Stärken Vorstellungsgespräch: Beispielantworten für Profis

Stärken im Vorstellungsgespräch: Beispiele für die perfekte Antwort

Die Frage nach deinen Stärken gehört zu jedem Vorstellungsgespräch dazu. Hier findest du Tipps und eine Liste an Beispielantworten, mit denen du punkten kannst.

Bei Bewerberinnen und Bewerbern ist die Frage nach den Stärken üblicherweise beliebter als die Frage nach den Schwächen. Klar, man möchte die Vorgesetzten ja von sich überzeugen. Und trotzdem kommt es in einem Vorstellungsgespräch nach der Frage „wo liegen Ihre Stärken?“ häufig zu einer Pause. Wie solltest du in solchen Situationen antworten? Ist jede deiner persönlichen Stärken relevant für die Bewerbung und wie formulierst du sie? Wir erklären dir die Hintergründe und geben dir Tipps und Beispiele, wie auf diese Frage das nächste Mal so gekonnt reagierst, dass das Unternehmen dich unbedingt einstellen will.

Welche Stärken solltest du im Vorstellungsgespräch nennen?

Die genannte Stärke sollte in einem Zusammenhang zur Stelle stehen, auf die du dich bewirbst. Hat die Stärke keine Relevanz für den Beruf, in dem du arbeiten möchtest, wirkt sie schnell willkürlich und unglaubwürdig. Bleibe ehrlich und gib keine Stärke an, die dich nicht wirklich charakterisiert. Viele Personalerinnen und Personaler fragen nämlich direkt im Anschluss nach einem Beispiel. Lege dir also immer eine konkrete Situation zurecht, in der du diese Stärke in der Vergangenheit unter Beweis stellen musstest. Nur so kann sich dein Gegenüber ein Bild von den Aufgaben machen, die du bislang in deiner Laufbahn gemeistert hast.

Mit unserer Liste hast du immer eine passende Stärke parat. Überlege dir zu der Stärke, die du für dein Vorstellungsgespräch auswählst, jeweils ein Beispiel, wie du sie im beruflichen Kontext eingesetzt hast. Ein wichtiger Tipp: Bleibe dabei nicht abstrakt, sondern werde konkret und erläutere die Erfahrung mit deinen Stärken so individuell wie möglich.

1. Stärke: Zuverlässigkeit

Wenn du zuverlässig bist, weiß das Unternehmen, dass es sich auf dich verlassen kann. Auch bei Kolleginnen und Kollegen ist diese Eigenschaft beliebt: Dass jemand zu seinem Wort steht oder Termine einhält, wirkt sich positiv auf das gesamte Arbeitsklima aus. Loyalität deinem Arbeitgeber gegenüber lässt bereits im Vorstellungsgespräch das Personaler-Herz höher schlagen. Also: Zuverlässigkeit ist eine der besten Stärken, die du auswählen kannst!

2. Stärke: Teamfähigkeit

Besonders in Jobs, bei denen du an Gruppenprojekten teilnehmen wirst und du in einem Team arbeitest, ist diese Eigenschaft wertvoll. Gute Absprachen, schnelle Kommunikation und gegenseitiges Vertrauen kommt auch der Chefetage zugute – denn wenn sich das Team untereinander hilft, kann es produktiv arbeiten. Wer hat nicht gerne teamfähige Kolleginnen und Kollegen?

Lesetipp: Psychotest: Was ist deine Stärke?

3. Stärke: Eigeninitiative

Sicher wünscht sich deine Chefin oder dein Chef, dass du in deinem Job eigene Ideen einbringst. Nennst du Eigeninitiative als Stärke im Vorstellungsgespräch, zeigst du dem Personaler oder der Personalerin damit, dass du bereit dazu bist. Hast du vielleicht in der Vergangenheit ein Projekt geleitet? Suchst du bei Problemen selbst und eigenhändig nach Lösungen oder teilst dir selbstständig neue Aufgaben zu? Dann wird das Unternehmen dich als eine Bereicherung für die ausgeschriebene Stelle sehen.

4. Stärke: Flexibilität

Mit einem hohen Maß an Flexibilität kannst du dich schnell an Veränderungen anpassen und bist jederzeit bereit, neue Dinge zu lernen. Du bist flink im Kopf und bringst frischen Wind in dein zukünftiges Team – zumindest ist es das, was dein Gegenüber im Vorstellungsgespräch mit der Fähigkeit Flexibilität verbinden wird.

Stärken nach Berufsfeld: Beispiele

Je nach Berufsfeld und den Aufgaben, die du in deiner Branche übernimmst, unterscheiden sich auch die fachlichen Stärken, die in einem Bewerbungsverfahren wichtig sind. Hier findest du Beispiele, die dich für dein nächstes Vorstellungsgespräch inspirieren sollen.

Hier findest du übrigens alles zu Schwächen im Vorstellungsgespräch!

Kaufmännische Berufe

Für eine Bewerbung im kaufmännischen Berufssektor kannst du diese Stärken nennen: Umgang mit Zahlen, Genauigkeit, Kundenkommunikation, EDV-Kenntnisse oder Selbstständigkeit.

