Meghan Markle: Friedensangebot nach Oprah-Interview? DAS planen sie und Prinz Harry jetzt

Meghan Markle: Friedensangebot nach Oprah-Interview? DAS planen sie und Prinz Harry jetzt

Auch Monate nach dem Oprah-Interview, das Meghan Markle und Prinz Harry gegeben haben,  sorgen die Enthüllungen für Aufsehen. Ist das jetzt das Friedensangebot von Meghan und Prinz Harry?

Prinz Harry Meghan Markle Interview bei Oprah Winfrey
© Getty Images
Sollen diese News nun als Schlichtung nach dem großen Oprah-Interview herhalten?

Das legendäre Oprah-Interview von Prinz Harry (36) und seiner Frau Meghan Markle (40) hat durch die enthüllenden Aussagen für viel Aufsehen gesorgt - und dabei haben sie gar nicht alle Bomben platzen lassen. Besonders, nachdem sie der Königsfamilie den Rücken zugekehrt haben und mit dem kleinen Archie (2) nach Los Angeles gezogen sind. Es kursierten sogar die Gerüchte, dass die Queen mit den beiden Schluss gemacht hätte. Auch die kommende Biografie von Prinz Harry soll die Queen so verärgert haben, dass sie sogar Anwälte einschaltete. Nach der Geburt von der kleinen Lilibet Anfang Juni sollen die beiden nun ein Friedensangebot in der Tasche haben. 

Wird es eine Palastrückkehr geben?

Die Queen soll die kleine Lilibet Diana, die nach dem Spitznamen der Queen sowie nach Lady Diana benannt worden ist, bereits kurz nach der Geburt per Video-Anruf gesehen haben. Ein persönliches Treffen soll es noch nicht gegeben haben. Doch nun berichtet ein Insider, dass der Herzog und die Herzogin von Sussex vorhaben sollen, der Queen ihre Tochter in Großbritannien vorzustellen. Im Video seht ihr den Grund für die mögliche Palastrückkehr: 

 

Harry und Meghan haben dieses Angebot gemacht, aber viele Mitarbeiter sind schockiert von dieser Unverfrorenheit. Sie mögen die Queen wahrscheinlich gerne sehen wollen, aber es ist dennoch wirklich dreist angesichts dessen, was sie in diesem Jahr durchgemacht hat.

Das soll nun der Insider gegenüber The Sun gesagt haben.

Noch keine Antwort der Queen

Die Antwort der Queen und des Königshauses scheint dabei noch auszustehen. Das Angebot, mit Lilibet nach Großbritannien zu kommen und sie auf Schloss Windsor taufen zu lassen, soll laut des Insiders etwas ungelegen kommen. Denn erst vor Kurzem soll ein Vertrauter der Queen persönliche Informationen an die Presse weitergegeben haben. Wir sind gespannt, ob die Taufe der kleinen Lilibet zum Frieden der Familie beitragen kann!

Noch mehr Royal-Themen? Das könnte dich interessieren:

Meghan Markle: Das verrät ihre Körpersprache beim Oprah-Interview

Prinz Harry: Heftige Kritik! Ist er etwa ein "Heuchler"?

Prinz Charles: Angriff auf Prinz Harry und Meghan Markle

Verwendete Quellen: vip.de, The Sun, glomex

Prinz Harry Meghan Markle winken in die Kamera
Wo werden Prinz Harry (37) und Meghan Markle (40) Weihnachten verbringen? Angeblich werden sie sich doch nicht mit der Queen (95) versöhnen, sondern die Feiertage mit ganz bestimmten Royals verbringen. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...