Krähenfüße: Tipps gegen die feinen Augenfalten

Krähenfüße: Tipps gegen die feinen Augenfalten

Krähenfüße können sich schon in unseren 20ern rund um unsere Augen eingraben. Wie wir sie präventiv behandeln und lindern können, erklären wir euch hier.

  • Das Älterwerden bringt tolle Dinge mit sich. Wir lernen, uns zu lieben, entspannen in Situationen, in denen wir vor Jahren noch hyperventiliert hätten und sind finanziell sicher und gut aufgestellt. Doch Krähenfüße um unseren Augen gehören nicht zu den Dingen, die wir am Älterwerden schätzen.
  • Der Alterungsprozess gehört zum natürlichen Prozess des Lebens dazu, keine Frage. Doch kleine Krähenfüße und Falten unter den Augen, die wir jetzt noch verhindern können, halten wir doch zu gerne auf. Vorausgesetzt wird wissen, wie wir dies anstellen. Wir erklären euch, wie ihr die kleinen Krähenfüße rund um eure Augen vorbeugen und verringern könnt. Es beginnt mit einem gesunden Lebensstil!

Was sind Krähenfüße? Dermatologen aus den USA klären gegenüber „Byrdie“ auf

  • "Krähenfüße treten auf, wenn sich der kreisförmige Muskel um die Augen zusammenzieht - der orbicularis oculi-Muskel - und dieser dann senkrechte Zuglinien verursacht, an denen sich die Muskeln in die Haut einfügen. Dinge, die dazu führen, dass sich dieser Muskel zusammenzieht, sind Schielen, Lachen und Lächeln." sagt die Dermatologin Anna Guanche aus Los Angeles.
  • "Das Alter ist sehr unterschiedlich, aber wir sehen viele Menschen mit Mitte 30, die anfangen, kleine Linien zu sehen, die nicht mehr verschwinden", sagt der New Yorker Dermatologe Neal Schultz. "Menschen könnten in ihren 20ern oder erst in ihren 40ern dieser Kategorie angehören, aber Mitte 30 ist der Durchschnitt."

Cremes, Seren und Nahrungsergänzungsmittel sind meist nicht stark genug, um die kleinen Fältchen um unsere Augen herum zu entfernen, sobald sie eingesetzt haben. Deshalb ist Prävention die allerbeste Wahl, auch wenn sie schon deutlich sichtbar sind.

Mädchen mit Krähenfüßen
© iStock
Krähenfüße sind die kleinen Falten am äußeren Augenwinkel.

1. Nutzt täglich eine Tagescreme mit LSF oder eine Sonnencreme 

Beide Dermatolog*innen sind sich einig, dass ein täglicher Lichtschutzfaktor UV-Schäden und vorzeitiges Altern verhindert. Deshalb ist es wichtig, täglich eine Tagescreme mit LSF, wie die feuchtigkeitsspendende Anti-Aging-Tagescreme mit SLF 15 von Beilei für 8 Euro 🛒oder eine Sonnencreme für das Gesicht über die Tagespflege aufzutragen. So verlangsamt ihr die lichtbedingte Hautalterung (Photoaging) und schenkt eurer Haut dank Hyaluronsäure und Vitamin C Feuchtigkeit, Spannkraft und Elastizität. Feine Bruchlinien werden aufgefüllt und eure Lachfalten erscheinen deutlich gemildert.

2. Tragt draußen eine Sonnenbrille, um die Augen nicht zusammenkneifen zu müssen

Die effektivste Methode, Krähenfüße gar nicht erst entstehen zu lassen, ist das Tragen von Sonnenbrillen. So wird die dünne Haut an den Augen gar nicht erst durch das Zusammenkneifen belastet. Ein Eingriff, der dazu auch noch sehr cool aussieht und keinen Arzt verlangt.

3. Schlaft auf dem Rücken

Und obwohl Schlaf eines der wichtigsten Dinge ist, um unsere Haut glatt und strahlend zu halten, könnte er ironischerweise tatsächlich für einige Linien und Falten in unserem Gesicht verantwortlich sein. Manchmal wird unsere Haut beim Schlafen auf den Kissenbezug gedrückt, was zu Falten auf unserer Haut führt. Jeder kennt diese Knitterfalten im Gesicht. Ein Seidenkissenbezug kann dort schon große Wunder bewirken. Gewöhnt euch außerdem an, auf dem Rücken zu schlafen.