Erzieherische Berufe

Bei erzieherischen Stellen, in denen du viel mit Menschen arbeitest, kommt es für Personaler auf diese Beispiele an: Verantwortungsbewusstsein, Pflichtbewusstsein, Kreativität, Empathie oder Kommunikationsstärke.

IT-Berufe

Für IT-Berufe zählen diese Tipps: Lernbereitschaft, Konzentrationsfähigkeit, Problemlösungskompetenz, Organisationstalent oder Innovationsfähigkeit.

Management-Berufe

Hier gewinnst du mit diesen Stärken: Durchsetzungsfähigkeit, Selbstbewusstsein, freies Reden, Belastbarkeit oder Entscheidungsfähigkeit.

Wie findest du deine Stärken?

Wenn du herausfinden möchtest, worin deine Stärken liegen, beginnst du am besten damit, dir die folgenden drei Fragen zu stellen: Was machst du besonders gerne? Was machst du besonders gut? Mit welchen Tätigkeiten oder Menschen fühlst du dich besonders wohl? Ein Tipp: Denke an die Schulfächer zurück, die dir gelegen haben. Auch Freizeitaktivitäten kannst du in deine Überlegungen einfließen lassen. Oder hast du schon mal ehrenamtlich eine große Einsatzbereitschaft gezeigt? Wenn auch das nicht hilft, gehen jeden Punkt der obigen Listen durch. Wenn eine Eigenschaft auf dich zutrifft, schreibe sie auf und beginne dann ein Brainstorming: Wann habe ich schonmal mit dieser Stärke zu tun gehabt? Wie würde ich diese Stärke in meiner neuen Stelle zeigen? Wenn es dir schwerfällt, eine Antwort zu finden, bitte auch dein näheres Umfeld oder ehemalige Kollegen um Rat. Wenn du die passenden Eigenschaften gefunden hast, teile sie in persönliche und berufliche Stärken ein und filtere dann eine Hauptstärke heraus, die du in dein nächstes Vorstellungsgespräch mitnimmst. Mit dieser Vorbereitung gerätst du in solchen Situationen nicht ins Straucheln und beweist damit ganz nebenbei deinem neuen Unternehmen Souveränität und Belastbarkeit in einem Stressmoment – denn ein Vorstellungsgespräch ist für jeden Menschen nervenaufreibend.

Wieso wirst du nach deinen Stärken gefragt?

Wenn du im Vorstellungsgespräch nach deinen Stärken und Schwächen gefragt wirst, geht es immer um Selbsteinschätzung. Die Chefin oder der Chef möchte überprüfen, ob du dich selbst reflektieren kannst und möchte sehen, wie gut du dich und deine Qualitäten verkaufen kannst. Außerdem erkennt der oder die Personalverantwortliche in deiner Antwort, was du priorisierst und welche Fähigkeit du für wichtig für die Aufgaben hältst, die du aufgetragen bekommen wirst. Nicht zuletzt verrätst du damit auch, ob du dich vorher auf das Bewerbungsgespräch vorbereitet hast und ob du dir Gedanken über dein Auftreten gemacht hast. Denn: Eine Stärke spontan aus dem Ärmel zu schütteln ist oft schwieriger als gedacht.

In den meisten Jobanzeigen sind die sogenannten Muss- und Kann-Qualifikationen aufgeführt. Wenn zum Beispiel ein Studium unabdingbar ist, könnten die sozialen Kompetenzen, also die Soft Skills, lediglich wünschenswert sein. Lies dir also vor deinem Bewerbungsgespräch die Stellenanzeige noch einmal gut durch und beziehe die dort genannten Punkte in deine Stärken mit ein. Vielleicht kommt es während des Interviews auch vor, dass du die Frage nach deinen Stärken nicht sofort identifizieren kannst. Beachte: Auch mit verschachtelten Sätzen wie: "Wie reagieren Sie, wenn Sie erkennen, dass Ihnen in Ihrem Projekt ein Fehler unterlaufen ist?" möchte der Personaler oder die Personalerin deine Stärken erfragen.

Übrigens kannst du deine Stärken im Vorstellungsgespräch besser demonstrieren als deine Schwächen. Sei zum Beispiel pünktlich dort oder bedanke dich bei dem Personaler oder der Personalerin nach dem Gespräch. Vermeide es, genau wie bei der Frage nach deinen Schwächen, leere Floskeln in deinen Beschreibungen zu benutzen und verfalle auch nicht ins Prahlen über dich selbst. Erfahrene Interviewer finden das eher ermüdend. Solange du aber höflich und aufmerksam bleibst, wirst du mithilfe unserer Beispiele und mit der richtigen Vorbereitung dein nächstes Vorstellungsgespräch meistern – inklusive der Frage nach deinen Stärken und Schwächen. Die Stelle ist dir sicher!

Hier geht es zu ähnlichen Artikeln:

Lebenslauf: Mit diesen Tipps zur perfekten Bewerbung

Allrounder-Outfits - Diese 3 Teile tragen wir im Büro sowie am Strand

Frisuren fürs Büro: Die schönsten Hairstyles

Verwendete Quellen: stepstone.de, karrierefragen.de

Bewerbung Anschreiben
Du willst eine Bewerbung schreiben, aber bist dir unsicher was den Aufbau betrifft? Hier verraten wir dir, worauf du achten solltest. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...