Knutschfleck machen: Schritt für Schritt Anleitung

Knutschfleck machen: Schritt für Schritt Anleitung und wie du ihn entfernst

Hast du noch nie einen Knutschfleck gemacht? Wir erklären dir genau, wie es geht.

Im Laufe des Lebens hatte bestimmt jeder Mensch schon mal einen Knutschfleck und hat auch selber einen gemacht. Möchtest du deinen Schatz mit dem Liebesmal markieren, um der Welt zu zeigen, dass er bzw. sie zu dir gehört? Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie du es richtig machst.

Was genau ist eigentlich ein Knutschfleck?

Er ist das Liebesmal der jungen Liebe und gilt als Zeichen der Leidenschaft: der Knutschfleck. Bestimmt hat ihn schon jeder einmal gesehen. Meist kommt er am Hals einer Person vor. Im Grunde steckt hinter dem Liebesmal aber nichts anderes als ein Hämatom, ein blauer Fleck

Doch anders als der Bluterguss, den man sich beim Stoßen an der Tischkante holt, entsteht der Knutschfleck nicht durch einen Stoß, sondern durch einen Unterdruck, der beim Küssen entsteht. Genau genommen wird beim Küssen an der Haut gesaugt und das verursacht den Bluterguss. 

Der Effekt ist im Grunde der gleiche wie bei einem normalen blauen Fleck: Kleine Blutgefäße werden beschädigt und das Blut der Äderchen verläuft unter der Haut. Es kommt zu einer sogenannten Einblutung ins umliegende Gewebe. Das Blut unter der Haut zeigt sich durch eine stellenweise Färbung der Haut. Dabei durchläuft der Bluterguss mehrere Stadien. Erst ist er rot, dann blau-lila, dann gelb-grün und zuletzt braun. Nach etwa einer Woche ist er meist verschwunden. Manchmal kann es aber auch bis zu vier Wochen dauern, bis der Knutschfleck nicht mehr sichtbar ist.

Knutschfleck machen: So gehts

Der klassische Knutschfleck entsteht in einem Moment der Leidenschaft. Beim Küssen, Fummeln oder vielleicht sogar beim Sex. Besonders beliebt ist er am Hals, am Schlüsselbein oder an den Schultern. Generell gilt: Je dünner die Haut, desto einfacher ist es, einen Knutschfleck zu machen. Der Hals ist somit prädestiniert für ein Liebesmal.

Willst du deinem oder deiner Liebsten einen Knutschfleck verpassen? Dann pass jetzt gut auf. So machst du es richtig:

  1. Wähle den richtigen Zeitpunkt. Die Stimmung und das Setting müssen stimmen. Kocht die Leidenschaft hoch und ihr küsst euch intensiv und feurig, dann fange an, auch seinen oder ihren Hals, das Schlüsselbein, den Bauch und Co. zu küssen.
  2. Verharre anschließend an der Stelle deiner Wahl und küss ihn oder sie hier intensiver. Dann kannst du zum Knutschfleck ansetzen.
  3. Lass den Mund entspannt und locker und öffne ihn leicht. Forme ihn zu einem Kreis oder Oval (je nachdem, welche Form dein Knutschfleck haben soll) und lege deine Lippen dann sanft auf die Haut deines Partners oder deiner Partnerin.
  4. Nun fängst du an, vorsichtig zu saugen. Die Intensität kannst du dann langsam steigern, bis ein Unterdruck entsteht. Dann heißt es, nicht mehr locker lassen und weiter saugen. Das sollte aber keinesfalls so stark sein, dass es deinem Schatz wehtut. Ein gutes Mittelmaß eben.
  5. Halte das Saugen an der Haut mindestes 20 Sekunden lang durch. Dabei kannst du deinen Schatz gleichzeitig streicheln. Auch ein sanftes Stöhnen kann hier sehr anturnend sein, wenn es zur Stimmung passt.

Wichtig: Mache deinem Partner oder deiner Partnerin keinen Knutschfleck, wenn er oder sie es nicht will. Am Ende muss er oder sie nämlich damit rumlaufen, nicht du. Konsens ist also super wichtig.

Ist ein Knutschfleck gefährlich oder ungesund?

Geplatzte Äderchen, Einblutung ins Gewebe, Hämatom? Das klingt erst mal nicht so sexy. Doch gefährlich oder gesundheitsschädlich ist ein Knutschfleck in der Regel nicht. Die geplatzten Äderchen werden meist innerhalb von wenigen Stunden vom Körper repariert und auch das Blut, das sich im Gewebe gesammelt hat, wird innerhalb der nächsten Wochen vollständig abgebaut. So verheilt ein Knutschfleck wie jeder andere blaue Fleck auch innerhalb von einer bis vier Wochen.

Wie lässt sich der Knutschfleck wieder entfernen?

So schön der Moment auch ist, in dem ein Knutschfleck entsteht, so lästig kann der Bluterguss am Hals in den nächsten Tagen und Wochen sein. Vielen ist es unangenehm, mit dem Bluterguss am Hals herumzulaufen und wollen ihn so schnell es geht loswerden. Es gibt zwar einige Tricks, die du anwenden kannst, um den Knutschfleck zu entfernen, doch am Ende hilft nur Geduld. Der blaue Fleck braucht Zeit zum Heilen.

Welche Tipps und Tricks bei einem unerwünschten Knutschfleck helfen und wie du ihn richtig überschminken kannst, erfährst du in diesem Artikel:

Knutschfleck entfernen: Diese 3 SOS-Tipps helfen wirklich

Fazit

Was haben wir über das Knutschfleck machen bisher gelernt?

  • Ein Knutschfleck ist im Grunde nichts anderes als ein normaler blauer Fleck. Er ist in der Regel ungefährlich und heilt in ein bis vier Wochen vollständig ab.
  • Ein Knutschfleck entsteht in einem Moment der Leidenschaft. Vom Küssen kann es übergehen ins sanfte Saugen an der Haut des Partners oder der Partnerin. Konsens ist hier aber wichtig, weil es nicht jeder mag, wochenlang mit einem Knutschfleck am Hals herumzulaufen.
  • Um einen Knutschfleck zu machen, musst du für mindestens 20 Sekunden an der Haut deines Schatzes saugen. Die Form deiner Lippen kann die Form des Knutschfleckes beeinflussen.

Auch interessant:

Zungenkuss Anleitung: Die besten Tipps

Richtig küssen: Tipps für den perfekten Kuss

Erster Kuss: So wird er unvergesslich

Verwendete Quellenmaedchen.de, helpster.de

Paar Streitet
Du hast nach einem Streit mit deinem Partner oder deiner Partnerin totale Lust auf Sex und fragst dich, woran es liegt? Einer dieser 3 Gründe könnte es sein. Hier entlang! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...