Ganz ohne Diät: So bleiben Französinnen schlank!

Ganz ohne Diät: So bleiben Französinnen schlank!

Seien wir mal ehrlich: In puncto Stilgefühl und Coolness führen Französinnen nach wie vor die Riege der Trendsetter an. Ihr Style ist unaufgeregt, elegant – und begeistert vor allem durch seine Mühelosigkeit. Dabei faszinieren uns French Girls dann auch noch ganz nebenbei mit ihrer schlanken Silhouette. Doch wie schaffen sie es immer so gut auszusehen? Wir haben das Geheimnis gelüftet und verraten euch, wie unsere liebsten Stilikonen aus Frankreich so schlank bleiben können – und das ganz ohne auf Diät zu sein!

© iMaxtree Viel Bewegung, frische Zutaten und kleine Portionen – besonders Französinnen achten auf ihre Gesundheit.

1. Sie essen ausgewogen

Frankreich ist ein Paradies wenn es um gutes Essen geht. Vom guten Wein ganz zu schweigen! Überall lauern zahlreiche Verführungen in Form von Croissants, Baguettes und Macarons. Wenn man der Versuchung nicht wiederstehen kann, gehen Französinnen locker damit um und gönnen sich auch eine der vielen Leckereien. Dafür verzichten sie am nächsten Tag auf größere Naschereien und gönnen sich beim Essen kleinere Portionen. 

2. Das Frühstück ist für sie die wichtigste Mahlzeit

Das Frühstück stellt bekanntlich die wichtigste Mahlzeit für uns dar. Genau dieses Wissen nutzen auch schlanke Französinnen – und setzen deshalb auf reichhaltige Speisen am Morgen, um Heißhungerattacken über den Tag hinweg erfolgreich entgegenzuwirken. Auf dem Menü steht vor allem fettarmer Joghurt oder auch Haferflocken, die mit unterschiedlichen Nüssen und Obst verfeinert werden können. 

3. Sie trinken viel Wasser und Tee

Wasser spült giftige Stoffe aus unserem Körper und sorgt dafür, dass unser Stoffwechsel funktioniert. Erwachsene sollen mindestens 1,3 - 2,0 Liter Wasser trinken. Das wissen auch Französinnen! Deshalb achten French Girls auf eine besonders hohe Wasserzufuhr. Neben stillem Wasser trinken sie ungesüßte Tees und oder Wasser mit Zitronenscheiben.

4. Sie kochen immer mit frischen Zutaten

Wenn man einen Blick in den Kühlschrank einer echten Französin werfen würden, dann würde folgendes auffallen: Weit und breit keine Tiefkühlkost und Fertigprodukte. Stattdessen kochen sie nur mit frische Zutaten, die sie auf dem Wochenmarkt kaufen – denn dieser ist in Frankreich weitaus beliebter, als der Supermarkt um die Ecke. Auf dem Markt sind die Lebensmittel zwar teurer, doch in Frankreich gibt man gerne mehr Geld für  frische Lebensmittel aus, da sie viel nährstoffreicher sind. 

 

5. Sie verzichten auf Snacks

Habt ihr jemals eine Französin mit einem Schokoriegel in der Hand gesehen? Wir auch nicht! In Frankreich ist es nämlich nicht üblich, zwischendurch kleine Snacks mit viel Zucker zu sich zunehmen. Ihren Heißhunger stillen French Girls stattdessen mit Nüssen, Trockenfrüchten oder Obst. Ohnehin versucht man in Frankreich auf Zucker, so gut es eben geht, zu verzichten. Die meisten trinken ihren Kaffee zum Beispiel lieber Schwarz - ohne Milch, Zucker oder Sirup! 

6. Sie trinken ihren Kaffee ohne Milch

Latte Macchiato mit einer Krone Milchschaum? Sucht man zumindest bei den Französinnen morgens am Frühstückstisch vergeblich! French Girls trinken viel lieber Espresso – ganz ohne Milch, denn diese soll ohnehin nicht gut für den menschlichen Körper sein. Außerdem hat der Espresso einen entscheidenden Vorteil, den sich die Französinnen natürlich zu Nutze machen: Das Koffein ist deutlich höher konzentriert, was wiederum den Stoffwechsel beschleunigt und damit auch mehr Kalorien verbrennt. 

 

7. Sie laufen viel zu Fuß  

Ja richtig gehört! Anstatt regelmäßig ins Gym zu gehen, setzen Französinnen auf ausgiebige Spaziergänge. In Paris kann man viel zu Fuß erreichen – Bus, Bahn und Auto werden also nur in Ausnahmefällen benutzt. Außerdem ist mittlerweile bestätigt worden, dass unser Körper In vielerlei Hinsicht davon profitiert, wenn wir jeden Tag 10.000 Schritte laufen – und genau das machen sich die Französinnen zu Eigen! 

kleidnung-altersklasse-trend
Carrie aus Sex and the City nannte es "den Abschnitt". 20 - 30, 30 - 40, 40 - 50 und so weiter. Die richtige Kleidung für deinen "Abschnitt" oder besser gesagt "Altersklasse" zu finden, kann sich manchmal schwerer anfühlen, als es ist. Oft reichen... Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...