Demisexuell: Bedeutung, Anzeichen und Selbsttest

Demisexuell: Was bedeutet es wirklich und was sind die Anzeichen?

Was bedeutet es, demisexuell zu sein? Hier erfährst du alles über Demisexualität und an welchen Anzeichen du sie erkennst.

Sexuelle Orientierungen können so unterschiedlich sein, wie wir Menschen selbst. Asexualität, Allosexualität, Bisexualität oder Pansexualität sind nur vier der zahlreichen Begriffe, die unterschiedliche sexuelle Neigungen umschreiben. Ein Begriff, der ebenfalls immer häufiger Verwendung findet, ist Demisexualität (engl.: Demisexuality). Was steckt hinter dieser Sexualität?

Demisexuell: Was ist das?

Der Begriff "Demisexualität" bedeutet, dass man sich nur dann zu einer Person sexuell bzw. körperlich hingezogen fühlt, wenn bereits eine emotionale Bindung aufgebaut wurde. Diese emotionale Bindung muss aber nicht immer zu einer sexuellen Anziehung führen. Sie ist lediglich die Voraussetzung dafür, dass überhaupt ein sexuelles Begehren gegenüber einer Person entsteht. Menschen, die demisexuell sind, haben kein Interesse an flüchtigen Bekanntschaften oder One-Night-Stands. Und selbst wenn sie sich darauf einließen, würden sie vermutlich nicht zum Orgasmus kommen. Demisexualität fällt damit ins Spektrum der Asexualität. Liebe und Gefühle sind größer als die reine Lust auf Geschlechtsverkehr. Demisexuelle Menschen bezeichnen sich auch oft selbst als gray ace (dt. Grauzone) und sind Teil der LGBTQIA+-Community. Für Demisexualität gibt es sogar eine eigene Pride-Flagge:

Mit dem Geschlecht hat diese Form der Sexualität übrigens nichts zu tun. 

Was ist der Unterschied zwischen demisexuell und asexuell?

Wie bereits erwähnt, gehören Demisexualität und Asexualität zusammen. Demisexualität wird sozusagen als Unterkategorie der Asexualität gesehen. Aus dem einfachen Grund, dass demisexuelle Menschen oft längere Perioden durchleben, in denen sie wunderbar ohne Geschlechtsverkehr auskommen. Trotzdem sollte Demisexualität nicht mit Asexualität verwechselt werden. Asexuelle Menschen empfinden keinerlei sexuelle Anziehung gegenüber anderen Menschen, während demisexuelle Menschen durchaus eine körperliche Anziehung zu anderen verspüren können. Übrigens: Alle anderen sexuell empfindenden Menschen – egal ob homo- oder hetereosexuell und Co. – werden als allosexuell bezeichnet.

Auch spannend: Asexuelle Beziehung, Bisexuell: Was das bedeutet und wie du die Anzeichen erkennst und 3 Anzeichen, dass es noch zu früh ist, "Ich liebe dich" zu sagen

Haben demisexuelle Menschen nur in Beziehungen Sex?

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass demisexuelle Menschen nur dann Sex bzw. Geschlechtsverkehr haben, wenn sie in einer Beziehung sind. Denn natürlich: Eine Beziehung weist in den meisten Fällen eine starke emotionale Bindung zu dem Partner oder der Partnerin auf. Das geht aber auch, wenn man keine Beziehung führt, sondern lediglich tiefe Gefühle für jemanden verspürt und eine enge Bindung zu dieser Person hat. 

Bin ich demisexuell? Diese Anzeichen sprechen dafür

Demisexualität ist keine Entscheidung. Manche Menschen bemerken sogar jahrelang nicht, dass sie demisexuell sind, sondern erst, wenn sie sich mit dieser Art der Sexualität genauer auseinandersetzen. Du fragst dich, ob auch du demisexuell bist? Es gibt ein paar Anzeichen und Merkmale, an denen du Demisexualität erkennen kannst.

