Gesundheit: Wassereinlagerungen in den Beinen loswerden

Entwässern: So werdet ihr Wassereinlagerungen in den Beinen schnell los

Vor allem an heißen Tagen kann es zu Wassereinlagerungen in den Beinen kommen. Mit welchen Lebensmitteln ihr die Schwellungen schnell los werdet, lest ihr hier. 

© unsplash Vor allem an heißen Tagen kann es zu Wassereinlagerungen in den Beinen kommen. Was kann man dagegen tun?

Wassereinlagerungen sind besonders im Sommer ein weit verbreitetes Problem. Wir fühlen uns aufgequollen, undefiniert und schwer. Was kann man gegen Wassereinlagerungen tun? Entwässern lautet das Stichwort. Wie euch das gelingt, verraten wir euch jetzt. 

Was sind Wassereinlagerungen?

Um Wassereinlagerungen schon im Vorfeld entgegenzuwirken, empfiehlt es sich zu wissen, wo und wie sie entstehen. Hierbei handelt es sich um Flüssigkeiten, die sich hauptsächlich im Gewebe der Knöchel, Beine oder sogar des Bauchs ansammeln. Zum einen sind Wassereinlagerungen hormonell bedingt. So kann sich Wasser im Zuge des Prämenstrullen Syndroms (PMS) in Beinen, Füßen, Händen oder Brüsten ansammeln. Doch nicht nur unser Zyklus ist Schuld an den Wassereinlagerungen, die uns immer mal wieder heimsuchen. Auch das Wetter hat erheblichen Einfluss darauf. So sorgt Hitze ebenfalls für Wassereinlagerungen, da sich die Gefäße bei warmen Temperaturen weiten. So wird der Rückfluss von Blut und Wasser aus den Beinen gestört, was zu Schwellungen an Waden und Füßen führt.

Wie wird man Wassereinlagerungen in den Beinen los?

Sollten Hitze oder PMS der Grund für eure Wassereinlagerungen sein, müsst ihr nicht direkt den Arzt aufsuchen, sondern könnt euch ganz einfach selbst helfen, indem ihr auf entwässernde Lebensmittel setzt. Diese sorgen dafür, dass das überflüssige Wasser abtransportiert wird. Neben entwässernden Lebensmitteln könnt ihr ebenfalls durch Lymphdrainagen, dem Hochlegen der Beine oder Wechselduschen gegen eure Wassereinlagerungen ankämpfen. 

Diese Lebensmittel helfen gegen Wasser in den Beinen

Weitere Tipps gegen Wassereinlagerungen in den Beinen

  1. Enge Schuhe vermeiden
  2. Viel Trinken
  3. Füße kühlen
  4. Möglichst auf Salz verzichten
  5. Körperliche Aktivität hilft gegen Wassereinlagerungen

 

Besenreiser loswerden
Besenreiser, diese kleinen Äderchen an den Beinen, sind nicht schön anzusehen. Doch wir haben die besten Produkte und Hausmittel gegen Besenreiser für euch. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...