Mit Apfelessig abnehmen: Diese Wirkung kannst du erwarten

Mit Apfelessig abnehmen: Diese Wirkung kannst du erwarten

Apfelessig soll angeblich beim Abnehmen helfen. Doch ist da wirklich etwas dran? Wir verraten dir alle wichtigen Infos.

Apfelessig ist ein beliebtes Hausmittel und soll nicht nur für reine Haut und glänzende Haare sinnvoll sein, sondern erfreut sich auch im Zusammenhang mit Abnehmen immer größerer Beliebtheit. Angeblich lässt eine Ernährung mit Apfelessig die Pfunde ziemlich schnell purzeln. Doch ist Einnahme des speziellen Essigs wirklich so effektiv und wie genau funktioniert die Apfelessig-Diät eigentlich? Hier erfährst du, welche Effekte du erwarten kannst und warum das Hausmittel so vielversprechend erscheint.

Vorteile des Apfelessigs: Diese Effekte kannst du erwarten

Um Apfelessig herzustellen, wird Apfelwein durch Essigsäure-Bakterien fermentiert. Die Essigsäure soll sich vielfach positiv auf den Körper auswirken. Zwar enthält Apfelessig die im Apfel enthaltenen gesunden Inhaltsstoffe auch, allerdings in weitaus niedrigerer Form. Studien, die die Wirkung von Apfelessig auf das Abnehmen untersuchen, sind jedoch rar. Die vielversprechendste wurde von japanischen Wissenschaftlern durchgeführt. Dabei wurden Proband:innen, die allesamt übergewichtig waren, in drei Gruppen eingeteilt. Ein Teil sollte täglich hoch dosiertes essighaltiges Wasser trinken, die zweite Gruppe niedrig dosiertes Wasser mit Essig und die dritte Gruppe erhielt Wasser ohne Zugabe von Essig. Über einen Beobachtungszeitraum von zwölf Wochen konnte festgestellt werden, dass jene Proband:innen am meisten Gewicht verloren, die hoch dosiertes Essigwasser zu sich nahmen. Neben dem Abnehm-Effekt soll Apfelessig dank seiner Säure aber noch zahlreiche weitere positive Wirkungen auf den Körper haben. Hier siehst du alle Vorteile des Essigs auf einen Blick:

  • Soll die Verdauung sowie den Stoffwechsel anregen.
  • Trägt zur Entschlackung des Körpers bei.
  • Kann Appetit zügeln, vorzeitiges Sättigungsgefühl hervorrufen sowie Heißhungerattacken vorbeugen.
  • Kann nachweislich den Blutdruck senken.
  • Die im Essig enthaltene Säure soll die Fettverbrennung aktivieren.
  • Soll sich positiv auf Diabetes Typ 2 auswirken.
  • Kann den Blutzuckerspiegel regulieren.

Einnahme von Apfelessig zum Abnehmen: Diese 4 Dinge solltest du beachten

Zwar ist die Einnahme von Apfelessig harmlos, dennoch gilt es einige Dinge zu beachten. Folgende vier Punkte solltest du bei der Durchführung beherzigen:

  1. Expert:innen empfehlen, den Essig in ein mit 0,3 Litern lauwarmem Wasser gefülltes Glas zu geben und die Flüssigkeiten gut zu vermischen.
  2. Wissenschaftler fanden zusätzlich heraus, dass eine tägliche Zufuhr von 15 Millilitern Essig pro Tag optimal ist. Pro Glas ist das ca. ein Esslöffel Apfelessig.
  3. Um von den positiven Effekten am besten profitieren zu können, solltest du das Apfelessig-Getränk ca. 15 Minuten vor deiner Mahlzeit einnehmen.
  4. Prinzipiell eignet sich jeder Apfelessig, um abzunehmen. Wenn du jedoch über einen empfindlichen Magen verfügst, solltest du auf eine milde Sorte des Essigs zurückgreifen. Anderenfalls kann die enthaltene Säure Sodbrennen hervorrufen.

Die Apfelessig-Diät: So funktioniert’s

Es gibt verschiedene Varianten der Apfelessig-Diät. Zwei der bekanntesten Möglichkeiten stellen wir dir jetzt vor.

1. Moderate Variante

Bei dieser Form der Apfelessig-Diät trinkst du vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser, das du mit 2 TL Apfelessig anreicherst. Falls dir der Geschmack dieses Drinks nicht zusagt, kannst du das Rezept auch mit etwas Honig oder Fruchtsaft verfeinern. Insgesamt sieht diese Art der Diät es vor, dass du nicht mehr als 1.200 Kalorien pro Tag zu dir nehmen solltest. Wird diese Diät strikt verfolgt, sollen pro Woche bis zu zwei Kilogramm fallen.

2. Fastenvariante

Wie üblich beim Fasten wird bei dieser Diät mit Apfelessig gänzlich auf feste Nahrung verzichtet. Erlaubt sind mehrere Liter Wasser oder Kräutertee. Hinzu kommen drei Gläser Wasser mit gelöstem Apfelessig, die als Ersatz für die Mahlzeiten fungieren. Diese Variante solltest du lediglich ein paar Tage verfolgen, um den Körper zu entgiften. Eine längere Durchführung als fünf Tage ist nicht ratsam, da dem Körper bei dieser Ernährungsform zu wenig Nährstoffe zugeführt werden.

Achtung: Bei sämtlichen Diäten gilt, dass du auf deinen Körper hören solltest! Sei nicht zu hart mit dir selbst und tue nur das, was deinem mentalen Wohlbefinden und deiner körperlichen Gesundheit guttut! Übrigens: Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung spricht sich für eine Reduzierung des Gewichts um maximal 0,5 Kilogramm pro Woche aus. Das klappt am besten mit einer dauerhaft ausgewogenen und vielseitigen Ernährung.

Auch interessant:

Verwendete Quellen: utopia.de, geo.de, rewe.de

Thonon-Diät: So funktionierts!
Was ihr bei der Thonon-Diät in Sachen Ernährung beachten solltet und ob man wirklich 10 Kilo in 14 Tagen abnehmen kann, erfahrt ihr hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...