So gesund ist Sex wirklich!

- Sex ist nicht nur die schönste Nebensache der Welt, Sex ist auch noch gesund! Vor allem dann, wenn man dabei ein paar Dinge beachtet ...

sex-gesund-liebe-

Darum sollten wir öfter Sex haben!

Klar, Sex kann in vielen Fällen als sportliche Betätigung angesehen werden und verbrennt auch nicht wenige Kalorien. Aber noch mehr: Drei bis vier Mal Sex pro Woche sei aus gesundheitlicher Sicht sehr empfehlenswert, sagen Mediziner. An der Universität im englischen Bristol wurde eine Langzeitstudie durchgeführt, die sich diesem Thema verschrieben hat. 1000 männliche Probanden zwischen 45 und 59 Jahren nahmen an der Studie teil. Sie lief über einen Zeitraum von zehn Jahren. Das Ergebnis der Studie ist simpel und kann pauschal so zusammengefasst werden: Je mehr Sex eine Person hat, desto gesünder ist sie

Auch Selbstbefriedigung ist gesund

Und keine Sorge: Auch die, die gerade keinen Partner für romantische Stunden zur Hand haben, müssen auf die gesunde Wirkung von Sex nicht verzichten. Denn auch Selbstbefriedigung kann einen positiven gesundheitlichen Nutzen haben. Sogar schon sexuelle Fantasien sind gesund! Zumindest bei uns Frauen. Sehen wir einen attraktiven Mann, wird unser Gehirn – vor allem unser Belohnungssystem – aktiv. Wir fühlen uns belohnt und glücklicher und das hat positive Auswirkungen auf den ganzen Körper. Also auch auf unsere Gesundheit.

Während uns aber schon der positive Gedanke an Sex zufrieden macht, geht das bei Männern nicht so leicht. Reines Kopfkino reicht da meist nicht aus. Hat ein Mann sexuelle Fantasien, will er die auch umsetzen. Dann produziert sein Gehirn in dieser Situation verstärkt das sogenannte luteinisierende Hormon. Dies hat eine Studie an der Universität von Chicago bewiesen. Das Hormon regt die Testosteron-Bildung im Hoden an und durch diesen Anstieg wird sogar die Fettverbrennung gesteigert! Gleichzeitig produzieren die Fettzellen verstärkt einen Botenstoff, der ein Sättigungsgefühl vermittelt. Heißt in der Folge: Sex macht Männer schlanker, zufrieden und gesünder.

Schon mal was vom Sommerpenis gehört?

sommerpenis-sex-sommer-lust-libido.jpg
Dieser Sommer ist besonders heiß – und das wirkt sich auch auf unser Sexleben aus! Vor allem die Männer merken die Auswirkungen ...
Artikel lesen

Sex als Schlafmittel?

Sex kann aber noch mehr Nebeneffekte haben, die im Alltag hilfreich sein können. Sex kann Männern zum Beispiel bei Einschlafproblemen helfen. Denn dass Männer nach dem Sex schneller müde sind, ist ja nichts Neues. Meist schlafen sie ja auch direkt ein! Schuld daran ist übrigens das Hormon Oxytocin. Dies wirkt tatsächlich wie ein Schlafmittel. 

Noch mehr Vorteile für den Mann

Männer haben aber noch mehr Vorteile davon, Sex und Orgasmen zu haben. Denn beim Höhepunkt zieht sich die Wandmuskulatur der Prostata zusammen und die Samenflüssigkeit wird in die Harnröhre gepumpt. Jede Ejakulation fördert also zum Beispiel bei Entzündungen das Ausschwemmen infektiöser Keime aus den unteren Harn- und Spermawegen. Der Samenerguss reinigt sozusagen die Prostata. Nur Achtung: Bei einer solchen Entzündung unbedingt Kondome verwenden! Sonst dringen die Keime schließlich auch bei der Partnerin ein ...

Hilfe! Ich komme nicht zum Höhepunkt!

frauen-keinen-orgasmus-bekommen-sex-liebe-hoehepunkt-stimulieren-probleme
Micaela Schäfer hat damit aktuell für Aufsehen gesorgt: Sie hatte noch nie einen Orgasmus! Und damit ist sie nicht allein. Aber woran liegt das?
Artikel lesen

So lange sollte der Sex dauern

Um gesundheitliche Vorteile zu bringen, sollte der Sex natürlich keine Sekunden-Nummer sein. Etwa zwanzig Minuten sollte er schon dauern. Denn erst dann wird die Produktion des Botenstoffes Dopamin angeregt und spürbar. Dieser Stoff sorgt für einen intensiven und anhaltenden Stressabbau und lässt unseren Körper entspannen.

Sex gegen Kopfschmerzen

Aber nicht nur die Ausschüttung von Dopamin, sondern auch von Endorphinen nimmt mit der Dauer des Geschlechtsverkehrs zu. Und wie wir wissen, sorgen diese für Glücksgefühle! Aber noch mehr: Endorphine können sogar gegen Kopf- und Gelenkschmerzen helfen und diese vergessen machen! Sollten wir Frauen also mal wieder Kopfschmerzen als Sex-Ausrede nennen, gilt das nicht mehr. Und sollte das mit den Kopfschmerzen sogar stimmen: Dann ist Sex doch eindeutig die bessere Alternative zur Aspirin ...

Noch mehr heiße Themen gibt's hier!

Outdoor-Sex: 12 praktische Tipps und die besten Orte

Sex bei Hitze: 5 kühle Tipps für heiße Nächte

Schon mal was vom Sommerpenis gehört?

Spontaner Sex ist gar nicht am besten?