Handmaske selber machen: 3 Rezepte für schöne Hände!

Handmaske selber machen: 3 Rezepte für schöne Hände!

Unsere Hände sind ständig im Einsatz. Da passiert es schnell, dass sie trocken oder rissig werden. Gönn deinen Händen eine Pause - wir haben die 3 besten Rezepte um deine Handmaske selber zu machen.

Handmaske selber machen gegen trockene Hände
© iStock | ed chechine
Trockene und rissige Hände brauchen eine extra Portion Pflege!

Was hilft gegen rissige und extrem trockene Hände?

Besonders in Zeiten, in denen wir unsere Hände oft waschen oder desinfizieren, strapazieren wir unsere Hände sehr. Trockene Hände durch Desinfektionsmittel kennen wir wohl mittlerweile alle. Kommen zusätzlich noch kalte Temperaturen und trockene Heizungsluft im Herbst oder Winter dazu, werden sie rissig und rot. Dabei sind sie ständig im Einsatz und kaum verzichtbar - da tut jede Berührung weh. Kein Wunder, unsere Hände müssen ja auch einiges mitmachen! Gönn ihnen doch mal eine Pause und schenke ihnen ein bisschen Wellness und ein Verwöhnprogramm: Pflegende Handmasken helfen schnell bei roten und rissigen Händen und machen sie wieder schön weich und geschmeidig. Du kannst deine Handmaske aus Hausmitteln selber machen und sie in nur wenigen Minuten für deine Hautpflege anrühren. Wir zeigen dir die 3 besten Rezepte, um deine Handmaske aus Hausmitteln selber zu machen für strapazierte Hände!

Handmaske selber machen: So geht's!

    1. Rezept für die Handmaske zum selber machen

    Diese Zutaten brauchst du:

    • 1/2 Avocado
    • Den Saft einer 1/2 Zitrone
    • 1 Eigelb
    • Pflegehandschuhe

    So geht's weiter:

    1. Püriere die Avocado. Achte darauf, dass sie schon etwas weicher ist, damit sie sich leicht zerkleinern lässt.
    2. Danach gibst du den Zitronensaft und das Eigelb dazu und vermischt alles zu einer gleichmäßigen Masse.
    3. Wellnesstipp: Du kannst dir dünne Baumwollhandschuhe über die Hände ziehen, auf der deine Handmaske einwirkt. So kann die Maske besser einziehen und landet nicht auf deiner Kleidung. Mit diesen Pflegehandschuhen von Well B4 Care für 13 Euro gibst du deinen Händen ein echtes Verwöhnprogramm!
    4. Lasse der Maske eine Einwirkzeit von 20 Minuten und spüle sie dann mit lauwarmen Wasser ab. Für streichelzarte Hände!

    So wirkt die Handmaske aus Hausmitteln zum selber machen:

    • Avocado enthalten Omega-9-Fettsäuren, wodurch die Haut beruhigt wird. Rötungen werden verringert und Avocado kann dazu beitragen, die beschädigte Haut wieder zu reparieren. Außerdem gibt sie einen wunderschönen Glow!
    • Zitrone hilft dem Körper dabei, Kollagen zu produzieren. Das passiert durch den hohen Vitamin C Gehalt. Kollagen macht die Haut elastischer und lässt sie dadurch straffer aussehen. Die Zitrone hat außerdem eine entgiftende Funktion.
    • Eigelb enthält wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien, die deine Hände über die Maske aufnehmen.

    2. Rezept für die Handmaske zum selber machen​

    Diese Zutaten brauchst du:

    • 3 Esslöffel Quark
    • 1 Esslöffel Kokosöl
    • 1 Eigelb
    • Pflegehandschuhe

    Handmaske selber machen - Schritt für Schritt:

    1. Vermische den Quark, das Kokosöl und das Eigelb in einer Schüssel miteinander, sodass eine homogene Masse entsteht. 
    2. Trage die Maske auf deine Hände auf.
    3. Wellnesstipp: Du kannst dir dünne Pflegehandschuhe über die Hände ziehen, auf der deine Handmaske einwirkt. So kann die Maske besser einziehen und landet nicht auf deiner Kleidung.
    4. Lasse der Maske 20 Minuten Einwirkzeit und spüle sie dann mit lauwarmen Wasser ab.

    So wirkt die Handmaske aus Hausmitteln:

    • Kokosöl wirkt wie ein Schutzfilm über deiner Haut. Es spendet dir viel Feuchtigkeit und wirkt antibakteriell. Unser Favorit: Das Bio Kokosöl von CocoNativo für ca. 15 Euro.
    • Quark gibt deiner Haut ebenfalls viel Feuchtigkeit. Zusätzlich kühlt er deine strapazierte Haut und hilft ihr dabei, sich wieder zu regenerieren.

