

Wollen deine Augenbrauen einfach nicht so wie du und werden nicht dichter oder bekommen nicht die Form, die du dir wünschst, kannst du auch zum Profi gehen und dich beraten lassen. In der Benefit Brow Bar können sie dir zum Beispiel eine tolle Form geben, die deinem Gesicht schmeichelt. Die Augenbrauen werden in Form gewaxt und gezupft und du kannst dich außerdem über Tipps und Möglichkeiten beraten lassen, die Augenbrauen besser mit Make-up in Szene zu setzen.

Bist du auf der Suche nach einer permanenten Lösung für deine Brow-Struggles, kannst du auch in ein Kosmetikstudio deiner Wahl gehen und dich zum Thema Microblading beraten lassen. Beim Microblading handelt es sich um eine besonders natürliche Form des permanenten Make-ups. Hier werden einzelne Härchen nachgezeichnet, sodass Lücken in den Brauen sehr gut aufgefüllt werden können.

Mehr dazuMicroblading: Kosten und Vorher-Nachher-Bilder

Verwendete Quellen: dm.de, flaconi.de

Frau mit dichten Augenbrauen
Du willst deine Augenbrauen neu stylen oder einfach wissen, welche Form gerade angesagt sind? Hier kommen die drei größten Trends des Frühlings! Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...