Haut, Haare, Nägel: Die besten Mittel und Tipps

Haut, Haare, Nägel: Die besten Mittel und Tipps für schöne Haut, gesunde Haare und starke Nägel

Du möchtest deiner Haut, deinen Haaren und deinen Nägeln etwas Gutes tun? Dann solltest du diese Tipps beachten.

Haut, Haare und Nägel sind die Heiligen Drei Könige in der Beauty-Welt. Wir alle wünschen uns eine reine, ebenmäßige Haut, glänzendes, geschmeidiges Haar und starke und gesunde Nägel. Grundvoraussetzung für die Schönheit von Haut, Haaren und Nägeln sind die richtigen Nährstoffe, die unser Körper braucht. Doch unsere Haut, Haare und Nägel bedürfen auch einer besonderen Pflege und viel Aufmerksamkeit, damit sie gesund und schön bleiben. Was du wissen solltest, erfährst du hier.

Was ist gut für gesunde Haut, Haare und Nägel?

Haut

Die Haut ist unser größtes Organ und besteht aus drei Schichten: der Oberhaut (Epidermis), der Lederhaut (Dermis) und der Unterhaut (Subcutis). Ihre wichtigste Funktion ist der Schutz des Körpers und der inneren Organe. Sie reguliert unter anderem die Körpertemperatur, schützt uns vor dem Eindringen von Krankheitserregern und ist zuständig für die Sinneswahrnehmung. Damit sie diese Funktionen erfüllen kann, müssen wir aber gut acht auf unsere Haut geben. Dafür müssen wir sicherstellen, dass der Schutzmantel der Haut stets intakt ist. Wie das geht, verraten wir weiter unten.

Haare

Die Haare zählen zu den sogenannten Hautanhangsgebilden und werden aus der Oberhaut und Lederhaut gebildet. Das Haar besteht aus Keratin bzw. Horn – es handelt sich hierbei also genau genommen um abgestorbene Zellen. Das Haar hat unter anderem die Funktion, die Kopfhaut vor UV-Strahlung zu schützen. Doch unser Haar erfüllt auch einen kosmetischen Zweck. Damit es schön und gesund aussieht und sich kein Spliss und Haarbruch bildet, ist es auf eine Pflege unsererseits angewiesen. Auch hierfür haben wir weiter unten Tipps für dich aufgelistet.

Nägel

Unsere Fingernägel und Fußnägel zählen wie die Haare zu den Hautanhangsgebilden. Sie sind fest mit dem Nagelbett verwachsen und bestehen aus Horn. Pro Monat wachsen Fingernägel etwa drei Millimeter, Fußnägel wachsen hingegen deutlich langsamer. Damit sich keine Verhornungen, Entzündungen und Verfärbungen der Nägel kommt, sollten sie gut und regelmäßig gepflegt werden. Tipps dazu findest du weiter unten.

Die besten Nahrungsergänzungsmittel für Haut, Haare und Nägel

Nahrungsergänzung kann unserem Körper dabei helfen, ihm die Nährstoffe und Mineralstoffe zuzuführen, die wir nicht ausreichend durch die Nahrung aufnehmen können. Nahrungsergänzungsmittel sind eine einfache und schnelle Methode, den Körper mit dem zu versorgen, was er für gesunde Haut, Haare und Nägel benötigt. Vor allem Zink, Selen und Biotin sind essenziell für eine strahlende, ebenmäßige Haut, glänzendes, geschmeidiges Haar und starke und gesunde Nägel. Und auch Kollagen ist ein wichtiger Nährstoff für die Schönheit. In dieser Nahrungsergänzung sind diese und weitere Nährstoffe, Mineralstoffe und Extrakte für gesunde Haut, Haare und Nägel enthalten.

10 Lebensmittel für schöne Haut, Haare und Nägel

Ernähren wir uns gesund und ausgewogen, bekommt der Körper in der Regel genug Nährstoffe und Mineralstoffe, die er braucht. Trinkst du viel Wasser, isst reichlich Gemüse und Obst und schraubst den Konsum von ungesunden Fetten, Kohlenhydraten und industriellem Zucker herunter, kann das bereits einen Unterschied machen und sich auf die Schönheit von Haut, Haaren und Nägeln auswirken. Nahrungsergänzungsmittel sind dann nicht unbedingt notwendig. Besonders diese Lebensmittel können die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln positiv beeinflussen.

