Trennungsratgeber: Schluss machen, Liebeskummer überwinden & Co.

Jolie-Trennungsratgeber: Alles zum Schlussmachen, Liebeskummer überwinden & Co.

Eine Trennung kann verletzend aber auch befreiend sein. Alles rund ums Thema Beziehungsaus erfährst du im Jolie-Trennungsratgeber.

© iStock Eine Trennung kann auch eine Befreiung sein. 

Trennung: Warum ein Beziehungsaus manchmal auch eine Befreiung sein kann

Trennungen verbinden die meisten mit einem negativen, verletzenden Gefühl, was auch häufig zutrifft – dennoch kann das Ende einer Beziehung auch gleichzeitig ein Befreiungsschlag sein und einen positiven Neustart mit sich bringen. Wie, das verraten wir euch hier.

Das Wort Trennung ist oft mit negativen Gedanken behaftet, da die Erinnerungen häufig Herzschmerz, Einsamkeit und Verzweiflung hervorrufen. Die Gefühle eines Beziehungsaus sind jedoch nicht davon abhängig, auf welcher Seite man sich befindet. Manchmal ist die Position des "Schlussmachers" viel schmerzhafter, als die des Partners. Der Irrglaube, es fällt dem Schlussmacher leichter über die Trennung hinwegzukommen, ist völlig überholt. Herzschmerz steht beiden Parteien gleichraßen bevor. Es gibt niemanden, der weiter betroffen ist.

Wurde die Beziehung einvernehmlich beendet, kann es entweder zu Zweifeln kommen, ob der getrennte Weg die richtige Entscheidung war oder beide sind glücklich, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. 

Trennung als Chance nutzen

Nach einer Trennung sollte man schnell wieder versuchen, zurück ins Leben zu finden. Kummer und Trauer sind wichtig, doch sollte man sich auch die Chancen einer Trennung vor Augen führen – denn es gibt immer ein Leben danach, dessen Glücks du Schmied bist. Ganz nach dem Motto: 

© Unsplash Eine Trennung kann eine tolle Chance für einen Neuanfang sein.

Wenn sich im Leben eine Tür schließt, öffnet sich dafür eine andere.

Befreiungsschlag Beziehungsaus

Vielleicht haben dich ja auch Dinge in der Beziehung gestört oder eingeengt, an denen du dich jetzt nicht mehr stören musst. Sieh’ das Aus als neuen Start und schmiede neue Lebenspläne. Du wirst merken, wenn du genug Motivation aufbringst, kann der neue Lebensabschnitt dir neue Vitalität verleihen und vielleicht lernst du auch noch ganz neue Seiten an dir selbst kennen. Gibt es etwas, das du schon so lange machen oder verändern wolltest, doch dein Partner hat dich daran gehindert? Dann ist jetzt die Möglichkeit, es zu tun. Je mehr du wieder im Leben etabliert hast, desto stärker wird auch dein Selbstbewusstsein. 

Wichtig ist, dass du dir vor Augen hälst: Das alles kann nicht von heute auf morgen passieren, sondern es braucht eine Weile.

besziehungstreit
Psychologen und Forscher haben den häufigsten Grund für Streits in Beziehungen herausgefunden: Unbefriedigte Bedürfnisse! Was sich genau dahinter verbirgt, und wie ihr Streits mit eurem Partner vermeiden könnt, lest ihr hier! Weiterlesen
© iStock Frustessen bei Liebeskummer ist auf Dauer keine Lösung. 

Trennungsratgeber Thema: Trennung verarbeiten: Die besten Tipps gegen Herzschmerz

Ein gebrochenes Herz nach einer Trennung wieder zum Leben zu erwecken bedarf Zeit. Diese ist hart aber notwendig, um wieder auf eigenen Beinen stehen zu können. Wie du die verschiedenen Phasen so kurz wie möglich hälst, erfährst du hier.

Vom zerbrochenen Herz zurück zur starken Power-Frau

Nach einer Trennung fallen viele Verlassene erst einmal in ein tiefes, dunkles Loch. Alles scheint ohne den Partner sinnlos zu sein und ein neuer Lebensabschnitt aussichtslos. Doch das ist ganz normal. Denn das „Aus“ wollen wir einfach nicht wahrhaben. Haben wir wieder einen etwas klareren Kopf, wird uns überhaupt erst bewusst, dass es wohl kein Zurück gibt. Es folgen Hilflosigkeit gepaart mit Wut. Fragen wie „Warum hat er mich verlassen?“ Oder „Hat er eine Neue?“, „Gefalle ich ihm nicht mehr“ kursieren durch den Kopf. Wichtig ist es, an dieser Stelle nicht an sich selbst zu zweifeln, sondern sich viel mehr darauf zu konzentrieren, die Wut rauszulassen – das geht am besten beim Sport oder auch gediegen, in dem man zum Beispiel seine Gedanken auf einen Zettel schreibt und ihn dann zerreißt. 

Zeit kann Wunden heilen 

Leider wird die Zeit danach oft noch immer nicht wirklich einfacher und ist bei vielen mit Rückzug und Trauer verbunden – denn Vermissen tut weh! Doch irgendwann wirst du merken, dass Traurig sein auf Dauer keine Lösung ist und du versuchst deinen Mut zusammenzunehmen und nach vorne zu blicken. Du benötigst noch ein paar Anregungen, die dir die Zeit von der Trennung bis zum Glücklich sein ohne Partner erleichtern? 

7 Tipps, die dir nach einer Trennung helfen können:
 

  1. Überfordere dich in der Trennungsphase mit anderen Aufgaben nicht zu sehr – schließlich hast du genug mit dir selbst zu tun….
     
  2. Verbanne alle Gegenstände, die dich an deinen Ex-Partner erinnern aus deiner Wohnung – du willst es dir ja nicht noch schwerer machen, als es ohnehin schon ist.
     
  3. Betäube den Trennungsschmerz nicht mit Süßigkeiten, Alkohol oder Tabletten – das macht dich nur noch unglücklicher.
     
  4. Nicht den Kopf hängen lassen! Nimm dir etwas vor, das dir Spaß macht – das bringt Ablenkung und du gewinnst neue Lebensfreude.
     
  5. Keine Selbstzweifel zulassen. Niemand macht immer alles perfekt. Stelle dich am besten vor einen Spiegel, schaue dich an und sage dir laut, was du an dir selbst magst. 
     
  6. Vertraue dich einer guten Freundin an. Sie wird dich verstehen können und dich unterstützen. 
     
  7. Bewegung! Denn vor allem, wenn du wütend bist, ist das die beste Möglichkeit wieder einen freien Kopf zu bekommen. 
Liebespaar
Es gibt zwei Sorten von Menschen: Einmal die, die sich immer in den Vordergrund stellen und viel von ihren Mitmenschen einfordern. Und dann gibt es noch die, die sich immer an zweiter Stelle sehen und sich wirklich mit SEHR WENIG zufrieden geben.... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...