    3. Rezept für die Handmaske zum selber machen

     Diese Zutaten brauchst du:

    • 1/2 reife Banane
    • 2 Esslöffel Honig
    • 1 Esslöffel Olivenöl
    • Optional: 2 Esslöffel Milch 
    • Pflegehandschuhe

    So machst du die Pflegemaske aus Hausmitteln selbst:

    1. Fange damit an, die Banane zu zerdrücken. Die Banane sollte schon sehr reif sein, damit sie sich leicht zu einem weichen Brei drücken lässt. Du kannst sie auch mit einem Pürierstab zerkleinern.
    2. Als nächstes mischt du den Honig und das Olivenöl mit unter, damit die Masse noch etwas flüssiger wird.
    3. wenn du möchtest, kannst du hier auch noch optional 2 Esslöffel Milch mit in die Maske rühren.
    4. Wellnesstipp: Du kannst dir wieder Pflegehandschuhe überziehen und der Maske eine Einwirkzeit von 20 Minuten geben, bevor du sie mit lauwarmen Wasser abwäscht. Eine Pflegemaske aus Hausmitteln für ein echtes Verwöhnprogramm!

    So wirken die Inhaltsstoffe:

    • Bananen enthalten viele Vitamine wie Vitamin A, C und K. Dabei spendet sie noch extra Feuchtigkeit.
    • Honig hat eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Durch den hohen Zuckergehalt kann er Feuchtigkeit gut in der Haut binden und enthält Antioxidantien und Aminosäuren. Hier kannst du den Alnatura Bio Blütenhonig für ca. 3 Euro kaufen.
    • Olivenöl hilft nicht nur Haaren! Es enthält Vitamin E, was in die Hornschicht der Haut einzieht und dort gespeichert wird. Dadurch kann die Haut besser mit Feuchtigkeit versorgt werden. Die Carotinoide, die in Olivenöl enthalten sind, bekämpfen freie Radikale. Wir empfehlen das native Olivenöl, das von der griechischen Insel Lesbos stammt von Jordan Olivenöl für ca. 18 Euro.
    • Milch hat eigentlich keinen guten Ruf, wenn es um die Haut geht. Viele Gerüchte kursieren darum, dass Milch Unreinheiten auslöst. In diesem Fall nimmst du sie aber nicht zu dir, sondern mischt sie mit in deine Handmaske. Milch besteht zu einem großen Teil aus Wasser, das Fett der Milch kann gereizte Haut jedoch beruhigen und wirkt rückfettend. Der Zucker in der Milch hilft, Feuchtigkeit zu binden und die Milchsäure hat einen sanften Peelingeffekt.

     

      Was du bei trockenen Händen beachten solltest, siehst du im Video:

      Wellnesstipps für schöne Hände:

      Damit du schöne und weiche Hände hast, auch wenn du deine Haut oft strapazieren musst, haben wir noch einige Tipps für dich. Besonders die Zwischenräume der Finger und der Handrücken trocknet schnell aus. Die Haut hat hier weniger Unterhautfettgewebe und Talgdrüsen. So kann sie sich schlechter an diesen Stellen schützen. Beachtest du einige Pflege-Tipps, kannst du trockene Hände vermeiden:

      • Besonders in Zeiten, in denen wir uns die Hände oft waschen, ist es wichtig, auf den PH-Wert der Seife zu achten. Verwendet am besten nur Seife, die PH-neutral ist, um den Säureschutzmantel der Haut nich zu beschädigen.
      • Benutze nach dem Waschen eine rückfettende Creme.
      • Sind deine Hände besonders trocken und rissig, benutze eine Handcreme mit Dexpanthenol. Besonders gut für streichelzarte Hände: Die NIVEA 3in1 Repair Handcreme. Das ist eine reichhaltige Handcreme mit Dexpanthenol für ca. 3 Euro.
      • Auch ein Paraffinbad kann bei trockenen Händen helfen. Spezielle Wirkstoffe im Paraffinbad bieten eine angenehme, wohltuende Pflege für beanspruchte und trockene Haut. Dabei wirkt das Paraffinbad sofort und macht die Haut geschmeidig, glatt und zart.

      Diese Artikel könnten dir auch gefallen: Zink- und Silbercreme: Wundermittel gegen Pickel, Welches Hyaluron-Serum ist das beste?, Vaseline: Beauty-Tricks und die richtige Anwendung mit der Salbe

      Verwendete Quellen: Nivea.de

       

       

      Hand hält Blume und wird eingecremt
      Unsere Hände sind ständig im Einsatz. Der Belastung hält unsere Haut nicht immer stand und eine Handcreme ist da manchmal nicht Pflege genug. Da hilft nur eins: Der Testsieger unter den Handmasken! Weiterlesen

      Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

      Lade weitere Inhalte ...