Haarfärbemittel: So funktioniert das Färben der Haare

Haarfärbemittel: So färbst du deine Haare und schonst sie

Du spielst mit dem Gedanken, deine Haare zu färben? Wir verraten dir, wie du deine Haare zu Hause färben kannst.

Du denkst schon lange darüber nach, deine Haarfarbe zu verändern? Doch welches Haarfärbemittel eignet sich am besten für dein Haar? Wir verraten dir, auf welche Produkte du am besten zurückgreifen solltest, wie die Anwendung der Haarfärbemittel zu Hause funktioniert und was du dabei beachten solltest.

Was bewirken Haarfärbemittel?

Durch Haarfärbemittel kannst du deine Haarfarbe verändern. Dabei gibt es verschiedene Methoden und Mittel, die du verwenden kannst. Die gängigsten sind Tönungen, Colorationen oder Blondierungen. Je nachdem, auf welches Produkt du zurückgreifst und für wieviele Haarwäschen es sich eignet, unterscheidet sich auch die Haltbarkeit bzw. Dauer der Färbung.

Welches Färbemittel passt zu dir?

Mithilfe der Farbstoffe ist es sowohl möglich, die gesamte Haarfarbe zu verändern als auch nur bestimmte Partien zu färben. Möchtest du beispielsweise spezielle Strähnen betonen, so eignet sich die Aufhellung mit Blondierungen. Der Mega-Trend Balayage eignet sich hervorragend, um deine eigentlich eher dünnen Haare dicker und voller wirken zu lassen. Die Farbabstufungen und Farbtöne können dir im Handumdrehen mehr optische Haarfülle zaubern. Möchtest du hingegen erst mal etwas vorsichtiger eine neue Haarfarbe testen, eignen sich sanftere Produkte mit geringer Dosierung der Farbpigmente. Sie verändern die Farbe des Haares nur leicht. Produkte, die sich nach wenigen Haarwäschen wieder rauswaschen lassen, sind auch empfehlenswert, um Haarfärbemittel zu testen. Hier kannst du auf semi-permanente Haarfarben zurückgreifen, bei dem das Haar schnell seine natürliche Farbe zurückerhält.

Die Inhaltsstoffe: Wie wirken Haarfärbemittel?

Bei permanenten Haarfärbemitteln handelt es sich um klassische Oxidationsfärbemittel. Tests fanden heraus, dass durch die Oxidation ein chemischer Prozess in Gang gesetzt wird, der die Haarfarbe verändert. Zudem ist in Haarfärbemitteln Wasserstoffperoxid enthalten. Wasserstoffperoxid fungiert als Oxidationsmittel, welches die Auflösung der bestehenden Pigmente des Haares begünstigt. Auf diese Weise können sich neue Farbpigmente auf dem Haar ablagern und die Farbe verändern. Auch Ammoniak ist in vielen Haarfärbemitteln vorhanden. Bei Ammoniak handelt es sich um ein Molekül, welches die Schicht der Haarschuppen aufbricht, sodass der Farbstoff einwirken kann.

Sind Produkte ohne Ammoniak schonender?

So schön das Ändern der Haarfarbe auch ist, Haarfärbemittel sind chemisch entwickelte Produkte mit diversen Farbstoffen, die deine Haare auf Dauer schädigen können. Produkte ohne Ammoniak gelten als schonendere Haarfärbemittel. Die Farbstoffe können ohne Ammoniak nicht so stark und aggressiv wirken, sodass der Prozess etwas schonender abläuft. Färbst du deine Haare mit Produkten ohne Ammoniak, erzielst du allerdings auch weniger intensive Ergebnisse. Auch Henna-Produkte eignen sich, um schonend die Haare zu färben.

Haare richtig färben: So funktioniert’s

Du kannst deine Haare sowohl beim Friseur färben lassen als auch zu Hause eine Haartönung testen. Der Besuch beim Friseur kann allerdings teuer werden. Deshalb verraten wir dir, wie du deine Haare in deinen vier Wänden färbst und deinen Geldbeutel dabei schonst:

  1. Vorbereitung ist das A und O. Bevor du wild mit dem Färben der Haare loslegst, solltest du immer die Gebrauchsanweisung des Produktes aufmerksam durchlesen. Hier findest du nämlich wichtige Hinweise zur Einwirkzeit und Auftragetechnik des Produktes.
  2. Nun kann es losgehen: Denk daran, deine Kleidung vor dem Färbemittel zu schützen. Lege dir hierzu ein altes Handtuch auf die Schultern, damit deine Kleidung von den Farbstoffen verschont bleibt. Möchtest du eine Coloration auftragen, achte darauf, dass du deine Haare vor dem Färben beziehungsweise Tönen nicht wäschst. So stellst du sicher, dass deine Kopfhaut die natürliche Fettschicht nicht verliert. Experten raten dazu, die Haare und die Haut des Kopfes vor der Färbung mit Wasser aus einer Sprayflasche zu besprühen.
  3. Mischen der Farbe: Das Anrühren der Farbe ist ganz leicht. Drücke hierfür die Paste in eine Farbschale und rühre sie mit einem Färbepinsel ordentlich um, sodass eine glatte Masse entsteht und alle Klümpchen verschwinden.
  4. Style dir einen Mittelscheitel und teile die Haare in Partien ein, sodass das Auftragen der Farbe auf die Haare erleichtert wird. Hierzu kannst du Klammern oder Haarspangen verwenden. Jetzt kannst du die einzelnen Strähnen colorieren und das Haarfärbemittel auftragen. Damit die Tönung ein gleichmäßiges Ergebnis erzielt, solltest du die Farbe schnell hintereinander auftragen, sodass die Einwirkzeit bei allen Strähnen identisch ist.
  5. Nun ist Geduld angesagt. Die meisten Haarfärbemittel in Form von Tönungen oder Colorationen sollten ca. 30 Minuten einwirken.
  6. Nach der Einwirkzeit kannst du die Haare mit lauwarmem Wasser waschen und die Farbstoffe ausspülen. Sofern das Produkt einen Balm zur Haarpflege enthält, massiere diesen in dein Haar ein. Er gibt zusätzlich Glanz und versiegelt dein Haar, sodass die Farbstoffe länger halten. Details zu unserem Lieblings-Produkt aus der Drogerie findest du hier.

Hier kannst du alles, was du für das Haarefärben benötigst, direkt nachshoppen 🛒:

Das solltest du beachten

Bei der Anwendung von Haarfärbemitteln sowie beim Kauf der Produkte, gilt es einiges zu beachten. Wir haben dir die wichtigsten Tipps von Experten zusammengefasst:

  • Überschreitest du die Einwirkzeit des Haarfärbemittels, erzielst du nicht automatisch eine intensivere Haarfarbe. Wenn das Produkt zu lange mit deiner Kopfhaut in Berührung kommt, kann dies zu Hautreizungen führen.
  • Verzichte in den ersten Stunden nach der Tönung auf zusätzliche Styling-Produkte, die du auswaschen musst. So erzielst du einen längeren Halt der Haarfarbe.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Dünne Haare: Diese Haarfarbe schmeichelt feinen Strähnen nicht

Frisurentrend 2022: Aperol Spritz ist DIE Haarfarbe der Saison

Verwendete Quellen: kosmetik-transparent.at, renefurterer.com

Gefärbte Haare
Der Herbst steht vor der Tür - da darf es auf unseren Haaren gerne etwas lebendiger werden. Color-Melting ist dafür der perfekte Haar-Trend. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...