Kaschmir-Pullover waschen: So pflegst du die feine Wolle

Kaschmir-Pullover waschen: So pflegst und wäschst du die feine Wolle

Kaum ein Material ist so luxuriös wie Kaschmir. Die feine Wolle fühlt sich weich und geschmeidig auf der Haut an und am liebsten würden wir sie gar nicht mehr ausziehen. Doch wie soll ein Kaschmir-Pullover gewaschen werden?

Kaschmir ist wertvoll. Und das nicht nur durch den hohen Preis der Kaschmirwolle, sondern vor allem, weil eine Kaschmirziege im Jahr nur etwa 200 Gramm Wolle liefert. Und für einen Pullover braucht es ungefähr das Fünffache. Mit diesem Wissen kommst du schon ins Schwitzen bei dem Gedanken, den liebsten Kaschmir-Pullover falsch gewaschen zu haben. Damit das nicht passiert, liest du hier, wie du den Pullover aus der feinen Wolle am besten waschen solltest.

Kaschmir-Pullover waschen: In der Waschmaschine oder per Hand?

Hattest du schon einmal ein Teil aus Kaschmir, weißt du, wie unglaublich weich und flauschig sich das Material auf der Haut anfühlt. Damit das auch lange so bleibt, solltest du deinen Pullover aus Kaschmir pflegen. Das bedeutet aber nicht, dass du deinen Kaschmir-Pullover nicht waschen sollst! Du solltest nur einige Dinge beachten. Du kannst den Pullover problemlos in der Waschmaschine waschen und dafür das Wollwaschprogramm oder den Schongang verwenden. Das kann sogar sanfter als eine Handwäsche sein.

6 Tipps, um einen Kaschmir-Pullover zu waschen

Hier kommen einige hilfreiche Tipps, die du beim Waschen deines Kaschmir-Pullovers beachten solltest:

  1. Kaschmir hat eine selbstreinigende Funktion durch den Aufbau der Naturfasern. Deswegen musst du den Pullover gar nicht so oft waschen. Das solltest du auch gar nicht, denn umso öfter du ihn wäscht, desto mehr nutzt er ab. Lüfte ihn lieber an der frischen Luft aus oder hänge ihn während des Duschens ins Badezimmer, wenn du Gerüche bemerkst. Durch den warmen Dampf öffnen sich die Fasern des Pullovers, Gerüche verfliegen und der Pullover wird weich.
  2. Verwende ein spezielles flüssiges Wollwaschmittel. Diese Waschmittel wirken rückfettend und erhalten so die natürliche Schutzschicht der Kaschmir-Fasern.
  3. Wähle nicht nur das richtige Wollwaschmittel, sondern auch die richtige Temperatur, um deinen Kaschmir-Pullover zu waschen. Das sollten maximal 30 Grad sein. Auch die Umdrehungen sollten nicht zu hoch sein, mehr als 800 Umdrehungen sollten vermieden werden.
  4. Wäschst du deinen Kaschmir-Pullover in der Waschmaschine, sollten möglichst keine anderen Textilien in der Trommel liegen, die deinen Pullover beschädigen können. Das sind zum Beispiel Reißverschlüsse, Klettverschlüsse oder Schnallen an Kleidung. Denke auch daran, deinen Pullover immer auf links zu drehen. So entstehen Beschädigungen am Stoff nur auf der inneren Seite der Kleidung.
  5. Entscheidest du dich dafür, deinen Kaschmir-Pullover oder ein anderes Kleidungsstück per Hand zu waschen, solltest du auch hier ein paar Dinge beachten. Benutze nur lauwarmes Wasser, spüle ihn mit klarem Wasser aus und drücke ihn sanft aus. Nach dem Waschen kannst du den Pullover in ein Handtuch wickeln und ihn leicht andrücken, damit das Wasser aus dem Pullover kommt.
  6. Gibst du ein trockenes Handtuch mit in die Waschmaschine, saugt sich die Kaschmirwolle nicht zu stark mit Wasser voll.

Diese Waschmittel eignen sich für Kaschmir 🛒: 

Diese Fehler solltest du vermeiden

  • Solltest du deinen Pulli per Hand waschen, vermeide diese Dinge bei der Pflege: Wringe ihn nicht aus, reibe ihn nicht und weiche ihn nicht ein. Denn diese Vorgänge führen dazu, dass der Pulli aus Kaschmir verfilzt.
  • Verzichte auf chemische Reinigungsmittel, Weichspüler und Vollwaschmittel.
  • Auch bei guter Pflege ist es kaum zu vermeiden, dass sich früher oder später Pilling an deinem Kaschmir-Pullover ansammelt. Das solltest du aber nicht mit einem Rasierer entfernen, wie bei normaler Wolle. Bei Kaschmir besteht die Gefahr von Laufmaschen. Greife hier lieber zu einem speziellen Kaschmirkamm.
  • Sollte doch mal ein Fleck auf dem Kaschmir-Pulli landen, weiche ihn bloß nicht ein und bürste ihn auch nicht aus. So beschädigst du die Wolle und sie kann verfilzen. Nimm dir lieber etwas Haarshampoo, trage es auf den Fleck auf und wasche es mit klarem Wasser aus. Anschließend lässt du den Pullover trocknen.

Kaschmir-Pullover trocknen

Hast du dein Kleidungsstück aus Kaschmir gewaschen, muss es natürlich auch wieder trocknen. Das funktioniert am besten liegend auf einer trockenen Unterlage. Lege ein Handtuch darunter, das die Feuchtigkeit aufsaugt. Hängst du den Pullover an einem Wäscheständer auf, besteht die Gefahr, dass er seine Form verliert. Auch in der direkten Sonne oder auf der Heizung solltest du dein Kleidungsstück aus Kaschmir nicht trocknen, da die Temperaturen zu aggressiv sein können.

Pilling auf Kleidung
Du möchtest kleine Knötchen von deiner Kleidung entfernen? Wir verraten dir die besten Methoden, wie deine Kleidungsstücke wieder wie neu aussehen! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...