Pickel am Rücken: So werdet ihr sie für immer los!

Pickel am Rücken: Mit diesem Waschgel für Männer werdet ihr Pickel am Körper für immer los!

Ihr habt eine Verabredung und wollt ein Top tragen, aber entdeckt Pickel an eurem Rücken, die ihr gerne loswerden wollt? Mit unseren Tipps gebt ihr kleinen Pickeln am Rücken keine Chance!

Pickel am Rücken
© Pexels
Pickel am Rücken sind lästig. Doch keine Sorge, mit unseren Tipps werdet ihr sie schnell los!

Habt ihr schon mal etwas von "Bacne" gehört? Das ist der englische Begriff für Pickel am Rücken, eine Kombination aus "back" und "acne". Ein Problem, von dem nicht zwingend nur Akne-Patienten geplagt sind! Dass sich ab und zu mal ein paar Pickel oder Mitesser auf dem Rücken bilden, ist eigentlich ganz normal. Im Normalfall braucht ihr dafür auch keine professtionelle Behandlung, denn es gibt einige Tipps und Tricks, die ihr von Zuhause aus befolgen könnt. Sollte sich der Zustand allerdings nicht verbessern, sollte doch lieber ein Hautarzt aufgesucht werden. Hier findest du übrigens auch noch mehr Tipps bezüglich Pickel am Körper, Pickel am Po, Pickel in der Nase und Pickel auf der Zunge.

Pickel am Rücken: Wieso entstehen sie und was ist die Ursache?

Pickel am Rücken sind lästig und können gerade im Sommer auf die Nerven gehen, wenn man Off-Shoulder- oder rückenfreie Kleidung trägt. Doch was genau ist die Ursache der Hautunreinheiten? Auch auf dem Rücken verstopfen mal die Talgdrüsen, ähnlich wie in unserem Gesicht oder Dekolleté, sprich, abgestorbene Hautzellen sammeln sich auf der Hautoberfläche an, es kommt zu einer Verhornung und der Talg kann nicht mehr über die Poren abtransportiert werden. So entstehen die kleinen Pusteln, Mitesser und Pickel am Rücken und auf der Haut.

Ausdrücken oder aufkratzen solltet ihr die Mitesser und Pickel auf keinen Fall, da sich die Bakterien sonst verbreiten und das Hautbild verschlimmern könnten.

Pickel am Rücken: Dieses Waschgel für Männer vernichtet Akne am Körper

Ätherisches Teebaumöl ist bekannt für seine antibakterielle Wirkung und der Eigenschaft, den körpereigenen Selbstheilungsprozess anzuregen. Verhornungen und Entzündungen haben dank des effektiven Naturheilmittels keine Chance mehr – bei regelmäßiger Anwendungen klingen kleine Pickel am Rücken und sogar Akne am ganzen Körper ab! Aufgrund des erfrischenden und herben Duftes nach Eucalyptus ist das Teebaumöl-Duschgel von Moksha Beauty für ca. 12 Euro 🛒 eigentlich für Männer gedacht, da diese öfters von Unreinheiten am Rücken oder Rückenakne geplagt sind, als wir Frauen. Schlagt aber auch ihr euch mit Pickeln am Rücken herum, dann ist das das kongeniale Reinigungsgel ein echter Geheimtipp für euch!

Duschen oder Baden? Was ist besser für Pickel am Rücken

Wer mit Rückenakne zu kämpfen hat, der sollte unbedingt regelmäßig Wasser über die Stelle fließen lassen, um das Hautproblem zu reduzieren. Daher gehst du mit Duschen oder Baden auf jeden Fall schon mal in die richtige Richtung, auch generell solltet ihr dies für eure Körperhygiene tun. Allerdings gibt es dabei eine Sache zu beachten. Tatsächlich ist das Duschen in diesem Fall besser geeignet. Der Grund: Unter der Dusche habt ihr es immer wieder mit "neuem" frischem Wasser zu tun, welches in Verbindung mit eurem Rücken und allgemein mit eurem Körper kommt.

Beim Baden hingegen gibt es diesen Austausch nicht, da ihr im selben Wasser liegt. Das Problem hierbei könnte sein, dass das Wasser die Entzündungen und Bakterien berührt und durch die Flüssigkeit auch andere Bereiche eures Körpers berührt. Die Hautprobleme könnten sich also verschlimmern.

Wer überhaupt nicht auf ein Bad verzichten will, der sollte zumindest nach dem Baden noch mal sicherheitshalber unter die Dusche springen.

Wie kann ich Pickel am Rücken zusätzlich vorbeugen? 5 Tipps:

Um die lästigen Pickel und Rückenakne loszuwerden, gibt es zusätzlich ein paar ganz simple Tricks, die ihr beherzigen könnt!

