Porridge herzhaft: Rezepte für pikanten Haferbrei

Porridge herzhaft: Rezepte für pikanten Haferbrei

Es gibt einige Rezepte, mit denen man Porridge herzhaft zubereiten kann. Hier findest du köstliche Ideen für den pikanten Haferbrei.

Porridge Herzhaft in einer Schale, daneben Besteck
© iStock
Kann man Porridge herzhaft zubereiten? Oh ja. Wir verraten dir das Rezept.

Porridge ist vor allem als süßes Frühstück verbreitet. Doch es gibt auch herzhaftes Porridge zum Mittag oder Abendessen. Wie du dein Porridge herzhaft zubereiten kannst, erfährst du hier. Wir haben das beste Rezept für die Zubereitung von herzhaftem Porridge.

Was ist Porridge?

Porridge ist auch unter den Begriffen Haferbrei, Oatmeal oder Overnight Oats bekannt. Es handelt sich eigentlich um nichts anderes als einen Getreidebrei, der aus Hafermehl oder Haferflocken und wahlweise warmen Wasser oder Milch/Milchalternativen zubereitet wird. Es gibt viele Varianten von Porridge. So gibt es Porridge zum Abnehmen oder Protein Porridge. Porridge muss nicht unbedingt warm gegessen werden. In Form von Overnight Oats kann man den Haferbrei auch wunderbar kalt genießen – das ist vor allem im Sommer eine gute Alternative. Die Variante, mit der wir uns hier beschäftigen, ist herzhaftes Porridge. Und die beweist: Porridge eignet sich nicht nur als Frühstück.

Porridge herzhaft zubereiten: Das Grundrezept

Im Grunde ist die Basis des herzhaften Porridges ähnlich wie beim süßen Porridge. Die Grundzutat sind Haferflocken bzw. Hafermehl. Alternativ kannst du aber auch zu Dinkelflocken greifen. Damit aus den trockenen Zutaten ein Brei wird, benötigt es Flüssigkeit – in Form von Wasser oder Milch/Milchalternativen. Da wir den Porridge herzhaft zubereiten wollen, würzen wir den Brei nach Belieben mit Salz und Pfeffer oder garen die Haferflocken direkt in Gemüsebrühe.

Rezept für herzhaftes Porridge (für 2 Portionen)

Zutaten

  • 400 ml Flüssigkeit (Wasser, Milch, Gemüsebrühe, Tomatensaft)
  • 100 g Haferflocken, Hafermehl oder Dinkelflocken
  • 1 Prise Salz (falls du dich gegen Gemüsebrühe entscheidest)

Zubereitung

Koche die Flüssigkeit in einem Topf auf und rühre anschließend die Flocken ein. Anschließend mit Salz würzen, sofern du das Getreide nicht in Gemüsebrühe garst. Anschließend für fünf Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen und gelegentlich umrühren. Dann mit den Belägen deiner Wahl verfeinern. 

Porridge herzhaft: Die Beläge

Wenn man Porridge herzhaft zubereitet, greift man zu Gemüse anstatt Obst. Entweder gibst du Gemüsesorten, die schnell garen (Erbsen, Tomaten, Champignons etc.) nach fünf Minuten Garzeit direkt in den Porridge oder du dünstest das Gemüse parallel in einer Pfanne und gibst es anschließend als Topping über den Haferbrei. So kannst du dir zum Beispiel eine Porridge-Bowl kreieren, indem du den Haferbrei in eine Schüssel gibst und die Beläge auf dem Haferbrei anrichtest. Folgende Lebensmittel eignen sich gut zum deftigen Porridge.

