Nasenhaare entfernen: Diese Dinge solltest du beachten

Nasenhaare entfernen: Diese Dinge solltest du beachten

Du willst deine Nasenhaare entfernen? Dann solltest du dich über bestimmte Techniken schlaumachen und gewisse Dinge beachten.

Pickel in der Nase
© iStock
Du möchtest deine Nasenhaare entfernen? Klingt einfach, doch tatsächlich solltest du dabei einige wichtige Dinge beachten.

Wenn es um Beauty und bestimmte Treatments geht, scheint die Liste gar nicht aufzuhören. Von Make-up über Frisuren bis hin zu Pflegeprodukten und Haarentfernung gibt es mittlerweile alle möglichen Optionen. Gerade für Letzteres scheint es eine Bandbreite von Methoden zu geben, wünscht man sich haarfreie Körperstellen. Nicht jeder findet es nötig, sich zu rasieren oder zu waxen, was auch völlig in Ordnung ist.

Für viele Ladys kommt allerdings direkt die Beinrasur oder eine glatte Intimzone in den Kopf, denken sie an die Haarentfernung. Doch dort hört es nicht auf. Während viele sich regelmäßig die Augenbrauen zupfen oder den Wunsch haben, sich von ihrem Damenbart zu trennen, gehört Nasenhaare entfernen ebenfalls zu einer regelmäßigen Routine. Dies ist allerdings nicht nur etwas, womit sich Frauen beschäftigen, sondern auch viele Männer. Doch wusstest du, dass dir bei der Nasenhaarentfernung einige gefährliche Dinge unterlaufen können? Hier findest du alle Infos.

Sind Nasenhaare wichtig?

Bevor wir Nasenhaare entfernen, sollten wir uns eventuell noch mit ihrer Funktion auseinandersetzen, denn ganz so unwichtig sind die Härchen gar nicht. Sie schützen uns beim Einatmen nämlich vor Staub, Sandkörner oder Schmutzpartikel und dienen als eine Art Schutzfilter. Durch diesen gelangen also keine Schadstoffe oder Krankheitserreger in unsere Lunge.

Sollte dies doch mal der Fall sein, sorgen kleine Flimmerhärchen, auch Zilien genannt, die auf der Nasenschleimhaut sitzen, dass die Partikel im Rachen abgehustet werden oder in den Magen transportiert werden. Dort vernichtet die Magensäure die Stoffe dann. Nasenhaare scheinen zwar klein und unscheinbar zu sein, haben allerdings eine große Rolle, da sie unser Immunsystem schützen. Solltest du dich also an einem Ort befinden, wo viel Schmutz oder Staub in der Luft liegt, empfiehlt es sich, langsam durch die Nase zu atmen und nicht durch den Mund.

Sollte man Nasenhaare entfernen?

Ob man Nasenhaare entfernen sollte oder nicht, hängt ganz von deinem Geschmack und deinen ästethischen Absichten ab. Medizinisch gesehen, musst du die Härchen nicht unbedingt kürzen, stutzen oder entfernen, da sie eine wichtige Rolle für die Gesundheit spielen.

Wer sich trotzdem für eine Nasenhaarentfernung entscheidet, dem empfiehlt Dr. Utta Petzhold, Medizinerin bei der BARMER, nur die aus der Nase herausschauenden Haare zu kürzen und das auch mit gewaltiger Vorsicht und einer speziellen Schere oder Trimmer. Übrigens, wusstest du, dass es sogar den Trend der Nasenhaar-Extensions gibt?

Nasenhaare entfernen: Welche Methoden eignen sich am besten?

  1. Mit der Schere kürzen: Die bekannteste und wohl gängigste Methode, sich die Nasenhaare zu entfernen, ist es, diese mit einer Schere zu kürzen. Doch hierbei kann es auch gefährlich werden. Damit nichts schiefläuft, solltest du dich an bestimmte Regeln halten. Um dir nicht in die Nasenspitze oder die Nasenwand zu schneiden oder die sensible Schleimhaut zu verletzte, solltest du in eine Schere mit abgerundeter Spitze investieren. Viele entscheiden sich hierfür auch für eine Nagelschere. Zudem solltest du mit dem Tool nicht zu tief in das Nasenloch gehen, sondern wirklich nur die Haare abschneiden, die daraus ragen.
  2. Nasenhaartrimmer verwenden: Eine weitere Möglichkeit, die bei vielen Männern als auch Frauen beliebt ist, ist es, die Nasenhaare mit einem Nasenhaartrimmer zu kürzen oder zu stutzen. Dieser ist meist an die Form der Nasenlöcher angepasst und kann sehr einfach für eine schmerzfreie Behandlung angewendet werden. Hierbei solltest du allerdings nur darauf achten, die Bedienungsanleitung des Tools vor der Anwendung gründlich zu lesen.