1. Keine Bodylotion!

Wenn sich ab und an ein paar Pickel am Rücken bilden, müsst ihr mal beobachten, ob es eventuell an der Bodylotion liegt. Wir empfehlen dann eher, auf die Lotion zu verzichten und stattdessen eine Gesichtscreme gegen Unreinheiten mit beruhigender Wirkung zu verwenden. Tragt sie punktuell oder auch großflächig auf eurem Rücken auf. Kleiner Tipp von uns: Bio-Hamameliswasser für ca. 14 Euro 🛒. Es lindert die Entzündungen und auch den Juckreiz. Ihr könnt es wie einen Toner auf ein Wattepad geben und die Haut und die Pickel damit abtupfen.

2. Das richtige Duschgel bei Pickel am Rücken

Für die tägliche Reinigung unter der Dusche empfehlen wir euch ein Showergel auszusuchen, das zu eurem Hauttyp passt. Der Duft und auch die Verpackung sollten hierbei nicht das einzige Kaufkriterium sein. Ihr müsst euch jetzt nicht unter der Dusche verrenken, um euren Rücken richtig sauber zu schrubben. Benutzt am besten einen Schwamm dafür. Eine vegane und plastikfreie Variante gibt es von Loofah Moments für ca. 14 Euro 🛒. Alternativ könnt ihr natürlich auch in eine Rückenbürste oder Badebürste investieren, die die Hautprobleme vorbeugen kann.

Wir empfehlen übrigens, ähnlich wie fürs Gesicht und Dekolleté: ein Peeling. Damit könnt ihr auch am Rücken die abgestorbenen Hautzellen entfernen und weitere Unreinheiten an der Haut vorbeugen. Das Pearl Scrub Dusch-Peeling von Weleda hat auf Amazon fast fünf Sterne bei den Bewertungen und schneidet auch bei den Rezensionen sehr gut ab. Für ca. 7 Euro kannst du es hier nachkaufen 🛒.

3. Erst Shampoo, dann Duschgel

Bleiben wir bei der Dusche… Viele haben die Angewohnheit, erst das Duschgel zu benutzen – und sich danach das Haar zu waschen. Sprich, das Shampoo fließt über den frisch gewaschenen Rücken. Vielleicht könnte also euer liebstes Shampoo für die Pickelchen am Rücken verantwortlich sein? Denn oft enthalten die Haarprodukte Wirkstoffe, die eine empfindliche Haut am Rücken reizen können. Daher ist es besser, wenn ihr euren Rücken erst nach der Haarwäsche reinigt. So könnt ihr sichergehen, dass ihr das Shampoo abgespült habt und die Rückenakne reduziert wird.

4. Auf die Kleidung und den Stoff achten

Durch Schweiß bilden sich Pickel – ist ja nichts Neues für uns. Tragt deswegen am besten Kleidung, die eure Haut atmen lassen. Baumwolle oder Seide sind die Materialien, die am hautfreundlichsten sind. Merkt euch, dass synthetische Kleidungsstücke nicht atmungsaktiv sind! Das Gleiche gilt auch für enganliegende Oberteile, die durch die Reibung die Haut zusätzlich irritieren können und zu Pickeln führen.

5. Gesichtspflege für den Rücken 

Jap, das was für unser Gesicht und unser Hautbild gut ist, hilft auch unseren Rücken vor Pickeln fernzuhalten. Wenn eure Haut am Rücken eh zu Unreinheiten neigt und Poren oft verstopft sind, ist sie sehr empfindlich. Daher solltet ihr das Waschen mit aggressiven Seifen lieber lassen. Peelt euren Rücken täglich unter der Dusche mit einem Anti-Pickel-Produkt. Stellt euch das Produkt am besten in die Dusche, damit ihr es nicht überseht und somit nicht vergessen könnt.

Übrigens: Auch eine ausgewogene Ernährung und Sport und gesunder Lifestyle kann dazu beitragen, dass Hautunreinheiten am gesamten Körper reduziert werden und ihr euch von den Pickeln verabschieden könnt.

Falls eure Haut am Rücken etwas sensibler ist und sich die Pickel nicht zurückbilden, ist es ratsam, einen Hautarzt aufzusuchen! 

Diese Artikel könnten euch auch interessieren: Nagelhaut entfernen, Juckende Kopfhaut, Lippenbalsam selber machen, Spätakne oder Hausmittel gegen Falten

Verwendete Quellen: utopia.de, zavamed.de

2% BHA Peeling von Paulas Choice
Das chemische BHA-Peeling von Paulas Choice ist in jeder Werbung zu sehen. Wir haben es getestet und verraten dir, ob es top, oder eher ein flop ist. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...