1. Gemüse

Wie bereits erwähnt ist Gemüse das perfekte Topping bei herzhaften Porridge. Gemüse hat kaum Kalorien, ist leicht verträglich und sorgt dafür, dass dein Porridge nicht zu sehr stopft. Da der Haferbrei an sich schon recht sättigend ist, sollten die Beilagen nicht zu schnell satt machen. Hier ein paar Ideen:

  • Tomaten
  • Zucchini
  • Champignons
  • Salatgurke
  • Rucola 
  • Aubergine
  • Karotten
  • Paprika
  • Avocado
  • Spinat

2. Pochiertes Ei

Ein pochiertes Ei gibt dem herzhaften Haferbrei das gewisse Etwas. Aber auch ein Spiegelei macht sich sehr gut auf dem Porridge. Da Eier durchaus sättigend sind, empfehlen wir hier einfach die Haferbrei-Menge zu reduzieren. Mit diesem Rezept gelingt dir das pochierte Ei:

  1. Salz und Weißweinessig (25 ml) in einen Topf mit siedendem Wasser geben.
  2. Das Wasser mit einem Gummispatel rühren, sodass ein Strudel entsteht.
  3. Dann das Ei in das Wasser schlagen.
  4. Durch den Strudel wickelt sich das Eiweiß um das Eigelb. Dafür ständig weiter rühren. 
  5. Nach 3-5 Minuten das Ei mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser nehmen.

3. Käse

Käse-Fans aufgepasst! Mit Parmesan, Cheddar, Mozzarella und Co. kannst du deinen Porridge ebenfalls verfeinern. Entweder vermengst du den Haferbrei direkt nach dem Garen mit geraspelten Käse oder aber du streust den Käse über deinen Haferbrei. 

4. Gewürze

Mit bestimmten Gewürzen kannst du deinem Porridge-Rezept das gewisse Etwas verleihen. So kannst du Knoblauchzehen direkt mit garen. Genauso wie eine Zwiebel oder frische Kräuter. Ansonsten kannst du deinen Geschmack entscheiden lassen: Salz, Pfeffer, Rosmarin, Oregano, Basilikum, Curry – erlaubt ist, was schmeckt. 

5. Soßen

Ähnlich wie wir es von Poké-Bowls kennen, kannst du natürlich auch noch eine Soße über dein herzhaftes Porridge geben. Wir empfehlen zum Beispiel Sojasoße, Chilisoße, ein paar Tropfen Olivenöl, Teriyaki- oder Erdnuss-Soße. Oder wie wäre es mit Pesto?

6. Nüsse und Samen

Für den extra Crunch sorgen Nüsse. Egal ob Walnusskerne, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Mandeln oder Cashewkerne – alles ist möglich.

Du merkst, es gibt nicht das EINE richtige Rezept für herzhaften Porridge. Das ist ja das Tolle daran, Porridge herzhaft zuzubereiten: Das Geschmackserlebnis ist immer ein anderes. Wer will da Porridge noch ausschließlich zum Frühstück essen?

Ist Porridge am Abend gesund?

Nun, am Morgen den Porridge herzhaft zuzubereiten klingt nicht sehr verlockend. Demnach eignet sich herzhaftes Porridge eher zum Mittag- oder Abendessen. Doch ist Porridge am Abend gesund? Tatsächlich ist Porridge das perfekte Abendessen, damit über Nacht die Pfunde purzeln. Er Porridge zum Abendessen verspeist, tankt vor dem Schlafen die körpereigenen Nährstoffspeicher auf, die unserem Organismus in seinen Regenerationsprozessen unter die Arme greifen.

Porridge herzhaft zum Abendessen: Die Vorteile

  • Haferbrei stimuliert die Produktion zellschützender Wachstumshormone
  • Muskelfasern wachsen schneller
  • Bildung neuer Körperzellen wird angeregt
  • Du verbrennst über Nacht mehr Kalorien
  • Bringt unseren Teint über Nacht zum Strahlen

Damit dein herzhaftes Porridge nicht aus Versehen zur Kalorienbombe wird, empfehlen wir dir, den Haferbrei aus etwa 40 Gramm Haferflocken herzustellen. Zudem eignet sich abends das Garen mit Wasser oder Gemüsebrühe.

Wir haben hinterfragt: Wie gesund ist Porridge wirklich? Und: Porridge im Vergleich – dieser Haferbrei hat uns wirklich überzeugt!

Verwendete Quellen: kitchenstories.com, porridgerezepte.de

Auf lange Sicht helfen Kohlenhydrate – in moderaten Mengen gewiss – beim Abnehmen. Besonders wertvoll sind dabei folgende Lebensmittel. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...