Kaffeepeeling selber machen: Die besten Rezepte

Kaffeepeeling selber machen: Die besten Rezepte

Kaffeesatz ist gut für die Haut und kann sogar bei Cellulite helfen. Wie kann man Kaffeepeeling selber machen? Wir haben die besten Rezepte.

Kaffeepeeling im Glas, dahinter Seife und eine Trockenbürste
© iStock
Kaffeepeeling lässt sich ganz leicht selber herstellen. Wie das geht, erfahrt ihr hier.

Kaffee erleichtert uns nicht nur den Start in den Tag, sondern kann auch unserer Haut neues Leben einhauchen – als Peeling. Und das Beste: Wir können Kaffeepeeling selber machen. Damit finden wir direkt Verwendung für unseren Kaffeesatz. Nachhaltiger geht es also kaum. Hier verraten wir euch, mit welchem Rezept ihr Kaffeepeeling selber machen könnt, ob Kaffeepeeling gegen Cellulite hilft und welche Vorteile Koffein in der Kosmetik hat.

Was bewirkt Kaffeepeeling?

Koffein hat in Sachen Beauty einige Vorteile. Als Kaffeepeeling trägt es Hautschüppchen ab und regt unsere Zellerneuerung an. Das sorgt für ein verbessertes Hautbild und einen rosigen, frischen Teint. Hilft Kaffeepeeling gegen Cellulite und ersetzt damit Cellulite-Cremes? Das ist bisher noch von keiner Studie belegt wurden, doch eine Sache steht fest: Wird das Kaffeepeeling mit einer kräftigen Massage in die Haut einmassiert, regt das die Durchblutung kann. Bei regelmäßiger Anwendung können wir so unser Bindegewebe stärken. Zudem hilft Kaffeepeeling beim Entwässern. Die Gerbstoffe im Kaffee sorgen dafür, dass überschüssiges Wasser ausgeleitet wird – Schwellungen sind demnach schnell passé. 

Kaffeepeeling selber machen: Alle Vorteile auf einen Blick

  • Kaffeepeeling entfernt alte Schuppen und stärkt die Zellerneuerung
  • Ein Peeling aus Kaffee begünstigt die Durchblutung unserer Haut
  • Kann sich positiv auf Cellulite auswirken
  • Mit Kaffee können wir Augenringe loswerden
  • Das Peeling hilft beim Entwässern
  • Kann auch als Haarkur zu Einsatz kommen
  • Kaffeesatz wirkt entzündungshemmend und kann bei Sonnenbrand helfen

Wie macht man Kaffeepeeling?

Um Kaffeepeeling selber machen zu können, benötigt ihr nicht das Kaffeepulver, sondern den Kaffeesatz. Dieser bleibt zum Beispiel beim Aufbrühen von Filterkaffee im Kaffeefilter zurück. In anderen Kaffeemaschinen, wie zum Beispiel Kaffeevollautomaten, gibt es ein eigenes Fach für den Kaffeesatz – so kennen wir es vor allem aus unseren Bürokaffeemaschinen. Wir nutzen Kaffee-Abfall ab sofort also nicht mehr nur zum Kaffeesatz lesen, sondern auch als Beautyprodukt.

Getrockneter Kaffeesatz für Kaffeepeeling

Zur Herstellung eures Kaffeepeelings solltet ihr unbedingt getrockneten Kaffeesatz verwenden. Legt den feuchten Kaffeesatz dafür auf einem Backblech aus und lasst ihn bei Zimmertemperatur oder auf der Heizung trocknen. 

Welcher Kaffee eignet sich für das Peeling?

Um sicher zu stellen, dass beim Anbau keine Pestizide zum Einsatz kamen, lohnt es sich, auf Bio-Kaffee zurückzugreifen. So stellt ihr sicher, dass ihr am Ende die bestmögliche Wirkung für eure Haut erzielt. 

Kaffeepeeling selber machen: Die besten Rezepte

Gesichtspeeling mit Kaffeesatz

Ein Kaffee-Honig-Olivenöl-Peeling kann gegen Unreinheiten helfen. Ihr werdet nicht nur den himmlischen Kaffee-Duft wahrnehmen, sondern auch sehen, dass euer Teint direkt strahlender und praller aussieht. Die Paste eignet sich auch als Augenbalsam, wenn ihr sie für ungefähr 30 Minuten auf die geschlossenen Augen gebt.

Zutaten:

  • Trockener Kaffeesatz
  • Flüssiger Honig
  • Olivenöl

Zubereitung und Anwendung: 

Den Kaffeesatz mit Honig im gleichen Verhältnis mischen und etwas weniger Olivenöl hinzugeben. So wird die Paste nicht zu ölig. Dann solange rühren, bis eine homogene Masse entsteht. Anschließend das Gesichtspeeling in kreisenden Bewegungen einmassieren. Es eignet sich besonders gut, das Gesicht in der Dusche zu peelen – so habt ihr keine Peeling-Reste im Waschbecken oder auf dem Fußboden. Danach mit lauwarmem Wasser abwaschen. Übrigens könnt ihr das Olivenöl auch durch Kokosöl ersetzen, sofern ihr den Geruch lieber mögt.

