Coronavirus: Was bedeutet "schwach positiv" beim PCR-Test?

Coronavirus: Was bedeutet "schwach positiv" beim PCR-Test?

Bei einem PCR-Test erwarten wir entweder ein positives oder negatives Ergebnis. Doch was bedeutet die Aussage "schwach positiv"?

Das Coronavirus hält die Welt weiterhin in Atem. Maske tragen, Abstand halten, impfen lassen und Sozialkontakte reduzieren: All das ist mittlerweile Alltag für uns geworden, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Wer Verdacht auf eine Infektion hat, lässt sich mit einem PCR-Test auf das Virus testen. Dieser bestimmt dann, ob man in Isolation muss oder nicht. Doch neben positiv und negativ kann der Test auch das Ergebnis "schwach positiv" anzeigen. Was hat das zu bedeuten?

Übrigens: DAS muss man beim Digitalisieren der dritten Impfung beachten

Coronavirus: Was bedeutet "schwach positiv"?

Der PCR-Test wird – im Gegensatz zu einem Schnelltest – in einem Labor untersucht und ausgewertet. Das kann mehrere Stunden oder sogar Tage dauern. Im Labor wird der sogenannte CT-Wert bestimmt. Dieser zeigt an, wie hoch die Viruslast im Körper des Getesteten ist. Der CT-Wert wird ermittelt, indem das Erbgut des Virus vermehrt wird. Je mehr Vermehrungszyklen gebraucht werden, um die genetischen Informationen des Virus nachzuweisen, umso höher ist der CT-Wert – und desto geringer die Viruslast. Eine niedrige Viruslast bedeutet wiederum: geringeres Ansteckungspotenzial.

Das RKI hat als Richtwert für eine Ansteckungsgefahr einen CT-Wert von 30 festgelegt. Infizierte, deren CT-Wert über 30 liegt, sind zwar infiziert, aber nicht ansteckend – sie sind "schwach positiv".

Coronavirus: "Schwach positiv" – das musst du beachten

Dennoch bedeutet "schwach positiv" nicht unbedingt, dass dir ein leichterer Verlauf oder gar eine verkürzte Quarantäne bevorsteht. Folgende Faktoren können den CT-Wert beeinflussen:

  • Zeitpunkt: Kurz nach der Ansteckung ist die Viruslast im Körper noch sehr gering. Nach ein paar Tagen könnte diese jedoch stark gestiegen sein und man ist doch ansteckend.
  • Abstrich: Auch die Art des Abstriches, also Nase oder Rachen oder beides, kann das Testergebnis beeinflussen, da dabei jeweils eine unterschiedliche Menge an Abstrich entnommen wird.

Insgesamt gilt: Auch ein schwach positiver Test ist ein positiver Test. Du solltest dich also in jedem Fall isolieren und auf weitere Informationen vom Gesundheitsamt warten.

Das könnte dich auch interessieren:

Coronavirus: Diese Stars sind infiziert!

Coronavirus: "Deltakron" entdeckt! Wie schlimm ist die Variante wirklich?

Coronavirus: Ab März neuer Impfstoff gegen Omikron? Biontech-Chef macht Hoffnung!

Verwendete Quellen: fitbook.de

Schwanger Erkältung
Wie unterscheiden sich eigentlich die zwei Virus-Erkrankungen, also Grippe und Corona, voneinander? Alle Infos dazu hier.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...