Sextrend Felching: So gefährlich kann dieser Sex sein

Sextrend Felching: So gefährlich kann dieser Sex sein

Hast du schon einmal etwas von Felching gehört? Nein? Wir verraten dir, was sich hinter dem neuen Sextrend verbirgt und warum er mit viel Risiko verbunden ist!

Sex soll in erster Linie eins: Spaß machen! Dabei geht es meistens leidenschaftlich und intensiv zu, doch eine Sexpraktik entpuppt sich derzeit als ziemlich fragwürdig und vermutlich auch als sehr unangenehm. Die Rede ist vom Sextrend Felching. Normalerweise freuen wir uns über neue Sexstellungen, wie beispielsweise Maharadscha, berichten zu können, die dein Liebesleben bereichern und dich dazu animieren, neue Dinge im Bett auszuprobieren. Doch Felching kann ziemlich gefährlich werden. Wir klären dich auf, verraten, was sich hinter dem Hype verbirgt und erklären, warum er so viele Risiken birgt!

Was ist Felching?

Bei Felching handelt es sich um eine Sexpraktik, bei welcher Vaginal- oder Analverkehr mit Oralsex kombiniert wird. Der Mann kommt in der Frau zum Orgasmus und zieht sein Ejakulat im Anschluss wieder aus seiner Partnerin heraus. Dies kann einerseits nur mit dem Mund erfolgen, andererseits werden aber auch bestimmte Hilfsmittel genutzt, wie beispielsweise ein Strohhalm. Was ohnehin schon etwas gewöhnungsbedürftig klingt, stellt sich bei näherer Betrachtung auch als ziemlich gefährlich dar. Welche Risiken mit dem Felching einhergehen, erfährst du jetzt.

Diese Gefahren birgt Felching

Häufig kommen beim Felching scharfe Gegenstände zum Einsatz, mithilfe derer das Ejakulat herausgesaugt wird. Diese können die empfindlichen Stellen des Intimbereichs verletzen. Sowohl die Stellen um die Vagina als auch um den Anus herum können dabei geschädigt werden. Aber auch, wenn keine kantigen Gegenstände zum Herausziehen des Ejakulats genutzt werden, kann es zu erheblichen Gesundheitsschäden kommen. Beispielsweise besteht das Risiko, dass der Partner über den Anus mit Bakterien des Darms in Verbindung kommt. Dies kann wiederum zu einer Ansteckung mit Hepatitis A, Hepatitis B oder unangenehmen Herpesviren führen. Hinzu kommt, dass Felching ausschließlich ohne Kondom praktiziert werden kann, sodass es zu einer Übertragung von weiteren Geschlechtskrankheiten kommen kann.

Auch interessant:

Verwendete Quellen: flipboard.de, eis.de

Mann und Frau Hände Sex bestes Alter
Diese Stellung verspricht intensive Orgasmen. Bei der CAT-Position wird die Frau doppelt penetriert: sowohl von innen als auch von außen. Wie sie genau funktioniert, liest du hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...