  1. Wasser
  2. Karotten
  3. Kürbiskerne
  4. Zitronen
  5. Walnüsse
  6. Linsen
  7. Spinat
  8. Bananen
  9. Haferflocken
  10. Avocado

Pflegetipps für Haut, Haare und Nägel, die du kennen solltest

Pflegetipps für schöne Haut

  • Tägliche Reinigung: Talg, Schmutz, Kalk, Make-up… auf unserer Haut sammelt sich Tag für Tag so einiges an. Deshalb ist es unglaublich wichtig, sie täglich zu reinigen und von allen Rückständen zu befreien, damit die Poren nicht verstopfen. Eine Reinigung am Morgen mit lauwarmem Wasser reicht in der Regel aus. Am Abend sollte man das Gesicht jedoch mit einem zusätzlichen Reinigungsprodukt reinigen, damit alle Rückstände des Tages restlos entfernt werden. Dabei niemals zu heißes Wasser verwenden, da dieses die Haut austrocknet. Nach dem Waschen die Haut nicht mit einem Handtuch abrubbeln, sondern sanft trocken tupfen.
  • Haut regelmäßig peelen: Die Zellen in unserer Haut erneuern sich ständig von selbst. Das bedeutet aber auch, dass abgestorbene Zellen entfernt werden wollen. Hautschüppchen sammeln sich an der Hautoberfläche. Werden sie nicht regelmäßig entfernt, können sie die Poren verstopfen und verhindern, dass der von der Haut produzierte Talg richtig abfließen kann. Außerdem wird so verhindert, dass Wirkstoffe von Kosmetikprodukten in die Haut gelangen können – sie wirken dann nur oberflächlich. Deshalb ist ein regelmäßiges Peeling der Haut sehr wichtig. Es entfernt Hautschuppen und andere Rückstände auf der Haut und nimmt ihr so nicht nur den grauen Schleier, es hilft auch dabei, die Poren zu befreien und die Haut durchlässiger für pflegende Wirkstoffe zu machen. Je nach Zustand der Haut sollte ein Peeling etwa einmal wöchentlich angewendet werden.
  • Feuchtigkeitspflege: Der hauteigene Talg hält die Hautoberfläche in der Regel geschmeidig und schützt sie so vor dem Feuchtigkeitsverlust. Doch es gibt bestimmte Faktoren, die der Haut zusätzlich Feuchtigkeit entziehen. Hierzu zählen zum Beispiel die trockene Heizungsluft oder die kalte Winterluft. Gerade dann braucht die Haut viel Feuchtigkeit, die wir ihr mithilfe von Kosmetika spenden können. Ein feuchtigkeitsspendendes Serum und eine Tages- und Nachtcreme gehören zum Einmaleins der Hautpflege. Setze auf Wirkstoffe wie Hyaluron, Peptide, Ceramide und Urea für ein Maximum an Feuchtigkeit.
  • Schutz vor UV-Strahlung: UV-Strahlung kann unseren natürlichen Hautalterungsprozess beschleunigen. In extremen Fällen kann sie auch für Verbrennungen der Haut sorgen (Sonnenbrand) oder Hautkrebs verursachen. Der Schutz der Haut vor der Sonne ist unglaublich wichtig für ihre Gesundheit. Deshalb darf ein effektiver Sonnenschutz nicht fehlen. Dieser sollte täglich (auch im Winter) auf die Haut aufgetragen werden.

Diese Produkte für schöne Haut sind eine Empfehlung der Redaktion:

