Tantra Sex: So funktioniert die intensive Erfahrung!

Tantra Sex: So funktioniert die intensive Erfahrung!

Ihr möchtet euer Liebesleben spannender gestalten und als Paar intensive Momente erleben? Tantra Sex macht es möglich! 

Tantra Sex
© Pexels
Tantra Sex soll eine spirituelle Wirkung auf uns haben und die Zeit mit unserem Partner intensivieren.

Sex setzt Glückshormone frei, wirkt entspannend, lindert Schmerzen, sorgt für eine tolle Figur und fördert sogar die Kreativität. Tantra Sex kann den ganzen Vorteilen, die mit regelmäßigem Sex einhergehen, noch eins drauf setzen. Was genau hinter der Sex-Praktik aus Indien steckt, wie sie funktioniert und vieles mehr zum Thema klären wir hier für euch auf.

Tantra Sex: Definition und Herkunft

Der Begriff Tantra stammt ursprünglich aus Indien und wird dem alten Hinduismus zugeteilt. Tantra, das übersetzt „Verknüpfung“ bedeutet, bezeichnet eine sexuelle Praktik, die sich auf die Schaffung einer sehr intimen Verbindung konzentriert. In erster Linie soll männliche und weibliche Energie zusammengebracht und zu einer spirituellen, tiefgreifenden Verbindung führen. Ziel beim Tantra Sex ist es, den Moment zu genießen, im Hier und Jetzt zu sein und eine schöne, sexuelle Erfahrung zu erleben, die über den normalen Sex hinausgeht.

Wie bereitet man sich auf Tantra Sex vor?

Tantra Sex braucht in jedem Fall eine gewisse Vorbereitung. Um die perfekte Atmosphäre zu schaffen, könnt ihr folgende Schritte befolgen:

  • Tantra Sex soll entschleunigen. Nehmt euch also genügend Zeit. In der Regel dauert Tantra Sex ungefähr eine Stunde – oder länger!
  • Stress ist beim Tantra Sex ein No-Go! Um zur Ruhe zu kommen, könnt ihr vorher meditieren oder Sport treiben, um einen klaren Kopf zu bekommen und euren Körper in Einklang mit eurem Geist zu bringen.
  • Schafft eine gemütliche Atmosphäre. Kerzen und entspannte Musik sorgen für eine tolle Umgebung, in der ihr euch wohlfühlen könnt.
  • Wollt ihr Tantra Sex mit eurem Partner oder eurer Partnerin erleben, solltet ihr euch vorher in den Schneidersitz gegenüber setzen und tief in die Augen schauen, um eine Verbindung aufbauen zu können. Ihr könnt bereits nackt sein oder euch später gegenseitig langsam ausziehen.

Habt ihr alle Schritte befolgt, könnt ihr langsam zum eigentlichen Programm übergehen.

Wie funktioniert Tantra Sex?

Tantra Sex ist eine Kombination, die Sexstellungen mit Atemtechniken und Massagen vereint. Tantra Sex zielt aber nicht darauf ab, schnellen Sex zu haben – ganz im Gegenteil. Es handelt sich um eine Art Slow-Sex, bei der die sexuelle Spannung ganz langsam aufgebaut wird und ohne großen Druck zum Orgasmus führt. Selbst multiple Orgasmen kommen bei Tantra Sex durchaus vor! Doch wie funktioniert Tantra Sex im Detail?

  1. Schaut euch gegenseitig tief in die Augen, berührt und küsst euch. Versucht dabei euren Atem mit verschiedenen Atem-Übungen in Einklang zu bringen. 
  2. Um für noch mehr Entspannung und Lust zu sorgen, solltet ihr nach euren intensiven, langsamen Berührungen zur sogenannten Tantramassage übergehen. 
  3. Es gibt zwei Tantramassagen. Die Yoni-Massage, die für das weibliche Geschlecht ausgelegt ist, sorgt die Lingam-Massage, das Männer auf ihre Kosten kommen. Beide Massagen stimulieren erogenen Zonen, die bei der Vagina oder im Bereich des Penis und der Hoden zu finden sind. Übrigens: Massagekerzen sorgen dafür, dass eure Sinne verstärkt werden und die Berührungen des Partners intensiver wahrgenommen werden!
  4. Die Tantramassagen bauen meist schon eine tolle sexuelle Spannung auf, sodass eure Lust immer weiter ansteigt. Jetzt könnt in eine Sexstellung eurer Wahl übergehen. Am besten empfehlen sich jedoch Sexpraktiken, bei denen man sich tief in die Augen schauen kann, wie zum Beispiel die klassische Missionarsstellung. Die Doggystyle Stellung solltet ihr in diesem Fall also eher vermeiden! 

Tantra Sex: Die Yoni-Massage und Lingam-Massage als wichtigster Bestandteil der Sexpraktik

Wie schon zuvor erwähnt, geht der Tantra Sex oft mit intensiven Massagen einher. Die Massage-Techniken kann man in speziellen Tantrakursen erlernen – oder aber man tastet sich langsam Zuhause mit dem Partner oder der Partnerin an die Massagetechniken heran und probiert aus, was einem gefällt. Die zwei wichtigsten Massagen des tantrischen Sex sind:

  • Yoni-Massage für Frauen: Durch leichte Klopfer und kreisende Bewegungen werden die weiblichen Geschlechtsorgane bei der Toni-Massage sanft stimuliert. Vor allem die Vagina, aber auch die Brüste, werden so mit sinnlichen, liebevollen Handbewegungen verwöhnt.
  • Lingam-Massage für Männer: Bei der Tantra Massage für Männer steht der Penis und die Hoden im Fokus. Sie erogenen Zonen werden 

Diese Vorteile kann Tantra Sex auf eure Beziehung haben!

Egal ob für frisch Verliebte oder Paare, die in einer Langzeitbeziehung sind: Tantra Sex kann in jedem Fall die Verbindung zu eurem Partner oder eurer Partnerin intensivieren und stärken, aber auch frischen Wind in euer Sexleben bringen. Ihr erlebt eure Sexualität noch einmal ganz neu und sorgt für erotische Höhepunkte, die euren Geist und euren Körper miteinander verbinden. 

Außerdem nehmt ihr euch beim tantrischen Sex bewusst Zeit füreinander – was gerade im stressigen Alltag oft zu kurz kommt, aber wichtig ist, um eure Partnerschaft am Leben zu halten. Tantramassagen beziehungsweise Tantra Sex kann aber noch viel mehr sein als nur ein intensives Ritual, dass die Vereinigung zwischen zwei Menschen zelebriert. Die Lehre hat auch andere positive Effekte auf unsere Gesundheit – und damit ist nicht nur der Orgasmus gemeint. 

Tantrischer Sex kann nämlich gegen Orgasmusstörungen helfen und fördert das allgemeine Wohlbefinden unseres Körpers maßgeblich. Neben der berühmten Kivin Methode, die einen schnell in erotische Ekstase versetzt, sind euch intensive Orgasmen beim Tantra Sex so gut wie sicher. Probiert die unterschiedlichen Übungen also gerne aus – und erkundet eure Sexualität von einer ganz neuen Seite!

Quellen: nice-magazin.de, stern.de

Sexstellung Budapester Beinschere
Schon einmal etwas von der Budapester Beinschere gehört? Nein? Dann wird's aber höchste Zeit! Denn die Sexstellung Schere hat es in sich... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...