Haushalt: Diese 3 Handtuch-Fehler macht jeder von uns

Haushalt: Diese 3 Handtuch-Fehler macht jeder von uns

Was kann man bei der Benutzung von Handtüchern schon falsch machen? Tatsächlich so einiges. Diese drei Fehler sollten wir in Zukunft lieber vermeiden.

Handtücher benutzen wir täglich – egal ob nach dem Duschen, zum Händetrocknen oder um Geschirr abzutrocknen. Es ist so selbstverständlich, dass wir uns kaum Gedanken darüber machen. Trotzdem gibt es einige Fehler, die den meisten von uns beim Benutzen von Handtüchern bereits unterlaufen sind. Wetten, dir auch? Wir verraten dir, was du in Zukunft lieber vermeiden solltest.

Übrigens: Aus diesem Grund fangen deine Handtücher an zu riechen

Das sind die häufigsten Handtuch-Fehler

1. Handtücher zu selten wechseln

Sei ehrlich: Wann hast du deine Handtücher das letzte Mal gewechselt? Wenn du dich nicht mehr daran erinnern kannst, dann wird es höchste Zeit. Nur weil sie sauber aussehen, heißt es nicht, dass sie es auch sind. Jedes Mal, wenn wir ein Handtuch benutzen, wird es feucht und kommt mit Hautschuppen, Körperflüssigkeiten und anderen Schmutzpartikeln in Berührung – der perfekte Nährboden für Bakterien. Experten empfehlen, Duschhandtücher nicht mehr als dreimal zu benutzen, Geschirrhandtücher sollten nach etwa zwei Tagen ausgetauscht werden. Solltest du mit mehreren Personen zusammenleben oder jemand aus deinem Haushalt krank sein, kann der Wechsel gerne noch öfter stattfinden. Welche Regeln für Gesichtshandtücher sowie für Handtücher für die Hände gelten und wie du sie richtig wäschst, liest du hier: So oft solltest du deine Handtücher wirklich wechseln – laut Experten.

2. Haare trocken rubbeln

Wenn es nach dem Haarewaschen schnell gehen muss, ist es ziemlich verlockend, die Mähne mit dem Handtuch einfach trocken zu rubbeln. Aber: Im nassen Zustand sind Haare besonders empfindlich und anfällig für Spliss. Deshalb solltest du sie nie, wirklich nie, mit dem Handtuch trocken reiben. Besser ist es, die Nässe mit dem Handtuch vorsichtig aus deiner Mähne herauszudrücken.

3. Ein Handtuch für alles benutzen

Du hast ein Handtuch, das du für Körper, Gesicht UND Hände benutzt? Das solltest du dir lieber noch einmal gut überlegen. Nach dem Duschen gelangen Körperflüssigkeiten und Darmbakterien ins Handtuch, die du dir anschließend ins Gesicht schmierst. Das ist nicht nur unhygienisch, sondern kann auf Dauer auch zu Hautproblemen führen. Auch für die Hände solltest du immer ein separates Handtuch benutzen, da sich an ihnen besonders viele Keime tummeln.

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 3 Dinge solltest du im Haushalt niemals mit Wasser reinigen

Gardinen waschen: Anleitung und wichtige Tipps

Wolle waschen: Mit diesen Tipps reinigst du Wolltextilien besonders schonend

Verwendete Quelle: ikw.org

Frau räumt Geschirrspüler aus
Kennst du diese Menschen, deren Wohnung einfach immer ordentlich ist? Wie machen die das nur? Wir kennen ihr Geheimnis! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...