Entzündete Pickel in 3 Schritten loswerden

Entzündete Pickel in 3 Schritten loswerden: Tipps vom Dermatologen

Es gibt wohl nichts erschreckenderes, als ein entzündeter Pickel. Wir haben die allerbesten Tipps zusammengetragen, um den Pickel schnell wieder loszuwerden.

Entzündete Pickel loswerden
© PexelsKein Grund mehr zum Verstecken: Mit diesen drei Schritten wirst du einen zystischen Pickel schnell los.

Was ist ein entzündeter Pickel?

Ein entzündeter Pickel unterscheidet sich soweit von einem normalen Pickel, dass er keinen „Kopf“ hat. Die Hautstelle ist tagelang geschwollen und lässt sich nicht ausdrücken. Das solltest du auch niemals tun! Denn das kann im schlimmsten Fall in einer Blutvergiftung enden. Er ist geschwollen und rot und bringt dich um den Verstand.

Die folgenden Schritte lassen sich am besten über Nacht anwenden, da auf Benzolperoxyl kein Make-up aufgetragen werden darf.

1. Beginne mit Salicylsäure

Salicylsäure ist in unterschiedlichen Pflanzenarten enthalten und hilft ihnen, Krankheiten abzuwehren. In der Kosmetik profitieren wir von ihrem entzündungshemmendem und peelenden Effekt, da sie der Haut dabei hilft, sich zu regenerieren. Das Salicylsäure-Peeling von Paulas Choice für ca. 14 Euro entfernt überschüssigen Talg und hinterlässt eine saubere Haut, die eine gute Grundlage für die folgenden Produkte schafft. Wenn du eine trockene Haut hast, solltest du bei deinem normalen Cleanser bleiben und das Salicylsäure-Peeling nur punktuell auf dem entzündeten Pickel anwenden.

2. Bekämpfe die Schwellung

Kalte Temperaturen helfen, die Blutgefäße zu verengen. Wickel einen Eiswürfel in ein Papierbuch und halte ihn gegen den entzündeten Pickel.. Das lindert die Schwellung ein wenig.

3. Töte die Bakterien ab

"Benzoylperoxid zerstört die akne-verursachenden Bakterien, die im Follikel eingeschlossen sind und Entzündungen verursachen", sagt Joshua Zeichner, Direktor für kosmetische und klinische Forschung in der Dermatologie am Mount Sinai Hospital in New York City. Um Reizungen vorzubeugen, solltest du die Haut zuerst mit einer leichten Feuchtigkeitscreme vorbehandeln und dann den entzündeten Pickel mit einer hauchdünnen Schicht - wirklich hauchdünn - des niedrigsten Prozentsatzes an Benzoylperoxid behandeln. Wir können dir aus Erfahrung das BPO Gel von Cordes für ca. 10 Euro empfehlen. "Wenn beim Auftragen ein Brennen oder Stechen auftritt, weißt du, dass es zu stark ist, und solltest es sofort abwaschen“, sagt Zeichner.

hagebuttenöl
Hagebutte soll gut für unsere Haut sein? Oh ja! Und zwar in Form von Hagebuttenöl. Wie genau das Wundermittel wirkt? Seid gespannt! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...