Rückruf: Krämpfe und Übelkeit! Vorsicht bei diesem Käse im Rewe, Edeka und Co.

Rückruf: Krämpfe und Übelkeit! Vorsicht bei diesem Käse im Rewe, Edeka und Co.

Achtung! Momentan befindet sich ein beliebter Käse im Rückruf, den du lieber nicht essen solltest. Hier bekommst du alles Infos.

Regelmäßig begegnen uns neue Produktrückrufe. Die Lebensmittel, die wir beim Wocheneinkauf in unseren Einkaufskorb packen, können nicht immer bedenkenlos verzehrt werden. Auch jetzt gibt es ein neues Produkt, von dem du lieber die Finger lassen solltest, denn es kann Durchfall, Übelkeit und Bauchkrämpfe verursachen. 

Rückruf: Dieser Käse ist betroffen

Laut "Lebensmittelwarnung.de" – einem Portal der Bundesländer und des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) – handelt sich um folgendes Produkt: 

  • Produkt: Camembert Bertrand (Camembert de Terroir au lait cru) 
  • Hersteller: Gillot SAS
  • Verpackung: 250g Packung
  • Artikelnummer (EAN): 3267031320300 
  • Charge/Los: 334513
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 27.01.2022
  • Verkaufsstätte: unter anderem Edeka und Rewe

Betroffene Bundesländer sind: Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Vor dem Verzehr des Weichkäses Camembert Bertrand (Camembert de Terroir au lait cru) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.01.2022 wird dringend abgeraten. In einer Probe der betroffenen Charge 334513 wurden nämlich Keime des Darmbakteriums Escherichia Coli nachgewiesen, was zu einer Durchfallerkrankung, Übelkeit und Bauchkrämpfen führen kann.

Rückruf: Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden

Verbraucherinnen und Verbraucher, die den Käse bereits verzehrt haben und derartige Symptome aufweisen, sollten sicherheitshalber einen Arzt/eine Ärztin aufsuchen. Wie der Hersteller mitteilte, könne eine Gesundheitsgefährdung nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden. Das betroffene Produkt sei bereits aus dem Verkauf genommen worden. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen seien laut Hersteller nicht betroffen.

Der Hersteller hat keine Angaben zur Rückgabe gemacht, dennoch kannst du versuchen, den Käse mit Hinweis auf diese Warnung an die jeweilige Verkaufsstelle zurückzugeben.

Weitere Rückrufe:

Rückruf: Falsches Produkt in der Tube! Vorsicht im Penny

Rückruf: Rewe und Kaufland! Glassplitter im Lebensmittel

Rückruf: Vorsicht! Dieser Snack von "dm" ist gefährlich für Allergiker

Verwendete Quelle: lebensmittelwarnung.de

Wein im Weinregal
Vorsicht! Aktuell befindet sich ein bestimmter Wein im Rückruf, da er plötzlich explodieren könnte. Hier gibt es alle Infos. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...