Dunstabzugshaube reinigen: Schritt für Schritt Anleitung

Dunstabzugshaube reinigen: Schritt für Schritt Anleitung

Die Dunstabzugshaube entfernt Gerüche und Rauch beim Kochen. So reinigst du sie richtig.

Wir benutzen unseren Herd fast täglich. Sind Flecken und Schmutz auf der Herdplatte, wischen wir diese sofort ab, damit sich nichts einbrennt. Doch was ist eigentlich mit der Dunstabzugshaube? Diese geht beim Putzen in der Küche häufig unter. Dabei ist es so wichtig, diese regelmäßig zu reinigen, damit sie auch weiterhin die Luft in der Küche frisch und die unangenehmen Gerüche beim Kochen fernhält. Was du beim Reinigen der Dunstabzugshaube beachten solltest, verraten wir dir hier.

Warum die Dunstabzugshaube reinigen?

Wir alle nutzen unseren Herd zum Kochen mehrmals in der Woche, einige vielleicht sogar täglich. Dabei sorgen Spritzer, Fett und Essensreste nicht nur für Schmutz auf der Herdoberfläche, sondern auch an der Dunstabzugshaube. Gerade im Filter der Dunstabzugshaube sammeln sich gerne Rückstände und Fett lagert sich hier ab. Wird dieser nicht regelmäßig gereinigt, können Verkrustungen entstehen, die die Funktionsfähigkeit der Dunstabzugshaube beeinträchtigen können.

Ist der Filter verkrustet, kann die Luft nicht mehr richtig abgezogen werden. Um das und unschöne Flecken auf der Oberfläche des Gehäuses zu vermeiden, solltest du deine Dunstabzugshaube also regelmäßig putzen und den Filter gründlich reinigen. Wie das geht, verraten wir dir weiter unten.

Wie oft sollte man die Dunstabzugshaube reinigen?

Wie oft du deine Dunstabzugshaube reinigen solltest, hängt ganz von deinem individuellen Kochverhalten ab. Kochst du viel und oft musst du sie häufiger putzen als jemand, der den Herd nur selten benutzt. Kochst du oft sehr fettig (Bratkartoffeln, Pommes frittieren etc.), dann solltest du deine Dunstabzugshaube etwa einmal im Monat reinigen. Bei manchen reicht es auch alle zwei oder drei Monate. 

Wichtig ist aber, dass du die Fettrückstände rechtzeitig entfernst, damit sich das Fett nicht verkrustet. Dann ist es nämlich nur sehr schwer wieder loszuwerden.

Das könnte dich auch interessieren: Ceranfeld reinigen, Backblech reinigen oder Schimmel im Kühlschrank loswerden

Die besten Hausmittel zum Reinigen der Dunstabzugshaube

Bevor wir dir verraten, wie genau du bei dem Reinigen der Dunstabzugshaube vorgehen solltest, musst du erst mal wissen, welche Produkte du zum Säubern verwenden kannst. Du kannst natürlich spezielle chemische Reiniger benutzen, doch es eignen sich auch diverse Hausmittel, um den Schmutz und das Fett von der Haube zu entfernen. Die besten Mittel stellen wir dir hier vor.

