In 5 Schritten zu den schönsten Locken EVER!

Wir sind verliebt in Locken jeglicher Art. Und diese Liebesgeschichte wird wohl auch noch eine ganze Weile andauern. Doch jetzt mal Butter bei die Fische: Welche effektiven Möglichkeiten gibt es denn nun wirklich, um Locken zu zaubern? Wir haben die besten Tricks zusammengetragen.

© Unsplash So einfach zaubert ihr euch die schönsten Locken, die ihr je hattet!

1. Locken am Morgen durch Flechtfrisur über Nacht

Der einfachste und schonendste Trick für eine tolle Lockenpracht, direkt nach dem Aufstehen: über Nacht geflochtene Zöpfe tragen. Doch Achtung, flechtet ihr das noch nasse Haar direkt nach dem Waschen, müsst ihr mit einer extremeren Welle am Morgen rechnen. Flechtet ihr trockenes Haar, wird's ein natürlicher Locken-Look. Hier verraten wir, welches Geflecht welche Lockenform zaubert. Wärmste Empfehlung, wirklich!

2. "Welleisen" für Beach Waves 

Es gibt eine Art Lockenstab, die extra für Beach Waves gemacht ist? Oh ja, das Wunderteil nennt sich charmant "Welleisen" – und kaufen könnt ihr's hier für nur schlappe 30 Euro. So wie auf dem Produktbild ganz gut ersichtlich, legt ihr einfach Strähne für Strähne zwischen die Klemme und formt euch unkompliziert den natürlichen Schwung ins Haar. Wow! Brauchen wir, aber pronto! P.S.: Den Hitzeschutz nicht vergessen.

 

3. Sea Salt Spray

Ein echtes Must-Have unter den Beauty-Produkten für eine Lockenpracht: ein hochwertiges Sea Salt Spray. Durch das Salz gewinnt das Haar an Textur und Griffigkeit – und lässt sich so nicht nur besser stylen, sondern bekommt auch eine natürliche Krause. Der "Ich komme gerade vom Strand"-Look à la Sienna Miller ist nach wie vor absolut im Trend und sieht zu einem weißen T-Shirt und einer derben Denim absolut himmlisch aus. Komplettiert wird das Ensemble durch einen knallig roten Lippenstift. Unser ABSOLUTER Produkt-Favorit: Sea Salt Spray von Davines für ca. 20 Euro. Na, schon mal einen Blick auf die guten Bewertungen geworfen? Das Netz und wir sind uns einig!

4. Dieser Lockenstab geht im Netz gerade durch die Decke

Mit rund 400 Bewertungen und 4,5 von 5 Sternen ist dieser Lockenstab von ELEHOT der beste, den es weit und breit gibt. Fünf verschiedene Aufsätze sorgen entweder für kleine Locken oder leichte Wellen. Die Keramikbeschichtung pflegt das Haar und greift es nicht an. Angela Dame schrieb: "Ich liebe diesen Lockenstab, jetzt wo ich alle Aufsätze ausprobiert habe, kann ich sagen, dass er mir wirklich gefällt". Lisi sagt: "Super Kauf! Bereue es überhaupt nicht und kann es nur jedem empfehlen! Ich habs mir aufgrund der Bewertungen gekauft, deshalb schreib ich auch eine. Die Haare glänzen sehr schön und fühlen sich gut an. Die Locken halten sehr lang." Können 400 Bewertungen lügen? Sicher nicht. 

>>> Den Lockenstab hier für 40 Euro kaufen <<<

5. DIY-Lockenstab aus alter Plastikflasche

Es klingt so einfach wie genial: Mit ein paar wenigen Hausmitteln können wir uns jetzt ein Art DIY-Lockenstab selber basteln – der uns in wenigen Sekunden Traumlocken zaubern soll. Ob es tatsächlich klappt? Das verraten wir euch hier!

 

 

So bastelt ihr den DIY-Lockenstab: 

Um den DIY-Haircurler herzustellen, benötigt ihr eigentlich nur drei Dinge: eine runde Plastik-Wasserflasche, eine Schere und einen Föhn. Zusätzlich sind Handschuhe zum Halten der Wasserflasche von Vorteil.

Nehmt die gereinigte Wasserflasche und schneidet ein Loch in die Seite der Flasche, das groß genug ist, damit die Düse des Föhns hindurchpasst. Dann schneidet ihr den Deckel der Wasserflasche ab und voilà, fertig ist der DIY-Lockenstab.

Locken mit dem Föhn: So geht‘s

Der DIY-Lockenstab setzt ganz auf die Kraft des Unterdrucks. Für lockige Haare geben wir eine Strähne in die Flasche, pusten durch den Föhn heiße Luft in das Gefäß und wirbeln dadurch die Haare für einige Sekunden kreisrund auf. Wichtig: Stellt den Föhn auf geringe Hitze und niedrige Leistung – fertig sind eure easy Locken!

Locken mit dem Föhn: Unser Testergebnis

Nachdem man den Dreh raus hat, funktioniert der Hack eigentlich ganz gut. Allerdings entstehen nur sehr leichte Wellen, wer also wirklich schöne und langanhaltende Locken haben möchte, sollte lieber noch einmal mit dem Lockenstab oder Glätteisen nacharbeiten.

6. Klassischer Lockenstab für Curls jeder Art

Muss man einfach im Haus haben: Einen klassischen Lockenstab, um den man seine Haarsträhnen selber wickeln kann. Das praktische an solchen Geräten ist, dass wir damit nach eigenem Gutdünken jegliche Lockenform zaubern können. Das Set von Elehot (ca. 40 Euro) hält gleich mehrere Stäbe mit unterschiedlichen Durchmessern parat – und gibt uns damit alles, was wir für ein professionelles Locken-Styling brauchen. 

Wie halten Locken am besten?

Ihr habt euch endlich tolle Locken gezaubert, doch nach einer Stunde hängen sie wieder platt und schnurgerade am Kopf herunter? Dann macht ihr sicher einen Fehler: Ihr sprüht euren Schopf mit Haarspray ein, als gäbe es kein Morgen mehr? Haarspray beschwert eure Haare zusätzlich und sorgt dafür, dass die Locken zwar für den Moment fixiert werden, doch um deinen Lockenschopf haltbar zu machen, solltet ihr auf eine andere Methode zurückgreifen. Ihr habt Naturlocken, wollt sie aber etwas großer und definierter? Glättet euer Haar vorher auf keinen Fall, sondern versucht eure Mähne zu kämen und anschließend die gewünschten Locken zu stylen. Dieser Tipp wirkt Wunder und Locken halten bis zu einer Woche in eurem Haar!

Für feines Haar empfiehlt es sich, etwas Schaumfestiger vor dem Stylen ins Haar zu kneten. So lassen sich die Locken leichter Formen und halten länger!

Lade weitere Inhalte ...