Poren verkleinern: Tipps für ein verfeinertes Hautbild

Poren verkleinern: Tipps für ein verfeinertes Hautbild

Du möchtest deine Poren verkleinern? Wenn du auf die richtige Hautpflege achtest und unsere Tipps befolgst, ist das kein Problem. Wir verraten dir alles, was du wissen musst.

Unsere Porengröße ist genetisch festgelegt. Poren sorgen dafür, dass der Talg unserer Haut abgesondert wird und schützt uns vor Bakterien und Umwelteinflüssen. Manche Gesichter scheinen lupenrein und porenlos, bei anderen sind die Poren auf der Haut deutlich sichtbar. Altersbedingt und durch Talgverstopfungen können sie sich weiten. Das ist überhaupt nichts Schlimmes, doch wer sich an großen Poren stört, muss nicht für immer mit ihnen leben! Wenn deine Haut ihren Glow durch vergrößerte Poren verloren hat, kannst du ihn mit verschiedenen Methoden wieder herstellen. Wir haben die besten Tipps, mit denen du große Poren verfeinern kannst.

Deshalb könnten deine Poren erweitert sein

Bestimmt fragst du dich: Warum sind meine Poren überhaupt so groß? Es gibt mehrere Gründe für große Poren im Gesicht. Zu den Hauptfaktoren für vergrößerte Poren gehören:

  • fettige Haut mit erhöhter Talgproduktion
  • chronische Akne
  • Hormone
  • Stress
  • UV-Strahlung
  • Nikotin
  • viele Milchprodukte und Kohlenhydrate

Einige Dinge davon kannst du selbst beeinflussen, zum Beispiel die Aufnahme von Nikotin oder den Konsum von Milchprodukten und Kohlenhydraten. Dennoch gibt es einige Gründe für vergrößerte Poren, die genetisch bedingt sind – wie etwa die erhöhte Talgproduktion – und sich leider nicht ändern lassen. Daher ist eine auf den Hauttyp abgestimmte Hautpflege umso wichtiger, um die Poren kleiner wirken zu lassen.

So kannst du deine Poren verkleinern

Hautpflege gegen große Poren

Mit der richtigen Hautpflege kannst du deine Poren auf Nase, Wangen und Co. verfeinern und für ein ebenmäßiges Hautbild sorgen. Unsere Tipps für die optimale Pflege der Poren:

Haut gründlich reinigen

Wasche dein Gesicht mindestens zwei Mal am Tag mit einem ölfreien Waschgel, zum Beispiel dem Paula's Choice Clear Pore Cleanser für rund 16 Euro 🛒. Die erfrischende Geltextur belebt die Haut und bekämpft Mitesser sowie vergrößerte Poren, spendet aber gleichzeitig genug Feuchtigkeit.

Achte darauf, kein zu heißes Wasser für die Reinigung der Haut zu benutzen, denn sonst produzieren die Talgdrüsen noch mehr Talg und die Poren erscheinen größer. Lauwarmes Wasser öffnet die Poren leicht, sodass die Wirkstoffe der verwendeten Produkte gut in die Haut eindringen können. Tupfe das Gesicht anschließend mit einem sauberen Handtuch vorsichtig ab. Nicht reiben!

Peeling

Wenn sich abgestorbene Hautzellen auf der Haut ablagern, können sie die Poren verstopfen und vergrößern. Ein Peeling entfernt abgestorbene Hautzellen und reinigt die Poren von Talg und anderem Schmutz. Wenn du zu Pickeln neigst, solltest du ein Peeling benutzen, das eine Beta-Hydroxysäure enthält. Dieses Peeling von Caudalie für rund 24 Euro 🛒 ist bestens für dich geeignet. Das Produkt entfernt Öl und abgestorbene Hautzellen, sodass deine Haut in neuem Glanz erstrahlt und Poren sichtbar minimiert werden. Wende das Peeling einmal pro Woche auf deiner Haut an.

