Laut Studie: So beeinflusst der Mond unsere Periode

Laut Studie: So beeinflusst der Mond unsere Periode

Wusstest du, dass der Mond im Verdacht steht, deine Periode zu steuern? Eine Studie liefert nun spannende Erkenntnisse.

Für viele Menschen ist klar, dass der Mond einen Einfluss auf sie nimmt. Beispielsweise klagen einige bei Vollmond über Schlafprobleme, andere hingegen sind der Meinung, dass Wunden in bestimmten Mondphasen besser heilen. Bisher lagen noch keine wissenschaftlichen Fakten hierzu auf dem Tisch. Doch jetzt haben Forscher:innen aus Deutschland, Argentinien und den USA eine Studie veröffentlicht, die erste Hinweise auf den Zusammenhang zwischen Mond und den Befindlichkeiten unseres Körpers liefert. Sie kommt zu dem Schluss, dass der Menstruationszyklus von Frauen synchron mit den Mondzyklen in der Antike verläuft. Wir verraten dir, zu welchen weiteren Erkenntnissen das Forscherteam kommt.

 

Konzeption der Studie

Insgesamt wurden 22 Frauen und deren Menstruationszyklus untersucht. Die Probandinnen führten über einen langen Zeitraum (bis zu 32 Jahre) ein Tagebuch über ihre Periode und schrieben alle Befindlichkeiten und Veränderungen nieder. Ein solcher Ansatz wurde bisher noch nie bei der Auswertung einer Langzeitstudie verwendet. Die Angaben der Frauen wurden mit folgenden drei Mondzyklen abgeglichen:

  • Wechsel zwischen Voll- und Neumond
  • Position des Mondes relativ zum Äquator
  • elliptische Bahn des Mondes 

Allerdings steht die Studie aufgrund der geringen Teilnehmendenzahl in der Kritik, sodass er weiterer Forschungen bedarf, um tragfähige Schlüsse zu ziehen.

Ergebnisse der Studie

Laut Studie haben alle drei Mondzyklen einen Einfluss auf den Beginn der Menstruation bei Frauen. Am relevantesten erscheint dabei das Mondlicht in der Nacht. Allerdings spielen auch Gravitationskräfte beim Einsetzen der Blutung eine Rolle. Zugleich fanden die Wissenschaftler:innen heraus, dass der Zyklus der Frauen bis zum Alter von 35 Jahren deutlich synchroner verläuft als jener von Frauen mit höherem Alter. Als entscheidenden Faktor identifizierten die Forschenden zudem den Chronotyp bzw. den Rhythmus der Frauen. Bei all jenen Personen, die spät zu Bett gehen und lange künstliches Licht konsumieren, konnte keine Synchronität mit den Mondzyklen festgestellt werden.

Auch spannend:

Verwendete Quellen: mdr.de, helloclue.de

Periodenschmerzen
Während deiner Periode hast du mit Menstruationsbeschwerden und Schmerzen zu kämpfen? Dann könnte dir die Ernährungsmethode "Seed Cycling" helfen! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...