Periode im Sommer: So verändert sich die Menstruation, wenn es heiß ist

Periode im Sommer: So verändern sich die Menstruationssymptome, wenn es heiß ist

Du leidest im Sommer verstärkt unter Periodensymptomen? Wir verraten dir, was es damit auf sich hat und welche fünf typischen Unannehmlichkeiten auftreten können.

Eigentlich lieben wir den Sommer. Nicht nur, weil wir unsere Lieblingskleider und die fancy Sommersandalen tragen können, sondern auch, weil ein erfrischendes Glas Aperol an einem lauwarmen Sommerabend draußen im Restaurant einfach besser schmeckt als in den eignen vier Wänden auf dem Sofa. Allerdings macht uns eine Sache dann doch einen Strich durch die Rechnung: Die Periode. Die Wärme, die wir eigentlich so mögen, ist dann plötzlich gar nicht mehr so wünschenswert. Gerade bei hohen Temperaturen klagen viele Frauen nämlich verstärkt über Menstruationssymptome, die sie in den kühleren Jahreszeiten nicht haben. Bist du auch betroffen und verstärkt die Hitze im Sommer womöglich die Periodensymptome? Wir klären dich auf und verraten dir, wie du die Unannehmlichkeiten lindern kannst.

1. Kopfschmerzen

Wenn du in den Sommermonaten deine Periode hast, kann es vorkommen, dass du häufig unter Kopfschmerzen leidest. Während der Menstruation steigt nicht nur der Östrogenspiegel in deinem Körper, sondern auch der Anteil an Serotonin. Dadurch werden Kopfschmerzen bis zu 2,5 mal wahrscheinlicher. Expert:innen raten dazu, an heißen Tagen alle paar Stunden ausreichend zu trinken. Magst du Yoga, kann die Übung mit dem Namen "Der herabschauende Hund" ein hilfreiches Mittel sein, um die Kopfschmerzen in die Schranken zu weisen. Diese sorgt dafür, dass das Blut mehr Sauerstoff in deinen Kopf transportiert.

2. Schlechterer Schlaf

Während der Periode steigt deine Körpertemperatur in den meisten Fällen um 0,3 bis 0,5 Grad an. Das klingt zwar gering, hat jedoch erheblichen Einfluss auf deine innere Uhr und dein Wohlbefinden. Insbesondere im Sommer, wenn der Raum ohnehin schon aufgeheizt ist, kann dies zu Schlafproblemen führen, da du stärker schwitzt. Erholsamer Schlaf rückt damit in weite Ferne. Damit du eine angenehme und coole Nachtruhe hast, solltest du regelmäßig lüften und für Durchzug sorgen. Außerdem kann es hilfreich sein, wenn du dir eine Wärmflasche mit kaltem Wasser befüllst und diese ins Bett legst.

3. Du fühlst dich ausgelaugt und erschöpft

Einige Tage bevor du deine Periode bekommst, nehmen sowohl der Progesteron- sowie der Östrogenspiegel ab. Wenn die Menstruation anfängt, steigt das Östrogenlevel zwar wieder an, doch der vorige Abfall kann sich negativ auf deine Stimmung auswirken. Bei hohen Temperaturen kann es durch Schwitzen zusätzlich zur Dehydrierung kommen, sodass du dich abgeschlagen und ausgelaugt fühlst. Ein Iced Coffee scheint da genau die richtige Abkühlung zu versprechen. Falsch! Expert:innen geben zu bedenken, dass ein übermäßiger Konsum an Kaffee die Aufnahme von Eisen hemmt. Während der Periode ist der Eisenverlust besonders ungünstig, da ohnehin über das ausgeschiedene Blut Eisen verloren wird. Also verzichte während deiner Periode am besten auf kalte Kaffeespezialitäten und trinke lieber Mineralwasser, um dem Schlappheitsgefühl entgegenzuwirken.

4. Du fühlst dich aufgebläht

Fühlst du dich während der Periode auch häufig aufgebläht? Grund dafür sind Veränderungen des Östrogen- und Progesteronspiegels. Diese sorgen nämlich dafür, dass sich Wasser- und Salzeinlagerungen im Körper bilden. Bei hohen Temperaturen im Sommer kommen dann noch angeschwollene Gliedmaßen hinzu, was dir zusätzlich das Gefühl gibt, aufgedunsen zu sein. Expert:innen raten dazu, das Essen in dieser Zeit weniger zu salzen. Das Gewürz bindet nämlich Wasser und sorgt für Einlagerungen.

5. Zunahme an Pickeln

Auch ohne Hitze klagen viele Frauen während der Periode über die verstärkte Bildung von Pickeln. Der Testosteronspiegel steigt kurz vor der Menstruation an und aktiviert die Talgprodukion. Durch Hitze verursachter Schweiß begünstigt das Sprießen der Pickel zusätzlich und sorgt dafür, dass deine Haut verstärkt zu Unreinheiten neigt.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Das passiert, wenn du während deiner Periode Alkohol trinkst

Sex während der Periode? Mit diesem Hilfsmittel klappt's

Was hilft gegen Unterleibsschmerzen? Die 5 besten Tipps der Redaktion

Verwendete Quellen: tres-click.com, apotheken-umschau.de

 

Frau in Unterwäsche
Zwischenblutung oder doch Periode? Das kann die braune Schmierblutung bedeuten. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...