Gesundheit: Diese 5 Fehler machen deine Erkältung noch schlimmer

Mitten in der Krankheitswelle: Diese 5 Fehler machen deine Erkältung noch schlimmer

Die Erkältungswelle hat dich erwischt? Dann solltest du diese Fehler nun unbedingt vermeiden.

Gerade ist es mal wieder so weit: Jeder scheint krank zu sein oder mit einer aufkommenden Erkältung zu kämpfen. Eine einfache Erkältung ist dabei relativ harmlos, doch wenn man sie nicht richtig behandelt, kann man die Krankheit auch verschleppen und viel länger darunter leiden, als nötig. Damit dir das nicht passiert, verraten wir dir hier fünf Fehler, die du bei einer Erkältung unbedingt vermeiden solltest.

Diese 5 Fehler machen deine Erkältung noch schlimmer

1. Nasenspray falsch verwenden

Wenn die Nase zu und verstopft ist, ist ein Nasenspray oft die einzige Rettung. Doch du solltest das Spray nicht zu oft und vor allem nicht zu lange anwenden. Wenn deine Schleimhäute sich an den Wirkstoff gewöhnt haben, kann es passieren, dass sie stärker anschwellen und du ohne Nasenspray nicht mehr auskommt. So riskierst du einen chronischen Schnupfen. Wende das Spray höchstens eine Woche lang an oder greife stattdessen lieber auf eine Nasenspülung zurück.

2. Im Bett bleiben

Wenn wir krank sind, fühlen wir uns müde und schlapp und wollen das Bett am liebsten kaum verlassen. Tatsächlich kann ein Spaziergang aber bei der Genesung helfen, da so der Kreislauf angeregt und die gereizten Schleimhäute beruhigt werden. Aber Achtung: Wenn du Fieber hast, solltest du auf jeden Fall im Bett bleiben.

3. Niesen unterdrücken

Lautes Niesen ist uns oft unangenehm – doch tatsächlich solltest du einen aufkommenden Nieser nicht unterdrücken. Niesen soll die Nase von Fremdkörpern wie Staub, Vieren und Bakterien befreien. Unterdrückst du es, wird der Druck nach innen gerichtet und dabei kann sogar ein Überdruck im Ohr entstehen. Ganz wichtig: In die Armbeuge niesen.

4. Ausschwitzen

Ein heißes Bad und eine Wärmflasche sind bei einer Erkältung sehr willkommen. Doch ein Besuch in der Sauna ist eher kontraproduktiv: Dabei kannst du die Erkältung nicht ausschwitzen, sondern belastest deinen Kreislauf zusätzlich durch die heiße Luft. Außerdem können sich Keime in der Sauna besser vermehren – deshalb solltest du sie mit einer Erkältung unbedingt meiden.

5. Arbeiten

Auch wenn du nur eine leichte Erkältung hast und damit nicht ans Bett gefesselt bist – bleibe zwei bis drei Tage zu Hause und erhole dich. In den ersten Tagen ist die Ansteckungsgefahr am größten, auch wenn du nur leichte Symptome hast. Um dich wirklich zu erholen, solltest du auch das Home Office vermeiden und dich krankmelden. Auch die Arbeit von zu Hause ist anstrengend und kostet dich Kraft, die dein Körper für die Genesung braucht.

Auch spannend:

Verwendete Quellen: utopia.de

Frau liegt erkältet auf dem Sofa und schnäutzt sich die Nase
Eine Erkältung ist manchmal schneller da, als wir denken. Doch noch ist nichts zu spät – wenn ihr unsere Tipps zur Vorbeugung von Erkältungen beachtet. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...