Pflegetipps für gesunde Haare

  • Feuchtigkeitspflege: Ob durch das Waschen der Haare mit heißem Wasser, das Baden im Pool oder das Sonnen im Urlaub – unsere Haare verlieren schnell an Feuchtigkeit und werden so brüchig, strohig und rau. Um das zu verhindern, ist es wichtig, sie mit reichlich Feuchtigkeit zu versorgen. Ein Conditioner sollte bei jeder Haarwäsche verwendet werden. Er schließt die geöffnete Schuppenschicht der Haare nach dem Shampoonieren und verhindert so den Feuchtigkeitsverlust. Auch eine Leave-in-Pflege ist unglaublich wichtig, denn sie legt sich wie ein schützender Film ums Haar und hält es so gepflegt und geschmeidig. Alle paar Haarwäschen kannst du außerdem eine nährende und feuchtigkeitsspendende Haarmaske verwenden. Sie unterstützt mit ihren feuchtigkeitsspendenden Extrakten den Erhalt von gesunden Haaren.
  • Reibung vermeiden: Reibung mögen unsere Haare gar nicht. Durch die Reibung werden die Haare brüchig und es bildet sich schneller Spliss. Um Haarbruch vorzubeugen, solltest du also deine Haare niemals mit einem Handtuch trocken rubbeln und auch in der Nacht haarschonend schlafen, um die Reibung der Haare am Kopfkissen zu meiden. Das kannst du tun, indem du deine Haare in einen lockeren Zopf flechtest und einen Kopfkissenbezug aus Satin verwendest. Alternativ kannst du auch eine Schafhaube (Bonnet) aus Satin tragen. Das ist besonders haarschonend.
  • Hitze vermeiden: Hitze trocknet das Haar aus, denn sie entzieht ihm Feuchtigkeit. Deshalb solltest du deine Haare nie zu heiß waschen. Lauwarmes Wasser reicht vollkommen aus. Auch im Sommer solltest du deine Haare vor der Hitze schützen, indem du einen UV-Schutz im Haar trägst oder einen großen Sonnenhut aufsetzt.
  • Regelmäßig schneiden: Um dauerhaft gesunde Haare zu haben, sollten wir diese regelmäßig schneiden lassen. So wird Spliss entfernt, der sich sonst noch weiter negativ auf die Haargesundheit auswirken würde. Achte aber darauf, deine Haare nur vom Profi mit einer guten Friseurschere schneiden zu lassen. Diese ist scharf genug, um das Haar gleichmäßig abzutrennen.

Diese Produkte für schöne Haare sind eine Empfehlung der Redaktion:

Pflegetipps für starke Nägel

  • Regelmäßige Maniküre und Pediküre: Unsere Nägel brauchen viel Aufmerksamkeit. Unsere Hände sind ständig im Einsatz und sollten deshalb nicht vernachlässigt werden. Und auch die Fußnägel wollen gekürzt und gepflegt werden. Deshalb solltest du dir mindestens einmal im Monat eine umfangreiche Maniküre und Pediküre gönnen. Kürze deine Nägel am besten mit einer Nagelfeile aus Glas. Diese versiegelt die Nagelkante, sodass der Nagel nicht mehr so schnell einreißt. Gönne deinen Nägeln auch eine kurze Pause vom Nagellack.
  • Nagelöl und Handcreme verwenden: Mehrmals täglich waschen wir unsere Hände mit Seife. Das trocknet die Haut an den Händen und am Nagelbett ziemlich aus. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig eine Handcreme zu verwenden, um nicht nur die Haut, sondern auch die Nägel gesund zu halten. Zusätzlich kann ein gutes Nagelöl die Gesundheit der Nägel positiv beeinflussen und sogar dabei helfen, das Nagelwachstum zu verbessern.
  • Nagelhärter: Willst du deine natürlichen Nägel stärken, kannst du auch eine Nagelhärter-Kur anwenden. Der spezielle Nagellack hat eine stärkende Wirkung auf den Nagel und sorgt bei regelmäßiger Anwendung über mehrere Wochen für einen kräftigeren Nagel, der nicht so schnell abbricht. So haben die Naturnägel auch die Chance, länger zu wachsen.
  • Nicht knabbern: Das Knabbern der Nägel ist ein absolutes No-Go. Durch das Knabbern sehen die Nägel nicht nur unschön aus, es erhöht auch das Risiko für Wunden, bakterielle Entzündungen und Fehlbildungen.

Diese Produkte für schöne Nägel sind eine Empfehlung der Redaktion:

Auch interessant:

Verwendete Quellen: amazon.de, beauty-report.de

Olivenölseife
Egal ob für Haut, Haare oder sogar im Haushalt: Olivenölseife pflegt besonders mild und ist vielseitig einsetzbar. Hier erfährst du alles rund um das Wundermittel. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...