Körperpeeling mit Kaffeesatz gegen Cellulite

Kaffeepulver, oder besser gesagt ein Kaffee-Zucker-Peeling kann bei der richtigen Anwendung Cellulite vorbeugen. Zudem sorgt das Zuckerpeeling für die Entfernung abgestorbener Hautschüppchen und trägt zur Zellerneuerung bei. Die Zuckerpeeling Anwendung ist einfach und unkompliziert.

Zutaten:

  • Kaffeesatz
  • Zucker

Zubereitung und Anwendung:

So kurz wie die Zutaten-Liste ist auch die Zubereitung. Für das Zuckerpeeling mischt ihr den Kaffee mit dem Zucker im Verhältnis 1:1 – wir empfehlen etwa zwei Esslöffel von beiden Zutaten. Dann die Paste unter der Dusche auf den Körper auftragen und in kreisenden Bewegungen einmassieren. Wer eine Extraportion Pflege benötigt, kann noch etwas erwärmtes Kokosöl ins Zuckerpeeling mischen.

Wattepads mit Kaffee gegen Augenringe

Ein sehr simpler Beauty-Trick gegen Augenringe sind Wattepads mit Kaffee. Wenn ihr also morgens eine Tasse Kaffee übrig habt, könnt ihr zwei Wattepads darin tränken und für ein paar Minuten als Augenbalsam auf die geschlossenen Augen legen. Aber Achtung: Der Kaffee sollte kalt sein. Den gleichen Effekt versprechen übrigens auch die gebrauchten Kaffeepads aus sogenannten Kaffepad-Maschinen. Das im Kaffeesatz enthaltene Koffein wirkt abschwellend und transportiert das Wasser unserer Tränensäcke ab – ein echtes Beautywunder!

Haarkur aus Kaffeesatz

Was gut für die Haut ist, sorgt auch auf unserem Haupt für wahre Wunder. Den Kaffeesatz können wir nämlich auch als Shampoo oder Haarkur nutzen. So soll das enthaltende Koffein unser Haarwachstum anregen, die Haarwurzeln stärken und sogar für eine voluminöse Mähne sorgen. Die Anwendung ist kinderleicht: Einfach einen Teelöffel Kaffeesatz zum Shampoo, der Haarkur oder der Haarspülung geben, gut einmassieren und anschließend wie gewohnt auswaschen – die Haarkur könnt ihr natürlich im besten Fall noch einige Minuten einwirken lassen. Einziger Haken: Der Kaffeesatz lässt sich manchmal nur schwer ausspülen. Wer hier zu Ungeduld neigt, kann auf Instant Kaffee zurückgreifen. Rührt also einfach einen Teelöffel löslichen Kaffee in zwei Esslöffel heißes Wasser ein und massiert die Masse in eure Haare.

Veganes Kaffeepeeling aus dem Thermomix

Auch mit dem Thermomix lässt sich wunderbar ein Kaffeepeeling herstellen. Das DIY-Kaffeepeeling eignet sich zudem gut als Geschenk.

Zutaten:

  • 80 Gramm Röstkaffeebohnen
  • 40 Gramm brauner Rohrzucker
  • 1-2 EL Traubenkernöl
  • eine Prise Zimt

Zubereitung:

Alle Zutaten in den Thermomix geben und für rund 15 Sekunden auf Stufe 10 vom Thermomix zerkleinern lassen. Das Kaffeepeeling aus dem Thermomix hält sich rund 4-8 Monate.

Wie und in welchen zeitlichen Abständen sollte man Kaffeepeeling anwenden?

Das Kaffeepeeling solltet ihr nicht täglich anwenden – schließlich handelt es sich immer noch um ein Peeling, was die Haut auf Dauer reizen kann. Um eine optimale Wirkung zu erreichen, eignet sich eine zweimalige Anwendung pro Woche. Legt als ungefähr zwei bis drei Tage Pause zwischen den Anwendungen ein. 

Wie lange hält sich ein selbst gemachtes Peeling?

Hier kommt es vor allem auf die Inhaltsstoffe an. Ein simples Zuckerpeeling hält sich bis zu zwei Wochen, während die Haltbarkeit eines Kaffeepeelings mit Quark auf nur wenige Tage beschränkt ist. Um die Paste möglichst lange haltbar zu machen und den Effekt zu verstärken, lohnt es sich jedoch, das DIY-Peeling im Kühlschrank aufzubewahren.

Kaffeepeeling
© Amazon | Hersteller
Kaffeepeeling, hier für rund 13 Euro nachshoppen

Wo kann man Kaffeepeeling kaufen?

Ein DIY-Peeling sagt euch nicht zu? Dann könnt ihr Kaffeepeeling auch als Beautyprodukt kaufen. Viele Beauty-Brands haben den Trend und die Wirksamkeit von Koffein bereits erkannt und bieten Kaffeepeelings für Gesicht, Körper oder gegen Cellulite an. So gibt es auch Kaffeepeelings in Drogerien wie Rossmann oder dm. Doch auch Onlineshops, wie zum Beispiel „Badefee“, bieten Kaffee als Peeling an. Unser Favoriten: 

Quellen: womz.de, paul-schrader.de, ecowoman.de, happycoffee.org

Enzympeeling
Peelings sind in nahezu jeder Hautpflegeroutine zu finden, doch wie funktioniert ein Enzympeeling? Wir haben alle Antworten rund um das chemische Peeling. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...