4. Tragt zweimal täglich eine reichhaltige Augencreme auf

Augencremes mit Hyaluron und Retinol verhindern, dass die zarte Haut an den Augen an Feuchtigkeit verliert und sich keine Falten in die Haut graben. Die Retinol-Augencreme von Yeouth für ca. 19 Euro 🛒 wird momentan als Wunder-Augencreme gehandelt, da sie nur super Inhaltsstoffe vorzuweisen hat. 2,5% Retinol, Hyaluronsöure, Koffein und Grüner Tee hydratisieren die Augenpartie, straffen sie und polstern sie auf. Gleichzeitig gegen Schwellungen zurück und wir entfernen dunkle Augenringe. Die Hautqualität wird verbessert und die Faltenbildung kann sich nicht einschleichen.

5. Peelt eure Haut regelmäßig

  • Ein regelmäßiges Peeling ist eine weitere wichtige vorbeugende Maßnahme, hilft aber auch dabei, Krähenfüße und Lachfältchen zu minimieren, die sich bereits gebildet haben. Beim Peeling werden die abgestorbenen Hautzellen auf der obersten Hautschicht, der sogenannten Epidermis, entfernt. Zusätzlich verleiht dies der Epidermis mehr Volumen und hilft, Linien zu glätten.
  • Allem voran können chemische Peelings im Kampf gegen Krähenfüße wahre Wunder bewirken. Unter der Epidermis befindet sich die Dermis, in der das Kollagen gebildet wird. Die Verwendung von Glycolsäure als Peeling fördert das Wachstum von neuem Kollagen, wodurch auch die Dermis voluminöser wird. Dieser einfache Schritt kann dazu beitragen, bereits bestehende Krähenfüße zu glätten. Ein tolles Glycolsäure-Peeling ist das Fruchtsäure 6% von Demipura Fünfsinne für ca. 29 Euro 🛒.

6. Probiert Microneedling aus

Microneedling stimuliert die Kollagen-Produktion und minimiert feine Linien. Bei dieser Behandlung mit einem Dermaroller werden der Haut winzig-kleine Verletzungen zugefügt, die die Kollagen-Produktion anregen und ein anschließendes Serum mit dem Wirkstoff Hyaluronsäure viel tiefer in die Haut eindringen lassen. Diese Behandlung wirkt sich ebenso positiv auf Lachfalten und die gesamte Hautqualität aus und ist eine effektive Art der Faltenvorbeugung.

Weitere Anti Aging-Tipps zur Faltenvorbeugung:

1. Genügend Wasser trinken

Der einfachste Anti-Aging-Tipp gegen die natürliche Hautalterung und Lachfältchen ist, ausreichend Wasser zu trinken. Drei bis vier Liter sollten es sein, um die Haut gut zu durchfeuchten und feine Bruchlinien an der Augenpartie am Entstehen zu hindern.

2. Eine ausgewogene Ernährung

Die besten Cremes und Seren sind nutzlos, wenn ihr euch unausgewogen, fettreich und unregelmäßig ernährt. Achtet auf einen gesunden Lebensstil viel Gemüse auf eurem Speiseplan und gesunde Fette. Zucker solltet ihr weitestgehend für eine gesunde und faltenfreie Haut meiden. Eurer Körper wird es euch in allen Bereichen des Lebens danken.

3. Schminkt euch jeden Abend ab

Für manche ist es selbstverständlich, für einige leider nicht: Das tägliche Abschminken. In der Nacht regeneriert sich unsere Haut und neue Zellen werden gebildet. Mit Make-up verstopfte Poren sorgen für Pickel und ein unebenmäßiges Hautbild. Die fünf Minuten am Abend hat nun wirklich jeder!

Faltenbehandlung: Hilft Botox gegen Krähenfüße?

Krähenfüße kann man auch mit minimalinvasiven Eingriffen und einer Unterspritzung an den Kragen gehen. Botox wird schon lange angewendet, um Krähenfüße und Augenfältchen zu bekämpfen. Die Botox-Injektion bewirkt, dass die Reizübertragung zwischen Nerv und Muskel verhindert wird. Also entspannt sich die verkrampfte Muskulatur und die Falten verschwinden. Die Wirkung und Behandlung von und mit Botox gegen Krähenfüße kann bis zu einem Jahr halten. 

Verwendete Quellen: byrdie.com, nivea.de

Anti Aging ab 40
Welche Augencreme hilft ab 40 wirklich? Auf der Suche nach dem besten Produkt sind wir auf diese Augencreme gestoßen. Laut Bewertungen vollbringt sie Wunder. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...