Dirty Talk: Tipps und Beispielsätze für heiße Verbalerotik

Dirty Talk: Tipps und Beispielsätze für heiße Verbalerotik im Bett

Dirty Talk kann beim Sex anturnend wirken. Wir verraten dir, welche erotischen Phrasen deinem Gegenüber einheizen und welche du lieber vermeiden solltest.

"Es macht mich so heiß, wenn du mich hier berührst" – ein Satz, der bei vielen Menschen für einen lustvollen Kick beim Sex sorgt. Dirty Talk hat einen schmutzigen Ruf, muss aber überhaupt keine typischen Floskeln aus einem Porno beinhalten und auch Schimpfwörter haben nicht direkt etwas mit der Verbalerotik zu tun. Dirty Talk darf Tabus brechen und triggert so unsere Lust auf Verbotenes, ohne dabei etwas Falsches zu machen – wir bringen damit einfach nur zum Ausdruck, was uns beim Sex gefällt und welche Fantasien uns erregen. Wenn du gerne etwas Schärfe in eure Kommunikation beim Liebesspiel bringen möchtest, aber nicht weißt, was du am besten sagen kannst, finden Frauen und Männer hier Tipps und Beispiele, um Hemmungen zu überwinden. It’s getting hot in here!

Was ist Dirty Talk?

Dirty Talk, auf Deutsch schmutziges Reden, beschreibt eine sexuelle Praktik, bei der erotisierende, explizite und anschauliche Wörter oder Sätze vor oder während des Geschlechtsverkehrs zur Steigerung der sexuellen Stimulation ausgetauscht werden. Diese Wünsche, Ausrufe oder auch Bitten können geflüstert, laut ausgesprochen oder gerufen werden. Auch das Stöhnen bei sexueller Befriedigung kann zu Dirty Talk gezählt werden. Ein erfüllendes Sexleben kann natürlich auch ohne Dirty Talk stattfinden, doch Dirty Talk führt bei vielen Paaren zu größerer sexueller Chemie und zu einer erotischen Stimmung zwischen dir und deinem Partner oder deiner Partnerin.

Wieso ist Dirty Talk erregend?

Es gibt Menschen, die Dirty Talk als sehr erregend empfinden, andere können dem anzüglichen Sprechen nichts abgewinnen. Fakt ist aber, dass unsere Fantasie nachweislich einen starken Einfluss auf unsere sexuelle Erregung hat. Beim Dirty Talk entstehen automatisch Bilder in unserem Kopf, die sehr erregend für uns sein können und sexuelle Lust hervorrufen. Sagen wir provokante, stimulierende und verführerische Dinge auf eine sexy Art, wirkt diese Direktheit für unser Gegenüber sehr aufregend. Du zeigst damit, dass du das, was du dir im Bett wünschst, auch einfordern kannst. Dies führt zu Offenheit, Vertrauen und mehr Spaß im Bett!

So kannst du Dirty Talk lernen

Nicht jeder Person fällt es im Bett leicht, loszulassen und gerade hinaus zu sagen, was einem durch den Kopf geht. Es lohnt sich aber, Dirty Talk auszuprobieren: Nach einem leidenschaftlich geraunten "Gibs mir" wirst du merken, dass es plötzlich noch viel mehr zwischen euch knistert. Der Sex wird von beiden Beteiligten anders erlebt und als deutlich aufregender wahrgenommen, wenn Dirty Talk im Spiel ist. Besonders Männer reagieren auf "verbotene" Worte wie "Fick mich" mit großer Erregung. Frauen stehen vor allem darauf, wenn beim Sex gesagt wird, dass sich bestimmte Stellungen oder Bewegungen gut anfühlen.

Du musst natürlich nicht von Anfang an ein Verbalerotik-Profi sein, sondern kannst es erstmal langsam angehen lassen. Wer noch schüchtern ist, kann sich mit sanftem Stöhnen ins Ohr oder leisen "Ja"s herantasten. Beobachte, wie dein Partner oder deine Partnerin reagiert und steigere dich nach und nach.