  • Wenn du dich in jemanden verliebst, denkst du nicht direkt an Geschlechtsverkehr und Knutschen.
  • Flirten und Dating machen dich nervös.
  • Du bist dir nicht sicher, ob du auf Männer oder Frauen stehst.
  • Du sprichst ungern über Sex und verspürst keine sexuelle Anziehung gegenüber fremden Menschen.
  • Du sehnst dich nach einer emotionalen Bindung und tiefen Gefühlen.
  • Nähe und Zärtlichkeit sind dir beim Sex am wichtigsten.
  • Mit Pornos kannst du nicht viel anfangen.
  • Du findest andere Dinge attraktiv, als deine Freunde.
  • Schwärmereien für Stars hast du nie verstanden.
  • Es fällt dir schwer, zu beurteilen, ob eine dir fremde Person attraktiv ist.
  • Sex spielt in deinem Leben eine untergeordnete Rolle.

Demisexualität: Gibt es einen Test?

Gibt es einen Selbsttest, der mir sagt, ob ich demisexuell bin? Nicht direkt. Du kannst deine Vorlieben jedoch anhand der oben genannten Merkmale hinterfragen und wirst damit schnell zu einem Ergebnis kommen. Außerdem kannst du dir selbst die folgenden Fragen stellen, um zu testen, ob du demisexuell bist:

  1. Fühlst du dich zu fremden Personen hingezogen?
  2. Gibt es Schauspielerinnen, Schauspieler oder andere Prominente, die du sexuell anziehend findest?
  3. Hattest du schon mal einen One-Night-Stand?
  4. Ist dir Sex in einer Beziehung wichtig?
  5. Verspürst du regelmäßig Lust auf Sex?
  6. Fällt es dir schwer, über einen längeren Zeitraum keinen Sex zu haben?

Hast du alle bzw. die Mehrheit der Fragen mit "nein" beantwortet? Dann spricht schonmal einiges dafür, dass du demisexuell sein könntest.

Wie funktioniert die Partnersuche als demisexueller Mensch?

Du hast festgestellt, dass du demisexuell bist? Glückwunsch – denn damit ist schon der größte Schritt getan. Sofern du weißt, was deine sexuelle Orientierung ist, steht deinem Glück fast nichts mehr im Weg. Du musst keine Angst vor der Partnersuche oder neuen Bekanntschaften haben, denn Demisexualität muss sich nicht negativ darauf auswirken. Auch mit einer allosexuellen Person kann Dating wunderbar funktionieren. Und tatsächlich ist es so, dass deutlich mehr Menschen demisexuell leben, als du es vielleicht erwarten würdest. Trotzdem solltest du ein paar Tipps beherzigen.

  • Sei dir deiner sexuellen Ausrichtung bewusst und kommuniziere diese auch direkt beim Kennenlernen. Ehrliche Gespräche sind hier wichtig.
  • Stehe zu deinen Prinzipien und Bedürfnissen während der Partnersuche.
  • Lerne Menschen genauer kennen – auch wenn du anfangs keine körperliche Anziehung und Lust verspürst.
  • Baue zunächst Freundschaften auf, um im besten Fall eine emotionale Bindung und Vertrauen herzustellen. Vielleicht entsteht daraus am Ende Liebe.
  • Lasse dich niemals zu Geschlechtsverkehr drängen.

Demisexuell: Was ist mit Online-Dating?

Demisexualität und Online-Dating funktionieren nicht? Das ist ein weiterer Irrglaube. Natürlich haben demisexuelle Menschen nicht die gleichen Gedanken wie allosexuelle Menschen, wenn sie bei Tinder, Bumble und Co. nach links und rechts wischen. Das heißt aber nicht, dass demisexuelle Menschen keine Dating-Apps nutzen können. Vielmehr geht es darum, WIE man die Dating-Apps nutzt. So kannst du deine sexuelle Orientierung direkt in deine Bio schreiben. Potenziellen Dates kannst du hingegen nicht aufgrund ihres Fotos, sondern aufgrund ihrer Interessen, ihres Musikgeschmacks oder Humors ein Like geben. Zudem wirst du bereits beim Schreiben merken, ob eure Absichten übereinstimmen oder nicht.

Noch mehr Liebes-Themen gefällig? 

Mit DIESER Berührung zeigt dein Date, dass er dich mag

Psychotest: Bin ich zu eifersüchtig?

Dating-Tipps: Diese 4 Fragen solltest du unbedingt beim ersten Date stellen

Verwendete Quellen: 100mensch.de, praxisvita.de, zeit.de

Frau und Mann halten Händchen und spazieren am Strand
Du bist auf der Suche nach dem perfekten Ort für die Flitterwochen? Wir verraten dir, welches Land und welche Aktivität den Liebesurlaub unvergesslich machen. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...