Was muss ich vor dem Entfernen der Nasenhaare beachten?

Auch die richtige Vorbereitung ist wichtig, wenn es darum geht, Nasenhaare zu entfernen. Es empfiehlt sich, die Nase vorher mit Wasser gründlich auszuspülen, um überschüssiges Nasensekret loszuwerden. Desinfektionsmittel oder Gels solltest du lieber nicht mit den Haaren in Verbindung bringen, da die Nasenpartie extrem empfindlich ist und dadurch Entzündungen oder Infektionen entstehen könnten. Außerdem solltest du den Nasenhaartrimmer oder die Schere nach der Anwendung gut reinigen, damit keine Bakterien haften bleiben.

Nasenhaare entfernen: So solltest du es auf keinen Fall tun

1. Nasenhaare zupfen

Während das Schneiden, Stutzen oder Trimmen der längeren Haare problemlos klappt, solltest du die Finger von einer Pinzette lassen, wenn es um deine Nasenhaare geht. Zupfen solltest du diese auf keinen Fall. Da du bei so einer Methode die Härchen direkt an der Wurzel ausreißen würdest, besteht das Risiko, dass sich dort kleine Wunden bilden. Die Haarwurzeln können sich entzünden und Bakterien anlocken. Die Folge: schlimme und schmerzhafte Infektionen oder Erkrankungen.

2. Nasenhaare entfernen mit Wachs

Ähnlich wie beim Zupfen mit einer Pinzette, ist die Anwendung von Wachs ziemlich gefährlich. Denn auch hier werden die Härchen an der Wurzel gepackt und rausgerissen. Neben Entzündungen können sich auch Risse an der Nasenschleimhaut oder Nasenwand bilden. Im schlimmsten Fall droht sogar eine Lebensgefahr, wenn Bakterien oder Viren in die offene Wunde eindringen und bis ins Gehirn hochwandern. Also bitte: Hände weg davon!

3. Enthaarungscreme verwenden

Für Beine, Arme oder Achseln scheinen Enthaarungscremes besonders beliebt zu sein. Schließlich kommt es hier nicht zum Ausreißen der Haare oder einem anderen Schmerz. Trotzdem solltest du für deine Nasenhaare auf jeden Fall auf solch ein Produkt verzichten, denn es kann ziemlich gefährlich enden. Die enthaltenen chemischen Inhaltsstoffe können die empfindliche Schleimhaut in der Nase und die Nasenwand angreifen und für Rötungen, Entzündungen oder Infektionen sorgen.

Nasenhaare dauerhaft entfernen: Geht das überhaupt?

Wer nicht regelmäßig zur Schere oder zum Trimmer greifen möchte, der kann sich seine Nasenhaare auch dauerhaft entfernen lassen. Dafür kannst du einen Termin beim Dermatologen oder beim Kosmetikstudio deines Vertrauens vereinbaren. Dort gibt es die Möglichkeit, die Nasenhaare durch eine Nadelepilation oder durch das Lasern zu entfernen.

Lasse dich vorher allerdings gut beraten, denn solch ein Treatment kann ziemlich schmerzhaft sein und je nach Praxis mehrere 100 Euro kosten. Gleichzeitig musst du auch beachten, dass du durch diesen Eingriff die natürliche Schutzfunktion der Härchen verlierst.

Du willst noch mehr Beauty-Themen? Hier findest du alles rundum Pickel in der Nase, Hausmittel gegen Pickel, Olivenöl für die Haare oder Mitesser entfernen.

Verwendete Quellen: barmer.de, nasen-ratgeber.de, praxisvita.de

Frau mit langen gelockten haaren
Auch Friseure haben ihre Beauty-Geheimnisse, die sie nicht verraten. Wenn ihr wissen wollt, welche Tricks sie an sich selbst anwenden, solltet ihr weiterlesen! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...