  • Backpulver oder Natron: Backpulver und Natron sind beliebte Hausmittel, die sich sehr gut zum Putzen eignen. Schmutz, Kalk und sogar Fett können mithilfe des weißen Pulvers gelöst werden. Besonders zum Entfernen von Fettablagerungen auf dem Metallfilter der Dunstabzugshaube eignet sich Backpulver bzw. Natron. Dafür können Natron oder Backpulver einfach mit etwas Wasser angemischt werden, bis eine dickflüssige, zähe Masse entsteht. Diese wird dann auf die fettigen, schmutzigen Stellen aufgetragen, muss etwa 10 Minuten einwirken und danach können die Rückstände mit einer Spülbürste gelöst und mit Wasser abgespült werden.
  • Zitrone: Auch eine einfache Zitrone kann den Fettfilm auf der Dunstabzugshaube lösen. Dafür kannst du eine Zitrone halbieren und mit der Schnittfläche über die Oberfläche reiben oder du verwendest Zitronensäure (flüssig oder als Pulver). Kurz einwirken lassen und dann mit Wasser und einem Mikrofasertuch abwischen.
  • Speiseöl: Speiseöl gegen Fett? Oh ja! Das funktioniert wirklich. Denn das Öl löst Fettablagerungen von der Dunstabzugshaube und kann die Oberfläche wieder zum Glänzen bringen. Einfach etwas Speiseöl auf Küchenrollen-Papier geben und mir kreisenden Bewegungen auf der Oberfläche reiben. Mit einem Mikrofasertuch, etwas Wasser und etwas Spülmittel abwischen.
  • Spülmittel: Normales Spülmittel hat eine sehr gute Fettlösekraft und kann das Fett auf der Dunstabzugshaube sehr gut entfernen. Die Oberfläche des Gehäuses dafür einfach mit einem Mikrofaserhandtuch, Spülmittel und heißem Wasser abwischen.
  • Fettöse-Spray: Hartnäckiger Fettschmutz lässt sich mit einem speziellen Fettlöse-Spray entfernen. Einfach auf die fettigen Stellen sprühen, den Hinweisen des Herstellers entsprechend einwirken lassen und dann mit einem Mikrofasertuch, etwas Wasser und Spülmittel abwischen.

Dunstabzugshaube reinigen: Step by Step Anleitung

Bei der Reinigung der Dunstabzugshaube musst du im Grunde nur drei Schritte befolgen: Zuerst reinigst du den Metallfilter, dann kannst du den Innenraum der Dunstabzugshaube säubern und zum Schluss putzt du die äußeren Oberflächen des Gehäuses. Hast du einen Abluft-Dunstabzug, der die Küchendämpfe reinigt und dann wieder zurück in den Raum befördert, musst du zusätzlich noch den Aktivkohlefilter säubern oder wechseln.

Zur Vorbereitung stellst du dir deine Putzmittel und Mikrofasertücher bereit und deckst die Herdplatte mit Küchentüchern ab, damit diese nicht schmutzig wird.

Schritt 1: Filter reinigen

Als allererstes entnimmst du den Metallfilter (Fettfilter) des Dunstabzugs. Da sich hier besonders viel Fett ansammelt, ist dieser relativ schwer zu reinigen. Egal ob Abluft-, Umluft- oder Hybridbetrieb, den Metallfilter musst du bei jeder Abzugshaube säubern. Dabei hast mehrere Möglichkeiten.

Metallfilter in der Spülmaschine reinigen

  • Groben Schmutz kannst du mit etwas Spülmittel, Wasser und einem Schwamm entfernen.
  • Dann stellst du den Metallfilter waagerecht in die Spülmaschine.
  • Lass nun den Spülgang im Intensivprogramm auf höchster Temperatur laufen.
  • Um das restliche Wasser im Anschluss aus dem Metallfilter zu bekommen, kannst du ihn über der Spüle ausklopfen und auf einem Küchentuch abtrocknen lassen.

Metallfilter einweichen

  • Du kannst den Metallfilter in der Spüle, der Badewanne oder einem Eimer einweichen. Wichtig ist nur, dass er komplett mit Wasser bedeckt ist.
  • Leg den Filter in das Behältnis.
  • Dann kannst du etwas Spülmittel, Backpulver, Zitronensäure oder einen Spülmaschinentab über den Filter geben.
  • Mit ausreichend kochendem Wasser übergießen, bis der gesamte Filter mit Wasser bedeckt ist.
  • Mindestens eine halbe Stunde einwirken lassen.
  • Danach unter klarem Wasser abspülen und ggf. die Reste mit einem Tuch oder einem Schwamm entfernen.
  • Auf einem Küchentuch abtrocknen lassen.

