Schuhe in Waschmaschine waschen: So werden sie sauber

Schuhe in Waschmaschine waschen: So werden sie sauber

Wie kann ich meine Schuhe in der Waschmaschine waschen, ohne dass sie beschädigt werden? Bei wie viel Grad werden Schuhe gewaschen? Hier kommen alle Wasch-Tipps!

Schuhe in der Waschmaschine waschen
© iStock
Wie bekomme ich meine Schuhe in der Waschmaschine sauber? Wir haben die hilfreichen Tipps für dich!

Du liebst deine weißen Turnschuhe und weißt nicht, wie du die Schuhe in der Waschmaschine richtig waschen kannst? Wir klären hier alle offenen Fragen wie: Bei wie viel Grad werden Schuhe in der Waschmaschine gewaschen und welches Programm empfiehlt sich überhaupt?

Wie wasche ich meine Schuhe in der Waschmaschine?

Schlamm, Schmutz, Regen und Schnee hinterlassen Spuren auf unseren geliebten Schuhen. Hartnäckiger Schmutz an den Schuhen lässt sich oft nur durch die Waschmaschine entfernen. Du kannst den Dreck abklopfen, abbürsten und mit einem feuchten Tuch reinigen, doch manchmal bleiben die Flecken auf den Schuhen sichtbar – da kann nur die Waschmaschine weiterhelfen. Leider lässt sich nicht jedes Schuhmodell in der Waschmaschine reinigen. Je nach Material und Beschaffenheit kann die Waschmaschine deine Schuhe ruinieren. Daher ist es also umso wichtiger, dass du unsere Wasch-Tipps für die Schuhe beachtest:

Welche Schuhe dürfen in der Waschmaschine gewaschen werden?

Wenn du deine Schuhe waschen möchtest, solltest du unbedingt das Material deiner Schuhe überprüfen, denn nicht jedes Material ist für die Waschmaschine geeignet. Du kannst dir merken: Schuhe aus Stoff und synthetischen Fasern oder Mesh-Material wie Turnschuhe dürfen in der Waschmaschine gewaschen werden.

Diese Schuhe können in der Waschmaschine bedenkenlos gewaschen werden

  • Turnschuhe
  • Hausschuhe
  • Sneaker
  • Ballerinas
  • Leinenschuhe
  • Stoffschuhe

Diese Schuhe gehören nicht in die Maschine

  • Lederschuhe
  • Schuhe mit einer Ledersohle
  • Schuhe mit Verzierungen, wie Strass- oder Nieten
  • Schuhe mit Appilkationen wie Riemchen oder Schleifen

Schuhe in der Waschmaschine richtig zu waschen: Step by Step

  • Vor dem Waschgang solltest du deine Turnschuhe immer vom groben Schmutz entfernen. Entweder schnappst du dir eine Schuhbürste oder einen feuchten Lappen.

  • Bevor du die Schuhe in deine Waschmaschine steckst, solltest du alle losen Teile wie Nieten, Sohlen und auch Schnürsenkel vom Schuh befreien.

  • Prüfe deine Sohlen genau, manchmal klemmen noch kleine Steine fest, diese solltest du auch aus deiner Schuhsohle entfernen.

  • Die Schnürsenkel kannst du in einem Wäschenetz mit waschen.

  • Wasche deine Schuhe nie alleine, sonst können die Schuhe die Wäschetrommel beschädigen. Lege deine Turnschuhe lieber in einen Kopfkissenbezug oder Wäschenetz.

  • Schuhe können mit anderer Wäsche zusammen gewaschen werden. Aber nimm dafür lieber Kleidung, die etwas älter ist und keinen Schaden nehmen kann. Alternativ kannst du Handtücher oder Bettlaken mit waschen.

  • Nach dem Waschen sollen die Schuhe trocknen. Am besten eignet sich dafür ein sonniges Plätzchen oder ein luftiger Ort, an dem die Turnschuhe und Schuhe schneller trocknen können. Je nach Material trocknen Turnschuhe aus Mesh-Stoff ziemlich schnell.

  • Für das Trocknen können die Schuhe am besten mit Zeitungspapier oder Küchenrolle ausgestopft werden. So verlieren sie nicht ihre Form und das Wasser wird dank des Papiers aufgenommen. 

Bei wie viel Grad kann ich meine Schuhe in der Waschmaschine waschen?

  • Bei niedriger Temperatur waschen: Waschmaschinentaugliche Schuhe wie Turnschuhe, können bei einer niedrigen Temperatur, also bei höchstens 30 Grad waschen.

  • Verwende nur wenig Waschmittel für deine Schuhe.

  • Schuhe mit Ledereinsätzen bei höchstens 30 Grad im Schonwaschgang waschen.

  • Lederschuhe sind in der Waschmaschine tabu!

