Wäsche waschen: Kaffee in die Waschmaschine für strahlende Kleidung

Wäsche waschen: Kaffee in die Waschmaschine geben - Diesen Effekt hat er auf deine Kleidung

Kaffee in der Waschmaschine? Ja, du hast richtig gehört! Unser Lieblingsgetränk kann tatsächlich auch für strahlend schöne Wäsche sorgen.

Mit jedem Waschgang verlieren unsere Kleidungsstücke an Farbe und verblassen. Egal wie schonend wir sie auch waschen, ob Kaltwäsche oder sanft per Handwäsche, ganz vermeiden lässt sich das leider nicht. Oder? Falsch gedacht! Ausgerechnet Kaffee kann dabei helfen, unserer Wäsche neues Leben einzuhauchen. Wie der Lifehack funktioniert, verraten wir dir hier.

Auch spannend: Diese 5 Dinge kannst du außer Wäsche noch in der Waschmaschine waschen

Lifehack für schöne Wäsche: Kaffee!

Bloggerin und dreifache Mama Anna Luther hat den Lifehack populär gemacht. In ihrem Blog berichtet sie von ihren Erfahrungen: "Von schwarzen Jeans zu Sweatshirts und sogar den Leggings meiner Tochter, verblassen die Farben unserer dunklen Kleidungsstücke relativ schnell." Zu hohe Temperaturen, lange Waschprogramme, UV-Strahlung und bestimmte Chemikalien in Waschmitteln sorgen dafür, dass sich die Farbpigmente früher oder später aus unserer Kleidung lösen.

Die Lösung: Zwei Tassen frisch aufgebrühten Kaffee zur Kleidung in die Trommel der Waschmaschine geben. So soll laut Luther dunkle Kleidung dunkel bleiben und nicht verblassen. Moment – riecht dann nicht alles nach Kaffee? Der Bloggerin zufolge müssen wir jedenfalls nicht befürchten, dass unsere frisch gewaschene Wäsche "wie ein Coffee-Shop" riecht.

Wir empfehlen dir, den Hack erst einmal an alten Kleidungsstücken zu testen. So kannst du herausfinden, ob er deine dunkle Wäsche wirklich vor dem Verblassen schützt. Wichtig ist, dass du ausschließlich dunkle Kleidung in die Trommel legst. Weiße oder bunte Wäsche könnte sich durch den Kaffee nämlich schnell verfärben.

Weitere Hausmittel für schöne Wäsche

Neben Kaffee gibt es noch weitere Hausmittel, von denen deine Wäsche profitiert. Dazu zählen:

  • Essig: Um T-Shirts und Co. vor aggressiven Chemikalien während der Wäsche zu schützen, kannst du sie vorher in etwas Essig einlegen. Er wirkt wie ein Schutzmantel, der die Farbpigmente schützt. Übrigens: Gibst du Essig zu deinen Seiden- oder Wolltextilien hinzu, machst du sie schön geschmeidig.
  • Zitrone: Was passiert, wenn du deine Wäsche mit einer Zitrone wäschst, erfährst du in diesem Artikel.
  • Backpulver: Wenn du deine Wäsche aufhellen möchtest, hilft Backpulver. Gib eine halbe Tasse des Hausmittels in die Trommel hinzu.
  • Milch: Wenn du deine vergilbte oder verfärbte Kleidung in Milch einlegst, hilft die darin enthaltene Säure, ihr neues Leben einzuhauchen.  

Das könnte dich auch interessieren:

Verwendete Quelle: mylifeandkids.com

Frau räumt Kleidung ein
Eine saubere Wohnung bedeutet viel Arbeit - keine Frage. Doch es gibt drei Dinge, die ordentliche Menschen täglich tun, die du ganz einfach in deinen Alltag einbauen kannst. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...