Dirty Talk: Mit diesen 15 Sätzen wird es richtig heiß

Welche Sätze, Aufforderungen, Fragen und Ausrufe lassen das Herz deines Sexpartners oder deiner Sexpartnerin höher schlagen? Wir haben dir die hottesten 15 Phasen mit Orgasmus-Potenzial zusammengestellt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Vor dem Sex

  • Ich will dich jetzt in mir spüren
  • Schon beim Gedanken an den Sex mit dir werde ich feucht/hart
  • Ich kann es nicht abwarten, dich in mir zu spüren/in dir zu sein
  • Ich werde dich gleich so lecken/dir so einen blasen, wie du es noch nie erlebt hast
  • Bitte stell gleich mit mir an, was auch immer du möchtest
  • Ich stelle mir gerade vor, wie ich dich ficke/von dir gefickt werde

Beim Sex

  • Das fühlt sich so gut an
  • Ich liebe es, wie hart/feucht du bist
  • Bitte hör nicht auf
  • Fick mich härter
  • Ich will, dass du kommst
  • Bitte küsse/lecke mich genau hier

Nach dem Sex

  • Das hat sich so gut angefühlt
  • Ich kann gar nicht genug von dir bekommen
  • Ich bin so hart gekommen

Übrigens: Dirty Talk ist besonders bei Fernbeziehungen eine tolle Alternative zum Face-to-Face-Sex. Schnappe dir einfach das Telefon (bei Bedarf etwas Gleitgel für den Solospaß) und los geht’s!

Wichtige Tipps für den Dirty Talk

Die wichtigste Regel beim Dirty Talk und jeder anderen sexuellen Handlung: Stimme im Vorhinein die Grenzen mit deinem Partner oder deiner Partnerin ab und überschreite diese niemals. Möchte er oder sie nicht, dass eine bestimmte Sache gesagt wird? Dann halte dich auch daran! Hier findest du weitere Tipps, die deinen Dirty Talk einen heißen Erfolg werden lassen:

  1. Flüster in einer etwas tieferen Stimmlage
  2. Brich Tabus
  3. Sei direkt
  4. Finde erst heraus, was dich selbst anmacht

Diese Sätze solltest du beim Dirty Talk nicht sagen

Eigentlich ist beim "schmutzigen Sprechen" alles erlaubt – aber wie immer bestätigen die Ausnahmen die Regel. Es gibt nämlich einige Dinge beim Dirty Talk, die bei Männern und Frauen sofort abturnend wirken und ein wahrer Lustkiller sind. Dies sind einige Beispiele:

  • Zu schnell den Orgasmus verlangen
  • Zu kontrolliert bleiben
  • Zu passiv (ggf. bei anderer Absprache zu aktiv) sprechen
  • Zu früh aufhören
  • Sätze wie "Ich will ein Kind von dir" haben nichts beim Dirty Talk zu suchen – es sei denn, ihr steht beide darauf

Vermeide diese Fehler beim Dirty Talk

Natürlich gibt es auch beim Dirty Talk ein paar Fettnäpfchen, die lieber vermieden werden sollte. Zum Beispiel:

  1. Gib nicht direkt am Anfang 100 Prozent, sondern steigere dich langsam. Auch beim Dirty Talk gibt es so etwas wie ein Vorspiel.
  2. Sprich nicht im Konjunktiv (keine Sätze mit wäre, hätte oder könnte).
  3. Achte darauf, dass es deinem Gegenüber nicht zu viel wird. Lasse auch noch Raum für ruhige Momente, wo ihr beide einfach nur genießen könnt.
  4. Lasse dein Gegenüber zu Wort kommen, wenn er oder sie etwas sagen will.

Auch spannend:

Verwendete Quellen: beziehungsweise-magazin.de, durex.de, gofeminin.de

Frau umklammert Mann von hinten
Für viele Paare ist die offene Beziehung das Zukunftsmodell schlechthin. Ohne Regeln geht aber auch das nicht – welche gelten sollten, erfährst du hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...