Beruf 2022: 5 Anzeichen, dass du zu viel arbeitest

Beruf 2022: 5 Anzeichen, dass du zu viel arbeitest

Bist du überarbeitet? Diese fünf Symptome deuten darauf hin.

Wenn eine Person komplett überarbeitet und erschöpft ist und nicht mehr weiter kann, spricht man von einem Burnout. Vor diesem Wort haben viele Menschen großen Respekt, doch ein Burnout lässt sich vermeiden – wenn man die Anzeichen für Überarbeitung erkennt. Manchmal brauchen wir einfach dringend eine Pause, doch durch Leistungsdruck und Stress neigen wir dazu, die Warnsignale zu ignorieren. Wir verraten dir hier fünf Symptome, an denen du eindeutig merkst, dass du zu viel arbeitest.

Diese fünf Anzeichen deuten darauf hin, dass du überarbeitet bist

1. Erschöpfung und Schlafstörungen

Du gehst früh ins Bett, ernährst dich gesund und bist trotzdem ständig müde und kannst nachts nicht durchschlafen? Das sind eindeutige Anzeichen, dass du zu viel arbeitest und zu viele Punkte auf deiner To Do-Liste hast. Wenn deine Gedanken auch nachts um deine Arbeit kreisen und du so tagsüber immer erschöpft bist, brauchst du dringend eine Pause.

2. Ernährung

Starke mentale Belastung und Stress können auch dazu führen, dass sich unser Essverhalten verändert. Manche können vor lauter Stress gar nichts mehr oder nur wenig essen, während andere versuchen, die Erholung in übermäßigem Essen zu finden. Wenn du also bemerkst, dass du einen stark erhöhten oder gar keinen Appetit hast, könnte Überarbeitung der Auslöser dafür sein.

3. Beziehungsprobleme

Wenn wir gestresst sind und nur noch die Arbeit und unsere Leistung im Kopf haben, wirkt sich das negativ auf unsere sozialen Beziehungen aus. Familie, Freunde, Partner oder Partnerin: Wenn wir überarbeitet sind, gehen wir gereizt und unfair mit unseren Liebsten um und verlangen von ihnen, dass sie unsere Unzufriedenheit lösen – obwohl ja die Arbeit und nicht die Beziehungen der Grund dafür ist.

4. Bauchschmerzen

Manche kennen es vielleicht: Vor einem wichtigen Termin oder Gespräch bekommt man oft Bauchschmerzen. Das ist in diesem Zusammenhang ein normales Symptom für Aufregung. Wenn du allerdings durchgehend von Bauchschmerzen und Krämpfen geplagt wirst, ist das ein Zeichen für zu viel Stress. Überarbeitung wirkt sich negativ auf unsere Verdauung und unseren Darm aus und sorgt für innere Verkrampfungen.

5. Antriebslosigkeit

Obwohl du gefühlt ständig unter Strom stehst und am Arbeiten bist, erfüllt dich nichts so wirklich und du findest keine Motivation? Das ist ein schlechtes Zeichen. Du funktionierst nur noch, weil du funktionieren musst und Dinge, die dir früher Spaß gemacht haben, fallen dir nun zu Last. Diese Symptome schreien nach einer Veränderung.

Tipps gegen Überarbeitung

Wenn du dich nun in einem oder mehreren dieser Punkte wiedererkannt hast, wird es Zeit, etwas zu ändern. Folgende Tipps können gegen zu viel Arbeit und Stress helfen:

  • Urlaub: Warte nicht auf die nächste Urlaubssaison, sondern nimm dir so schnell wie möglich ein paar Tage frei. Dein Körper braucht jetzt Ruhe und Entspannung.
  • Sei ehrlich: Sprich über deine Symptome und vertraue dich jemandem an. Viele Menschen sind überarbeitet und gemeinsam lassen sich Lösungen oft viel leichter finden.
  • Gespräche mit dem/der Chef:in: Wenn der Stress in deinem Job ein Dauerzustand ist, solltest du ein Gespräch mit deinem/deiner Vorgesetzte:n suchen und versuchen, die Arbeitsprozesse so zu ändern, dass du dich nicht mehr so überfordert fühlst.
  • Hilfe suchen: Auch eine psychologische Beratung kann dir helfen, mit deinem Stress umzugehen. Hier findest du Infos, Fakten und Hilfe bei der Therapeut*innensuche.
  • Me-Time einplanen: Versuche dir mehr Zeit für dich einzuplanen und öfter Nein zu sagen. Du selbst musst dir den Raum für die Entspannung schaffen – diese Aufgabe wird dir leider niemand abnehmen.

Sich eine Pause zu nehmen, hat nichts mit Schwäche zu tun. Vielmehr ist es stark, sich Erholung und Off-Time einzuräumen, um dann später mit neuer Kraft an die Arbeit zu gehen.

Verwendete Quellen: glomex.de

Zwei Personen im Videocall
Die Frage nach deinen Stärken gehört zu jedem Vorstellungsgespräch dazu. Hier findest du Tipps und eine Liste an Beispielantworten, mit denen du punkten kannst. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...