  • Ausnahme bei 40 Grad Waschtemperatur: Dazu gehören Schuhe, die stark verschmutzt sind, aus oder mehrheitlichen Textilfasern bestehen.

  • Niemals die Schuhe zu heiß waschen: Die Struktur der Schuhe wird durch das heiße Wasser beschädigt. Der Kleber der Sohle kann sich lösen und der Kleber kann sich besonders bei hellen Schuhen schnell verfärben, was zu unschönen Verfärbungen der Schuhe führen kann.

Welches Programm eignet sich für die Schuhe in der Waschmaschine?

Um den Stoff der Schuhe nicht zu beschädigen, sollten die Schuhe am besten nur im Feinwaschgang, Wollwaschpgrogramm oder im Programm Pflegeleicht gewaschen werden. Sonst riskierst du, dass deine farbigen Schuhe sich verwaschen oder ausbleichen. Weiße Schuhe können auch verfärben: Und zwar der Kleber, der sich bei zu heißen Temperaturen verfärbt oder gar die Sohle lösen kann. Einige Maschinen haben inzwischen ein spezielles Turnschuh-Programm. So können die Turnschuhe problemlos gewaschen werden, ohne dass die Sohle kaputt geht.

Schuhe in der Waschmaschine waschen: Welches Waschmittel ist am besten?

Am besten eignet sich das gewöhnliche Vollwaschmittel. Du kannst hier dein Waschpulver verwenden, was du sonst bei deiner Kleidung beim Waschen mit der Maschine verwendest. Finger weg vom Weichspüler! Der Weichspüler kann mit seiner Substanz das Schuh-Material angreifen.

Diese Schuhe dürfen nicht in der Waschmaschine gewaschen werden

Natürlich gibt es auch Schuhe aus empfindlichen Materialien, die lieber nicht in die Waschmaschine gehören. Durch den Waschgang können Lederschuhe zum Beispiel schnell porös werden. Die Farbe und Struktur der Textur der Lederschuhe verändert sich und die Schuhe sehen am Ende nicht so mehr so schön aus, wie sie es mal waren. Lederschuhe sollten also lieber mit per Hand mit Wasser und Schuhbürste gewaschen werden.

Haben die Schuhe kleine Applikationen aus Strass- oder Metallsteinchen, sollten diese auch nicht in der Waschmaschine gewaschen werden. Die Verzierungen können sich lösen und die Waschmaschine kann durch die Schuhe beschädigt werden. Im schlimmsten Fall hast du eine kaputte Waschtrommel in deiner Maschine.

Wie bekomme ich meine Schuhe ohne Waschmaschine sauber?

Wenn deine Schuhe nicht für die Waschmaschine geeignet sind, so wie Lederschuhe beispielsweise, kannst du die Schuhe natürlich mithilfe anderer Mittel sauber bekommen. Dafür benötigst du etwas Flüssigwaschmittel, was du mit Wasser verdünnst und eine Schuhbürste. Reinige deine Schuhe vorsichtig mit der Hand und lasse sie anschließend bei Zimmertemperatur trocknen. Stopfe deine Schuhe am besten mit Zeitungspapier oder Küchenrolle aus, damit die Flüssigkeit schnell aufgenommen werden kann und die Farbe deiner Schuhe mit abfärbt.

Im Winter entstehen durch Streusalz auf den Straßen ziemlich unschöne weiße Ränder auf den Schuhen. Die bekommst du am besten mit einem speziellen Schuhshampoo weg. Das Schuhshampoo muss zu dem Material deiner Schuhe passen. Die Shampoos unterschreiben sich hier in der Zusammensetzung der Inhaltsstoffe für Lederschuhe aus Rau- oder Glattleder und synthetische Materialien.

Dürfen meine Schuhe in den Trockner?

Wenn die Schuhe aus der Maschine kommen, sind sie meist ziemlich nass. Da ist es doch gar nicht so weit hergeholt, wenn wir sie kurz in den Trockner legen, oder? Falsch! Egal ob Turnschuhe oder herkömmliche Schuhe: die nassen Schuhe sollten in keinem Fall in den Trockner zum Trocknen gelegt werden. Auch die direkte Wärme der Heizung tut den Schuhen nicht gut. Hier kann das Risiko bestehen, dass das Material porös wird, der Kleber sich von der Sohle löst oder die Schuhe gar einlaufen.

Hier kommen mehr spannende Haushaltstipps von uns: Handtücher waschen, Unterwäsche waschen und ganz wichtig: Rotweinflecken entfernen. Was hilft, wenn die Wäsche verfärbt? Auch dafür haben wir eine Lösung für dich!

Verwendete Quellen: elbandi.de, waschtipps.de

Saugwischer
Ein Saugwischer macht es möglich - Saugen und Wischen in einem Durchgang. Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Ist aber Realität. Mittlerweile hat fast jeder Hersteller von Haushaltsgeräten einen Saugwischer in seinem Programm. Was ein... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...