Metallfilter mit Fettlöser reinigen

Ist das Fett auf dem Filter schon verkrustet und verharzt, muss eventuell doch der chemische Fettlöser her. Diesen solltest du großzügig auf den Filter aufsprühen, entsprechend der Herstellerhinweise etwa eine Stunde einwirken lassen und dann mit einem Mikrofasertuch und etwas Wasser abspülen.

Aktivkohlefilter austauschen

Hat deine Haube einen Umluft- oder einen Hybridbetrieb und ist mit einem Aktivkohlefilter ausgestattet, solltest du diesen regelmäßig austauschen. Verstopft dieser nämlich, kann das sehr unangenehm riechen. Auch Schimmel oder Bakterien können sich hier ansammeln, die dann zurück in die Raumluft geblasen werden. Deshalb solltest du etwa alle drei bis sechs Monate den Aktivkohlefilter wechseln. Manche Aktivkohlefilter haben aber auch ein Mehrweg-System und lassen sich teilweise sogar in der Spülmaschine reinigen und wiederverwenden.

Schritt 2: Dunstabzugshaube innen reinigen

Während der Fettfilter in der Spülmaschine ist oder einweicht, kannst du dich an den Rest der Abzugshaube machen. Hier reicht es oft schon, ein Mikrofasertuch mit etwas Wasser und Spülmittel zu verwenden. Damit kannst du den Innenraum des Dunstabzugs auswischen, bis er sauber ist. Dann gründlich trocknen lassen, bevor den Filter wieder einsetzt und das Gerät in Betrieb nimmst.

Schritt 3: Dunstabzugshaube außen reinigen

Um die äußere Oberfläche der Dunstabzugshaube von Spritzern und Fettresten zu befreien, kannst du eines der Hausmittel, die wir dir weiter oben vorgestellt haben, verwenden. Leichte Verschmutzungen wirst du in der Regel einfach mit einem Mikrofasertuch, Wasser und etwas Spülmittel los. Ist deine Haube aus Glas, solltest du hierfür einen speziellen Glasreiniger und etwas Küchenrolle verwenden.

Doch egal ob aus Edelstahl, Aluminium oder Glas – gehe immer sanft bei der Reinigung vor. Das Gehäuse solltest du nicht mit einem rauen Schwamm oder einer Spülbürste säubern, um keine Kratzer zu verursachen. Ein Mikrofasertuch oder Küchenrolle reicht vollkommen aus. Einen Dunstabzug aus Edelstahl kannst du im Anschluss noch nach Belieben mit einer speziellen Edelstahlpflege polieren.

Fazit: Das solltest du beachten

Wenn du diese 5 Punkte beachtest, kannst du bei der Reinigung deiner Dunstabzugshaube nichts falsch machen:

  • Säubere deine Abzugshaube spätestens alle zwei bis drei Wochen.
  • Reinige immer den Metallfilter: entweder in der Spülmaschine oder per Hand einweichen.
  • Hat dein Dunstabzug einen Aktivkohlefilter, solltest du diesen etwa alle drei bis sechs Monate auswechseln.
  • Das Gehäuse deiner Haube kannst du mit diversen Hausmitteln sauber und strahlend bekommen.
  • Verwende auf dem Gehäuse nie aggressive, raue Schwämme oder Spülbürsten, um keine Kratzer zu verursachen.

Auch interessant:

Sodastream reinigen und entkalken in nur 3 Schritten

Kalk in der Dusche entfernen: So geht's

Waschmaschine reinigen: Schritt für Schritt

Verwendete Quellenao.de, oekotest.de

Duschabfluss reinigen
Wenn der Duschabfluss stinkt oder das Wasser nicht mehr richtig abfließt, wird es höchste Zeit für eine Reinigung. Wir zeigen dir, wie du deine Dusche schnell von Verstopfungen befreien kannst – ganz ohne Chemie. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...