Rückruf: Achtung bei diesen kostenlos ausgegebenen FFP2-Masken

Rückruf: Achtung bei diesen kostenlos ausgegebenen FFP2-Masken!

Finger weg von den kostenlosen FFP2-Masken, denn diese erfüllen angeblich nicht die Anforderungen an den Masken-Standard.

Frau traegt FFP2-Maske
© Pexels/Sora Shimazaki
Achtung! Diese kostenlosen FFP2-Masken befinden sich im Rückruf.

Seit knapp einem Jahr ist das Coronavirus ein Thema, welches uns täglich beschäftigt. Von Lockdowns über Maßnahmen und Kontaktbeschränkungen bis hin zu Mund- und Nasenschutz haben wir in den vergangenen Monaten vieles durchgemacht und jeden Tag Neues dazugelernt. Seit Kurzem sind Stoffmasken in der Öffentlichkeit tabu, da diese uns und unseren Mitmenschen nicht gut genug schützen. Stattdessen soll die Bevölkerung Deutschlands auf den Straßen und in Geschäften OP-Masken oder FFP2-Masken tragen.

Letztere gehören zu den etwas teureren Exemplaren, weshalb die Regierung entschieden hat, Hilfebedürftigen und denjenigen, die sich die Masken nicht leisten können, diese kostenfrei anzubieten. Jetzt sollen aber genau diese Gratis-Masken zurückgerufen werden, da sie nicht die Anforderungen an den FFP2-Standard erfüllen.

Rückruf: Finger weg von diesen Gratis-FFP2-Masken

Eigentlich sollten sie uns das Leben in der aktuell schwierigen Zeit erleichtern. Doch die Gratis-FFP2-Masken tun nun genau das Gegenteil und sorgen für Stress. In München wurde nun bekannt gegeben, dass die kostenlos verteilten Masken zurückgerufen wurden, weil sie den richtigen Sicherheitsanforderungen nicht entsprechen. Diese Nachricht veröffentlichten sie über ihre Info-Website der Stadt.

Es handelt sich dabei um die FFP2-Maske, die die Bezeichnung "Titanium Silver Antibacterial Antiviral Mask" trägt und von den chinesischen Herstellern Shenzhen Tengta Antibacterial Textile Co., Ltd und Ningbo Qihui Protective Product Co. Ltd stammt.

Was tun, wenn ich die Maske habe?

Falls du im Besitz einer solchen Maske bist, dann solltest du diese nicht verwenden, sondern kannst diese bis zum 24. März beim Bayerischen Landesamt für Gesundheit oder in deinem zuständigen Sozialbürgerhaus in München kostenlos austauschen lassen. Wenn möglich, solltest du die Originalverpackung und das Anschreiben dazu mitbringen.

Diese Themen bezüglich FFP2-Masken könnten dich ebenfalls interessieren: FFP2-Maske reinigen, wie lange darf man FFP2-Masken tragen oder FFP2-Maske richtig wiederverwenden.

Verwendete Quellen: muenchen.de

Manuel Cortez
Welche Promis mit dem Coronavirus infiziert sind, erfahrt ihr in unserer Bildergalerie. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...