Schmierblutung vor Periode: Mögliche Ursachen und was es zu bedeuten hat

Schmierblutung vor Periode: Mögliche Ursachen und was es zu bedeuten hat

Du entdeckst bereits vor der Periode etwas Blut in deiner Unterhose? Was es damit auf sich hat, verraten wir dir im Artikel.

Die Regelblutung taucht einmal im Monat auf und dauert im Schnitt vier bis fünf Tage. Wer mag, der kann seine Periode in bestimmte Apps tracken und monatlich seine Symptome, die Dauer und weitere Details zum Zyklus jeden Monat beobachten. Kurz vor der können bereits die ersten Symptome wie Unreinheiten im Gesicht, spannende Brüste, Unterleibsschmerzen und Co. auftreten. Einige Frauen bemerken auch eine Schmierblutung vor der Periode und sorgt für Beunruhigung. Was die Blutungen und der Ausfluss zu bedeuten hat, klären wir hier auf.

Diese Themen könnten dich auch interessieren: Haarausfall in der Schwangerschaft, Scheidenpilz in der Schwangerschaft, Menstruationsschwamm, Frühschwangerschaftstest, Periode trotz Schwangerschaft

Was ist Schmierblutung und wie sieht sie aus?

Erst einmal klären wir auf, was eine Schmierblutung überhaupt ist. Denn kommt es zu einer Blutung, die nicht von unserer Periode stammt und nicht zum Zyklus passt, kann es uns ziemlich unruhig machen. Daher schon mal eine Entwarnung: Schmierblut bedeutet in den meisten Fällen nichts Schlimmes. Weiter unten klären wir die Ursachen. Kommt es zu einer leichten Blutung vor der Periode, spricht man von der sogenannten Schmierblutung. Diese macht sich meist als braunes oder rosafarbenes Blut und Ausfluss bemerkbar, welches auf dem Klopapier oder in der Unterhose zu sehen sein kann. Schmierblutung ist auch unter dem Begriff Zwischenblutung oder Spotting bekannt.

Schmierblutung vor Periode: Wann genau taucht sie auf?

Die Schmierblutung taucht bei den meisten Frauen ungefähr eine Woche vor der Regelblutung an und ist meist völlig normal. Wichtig ist nur, dass du die Schmierblutung beobachtest. Tritt die Blutung regelmäßig und jeden Monat vor deinen Tagen auf, dann gibt es keinen Grund zur Sorge. Hattest du diese jedoch vorher noch nie und du stellst plötzlich braunes oder rosafarbenes Blut in deiner Unterhose fest, kannst du sicherheitshalber zu deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin gehen.

Schmierblutung und Menstruationsblutung: Was ist der Unterschied?

Wichtig ist, dass du zwischen einer Schmierblutung und der Menstruationsblutung unterscheidest. Bei der Schmierblutung ist die Menge des Bluts meist sehr gering. Sie genügt jedoch, um einen Fleck in der Unterhose zu hinterlassen, ist aber nicht so viel, dass sie eine Binde oder einen Tampon komplett füllen könnte, wie bei der Menstruationsblutung.

Schmierblutung vor Periode: Mögliche Ursachen

Kommen wir nun zu der wahrscheinlich wichtigsten Frage zu diesem Thema. Warum kommt es zur Schmierblutung vor der Menstruation? Hier kommen die häufigsten Ursachen für die Blutungen:

  • Einnistungsblutung: Zwischenblutungen können auch ein Hinweis auf eine frühe Schwangerschaft sein. Nistet sich die befruchtete Eizelle ein, können Gefäßverletzungen in der Gebärmutterschleimhaut verursacht werden. Die Rede ist dann von einer Einnistungsblutung. Ein Check-up beim Frauenarzt oder Frauenärztin kann für Gewissheit sorgen, ob du wirklich schwanger bist oder nicht.
  • Eisprung: Die Schmierblutung kann auch von dem Eisprung abhängig sein. In dieser Phase spricht man auch von einer Ovulationsblutung. Einige Frauen bemerken die Zyklusphase, in der die Eierstöcke ein Ei abgeben. Dieser Moment findet meist 14 Tage nach dem ersten Tag deiner Periode statt. Also eigentlich genau in der Mitte deines Zyklus. Dadurch, dass sich beim Eisprung auch die Hormone ändern, kann es zu einer leichten Blutung vor der Periode kommen.
  • Erkrankungen: Spotting kann allerdings auch ein Indiz auf eine Krankheit wie Entzündungen im Genitalbereich der Eileiter oder Eierstöcke, Schilddrüsenprobleme, Lebererkrankungen, Endometriose oder Myome. Meist werden diese Krankheiten von Unterleibsschmerzen begleitet. In solch einem Fall solltest du umgehend zum Frauenarzt oder Frauenärztin.
  • Erste Periode: Schmierblutung kann mit der ersten Periode zusammenhängen. Für deinen Körper ist die Menstruation etwas Neues und es braucht etwas Zeit, um sich an die Neuerung, die die Monatsblutung mit sich bringt, zu gewöhnen und die Hormone darauf vorzubereiten. Aus diesem Grund ist die Periode im ersten Jahr oftmals noch etwas unregelmäßig.
  • Hormone: Die Konzentration der Hormone nimmt in dieser Zeit ab und signalisiert deinem Körper, dass du nicht schwanger bist. Parallel dazu ist es auch die Phase, in der die Gebärmutterschleimhaut den Körper verlassen muss. Geschieht dies früher als erwartet, kommt es zur Schmierblutung und somit den braunen oder rosafarbenen Flecken.
  • Perimenopause: Schmierblutungen kurz vor der Monatsblutung kann auch bedeuten, dass du dich langsam den Wechseljahren näherst. Die Schleimhaut deiner Gebärmutter wird dicker, wodurch es schwerer wird, genau zu sagen, wann der Zeitpunkt deiner Periode ist. Ein Symptom dieser Hormonveränderung ist die Zwischenblutung.
  • Sexspielzeug: Verwendest du häufig Sexspielzeuge, können die Toys eine gewisse Reizung ausüben, die für die Zwischenblutung sorgen.
  • Stress: Weitere Einflüsse wie Stress oder Schlaflosigkeit können ebenfalls deine Hormone beeinflussen und für die Zwischenblutung sorgen. In diesem Fall solltest du dich etwas ausruhen und versuchen, die etwas zu entspannen. Stress gehört nun mal dazu, sollte aber auch nicht allzu häufig auftreten.

Schmierblutung vor Periode: Kann ich etwas dagegen tun?

Wird die Schmierblutung von äußeren Einflüssen wie Stress, Schlaflosigkeit usw. verursacht, kannst du versuchen, deinen Lifestyle zu ändern. Nehme dir im Alltag bewusst Zeit für dich und für deine Entspannung. Wie wäre es mit Meditation oder Yoga? Achte auch darauf, dass du deine sieben Stunden Schlaf bekommst und dich ausgewogen ernährst.

Solange es sich nicht um Krankheiten handelt, die von einem Arzt oder einer Ärztin behandelt werden sollten, sind es die Hormone, die an der Schmierblutung schuld sind und du kannst unbesorgt sein. Wer möchte, der kann in diesem Fall einfach eine dünne Slipeinlage tragen, damit die Flecken nicht direkt auf die Unterhose landen.

Wie lange hält die Schmierblutung an?

Die Schmierblutung beginnt in den meisten Fällen ungefähr eine Woche bis zwei bis drei Tage vor der Regelblutung und wird am ersten Tag der Periode mit der Menstruationsblutung ersetzt.

Schmierblutung vor Periode: Wann sollte ich zum Arzt?

Schmierblutung vor der Periode ist ganz normal und kommt bei vielen Frauen vor. Doch Achtung: Ist die Blutung vor der Periode sehr stark und mit der Menstruationsblutung vergleichbar, solltest du lieber zur Kontrolle zum Frauenarzt oder Frauenärztin. Leidest du neben der Schmierblutung auch noch unter Schmerzen, solltest du dich umgehend untersuchen lassen, um eine Erkrankung der Gebärmutter oder andere Entzündungen und Risiken usw. auszuschließen.

Verwendete Quellen: frauenarzt-muenchen.eu, always.de

Slipeinlagen
Wir verraten dir hier, wie du Slipeinlagen richtig verwendest und wofür sie sich am besten eignen. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...