Auch spannend: Charcoal Skincare: Die besten Produkte mit Aktivkohle und Talg: Unter- und Überproduktion und was dagegen hilft

Die richtige Creme

Wenn eine erhöhte Talgproduktion für die vergrößerten Poren verantwortlich ist, können Cremes mit Salicylsäure und Zink als Inhaltsstoffe helfen. Kollagen stärkt die Wände der Poren und lässt sie schmaler wirken. Eine Creme mit Kollagen kann da sofortige Abhilfe schaffen.

Auch das Wundermittel Retinol kann in Form einer Retinolcreme kann dabei helfen, die Stabilität der Zellen zu gewährleisten und Poren zu verkleinern. Wir empfehlen dir die ​​Bio-Retinol-Creme von Eclat Skincare für rund 8 Euro 🛒. Außerdem solltest du immer einen UV-Schutz auftragen, um deine Haut vor Umwelteinflüssen zu schützen. Wichtig ist dabei, dass du auf leichte Cremes und Fluids setzt. Reichhaltige Cremes können die Poren der Haut nur noch mehr verstopfen.

Klärende Masken

Ein- bis zweimal pro Woche solltest du eine klärende Gesichtsmaske anwenden, um deine Porengröße zu verkleinern und ein schönes Hautbild zu bekommen. Ton-, Heilerde- und Aktivkohleprodukte wirken wie Magnete, um Verunreinigungen, Bakterien und Talg aus den Poren zu ziehen. Hier verraten wir dir, wie du eine Heilerde Maske selber machen kannst.

Hausmittel gegen große Poren

Auch bestimmte Hausmittel helfen dabei, die Poren im Gesicht zu öffnen und zu verfeinern. 

Dampfbad

Ein Dampfbad öffnet verstopfte Poren, reguliert die Talgproduktion im Gesicht und sollte in keiner Pflegeroutine für fettige Haut fehlen. Koche etwas Wasser auf, gib es in eine Schüssel und beuge dich darüber. Am besten legst du dir ein Tuch über den Kopf, damit der Dampf nicht so schnell entweicht. Bleibe so für zehn Minuten und reinige dein Gesicht anschließend mit einem klärenden Peeling. So können die Wirkstoffe besonders tief in die Hautschichten eindringen.

Teebaumöl

Teebaumöl wirkt antibakteriell und desinfizierend – perfekt für die Reinigung verstopfter Poren! Trage nach der Reinigung einige Tropfen punktuell auf betroffene Stellen auf oder gib etwas Teebaumöl in ein nasses Abschminktuch und fahre vorsichtig über dein Gesicht. Hinterher nicht abspülen.

Apfelessig

Apfelessig kannst du in jedem Supermarkt kaufen. Es hemmt Entzündungen, tötet Bakterien ab und kann zu einem ebenmäßigen Hautbild beitragen. Mische den Essig mit Wasser im Verhältnis 1:3 und betupfte dein Gesicht damit. Rund 20 Minuten auf der Haut einwirken lassen und mit kühlem Wasser abspülen. So werden die Poren nach der Anwendung wieder geschlossen. 

Mitesser mit diesem Gerät entfernen

Wer unter großen, verstopften Poren leidet, hat meistens auch mit Pickeln auf der Haut zu kämpfen. Diese Mitesser, die auch gerne mal "Blackheads" genannt werden, sind tief sitzende, kleine Unreinheiten, die überwiegend in der T-Zone des Gesichts auftauchen. Ihnen den Kampf anzusagen, ist gar nicht so einfach, da die Unreinheiten sehr tief in der Nasenfalte sitzen und sich schwer entfernen lassen. Bis jetzt! Mit diesem Gerät können wir verstopfte Poren nun sogar Zuhause von Mitessern entfernen! Alles zu dem Mitesserentferner erfährst du hier.

Das könnte dich auch interessieren:

Verwendete Quellen: nachhaltigleben.ch, vichy.de

Gua Sha Stein
Ein Gua Sha Stein gehört zur täglichen Pflege-Routine vieler Menschen. Doch was bringt die Gesichtsmassage? Wir erklären dir alles rund um die Massage mit dem Gua Sha Stein. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...