In nur 4 einfachen Schritten zu geschwungenen Wimpern

Du träumst von langen und vor allen Dingen glamourös gebogenen Wimpern, ganz ohne Fake Lashes? Allerdings wollen deine sogenannten "Elefantenwimpern" (kurz und kerzengerade) einfach nicht in den Schwung kommen? Folgst du unseren vier einfachen Schritten, wirst auch du schon ganz bald den dramatischsten Augenaufschlag ever haben. 

© CoffeeAndMilk / iStock Lange und geschwungene Wimpern sind dank unserer 4 einfachen Schritten bald keine Traumvorstellung mehr!

Geschwungene Wimpern: Mit diesen 4 Schritten klappt's

Nach oben gebogene und geschwungene Wimpern sehen nicht nur deshalb so toll aus, weil sie unseren Look deutlich filigraner und femininer erscheinen lassen, sondern auch, weil sie optisch das Auge öffnen. Der Blick wird wacher, klarer und frischer! Kurze und gerade Wimpern nennen wir charmant auch die "Elefantenwimpern" – und wer sie hat, weiß oft vorne und hinten nicht, welche Tricks Abhilfe schaffen können. Wir haben uns dem Thema gewidmet und vier ultimative Schritte ausgearbeitet, mit denen ihr im Nullkommanix eure Traum-Lashes bekommt!

Schritt 1: Mit einem Wimpernserum und Rizinusöl pflegen und verlängern

Wer geschwungene Wimpern haben möchte, sollte zunächst an einer guten Basis arbeiten. Sprich, seine Wimpern lang und gesund pflegen. Denn kurze und stumpfe Wimpern können sich nicht nach oben biegen. Rizinusöl ist ein effektives und bewährtes Hausmittel, welches die Wimpern auf natürliche und kostengünstige Art und Weise pflegt und verlängert. Warum? Es gibt den feinen Härchen so viel Feuchtigkeit, dass sie nicht mehr brechen können und gesund nachwachsen. So werden sie mit der Zeit auch ganz automatisch länger. Praktischer Nebeneffekt: Sie werde auch deutlich kräftiger und stabiler. Das Öl einfach vor dem Schlafengehen mit einem Wattestäbchen auf die Längen der Wimpern auftragen. Hier könnt ihr es für ca. 8 Euro kaufen. Wer nun noch etwas nachhelfen möchte, pinselt zusätzlich zur Nacht ein Wimpernserum auf den Wimpernkranz. Von dem habt ihr sicher schon einmal gehört, oder? Praktisch im Schlaf verlängern sie unsere Wimpern sichtbar. Es gibt ziemliche viele Wimpernseren auf dem Markt, zuweilen auch sehr teure. Wir haben das BESTE ausgemacht: Das Luxandal Wimpernserum gibt's bereits für 22 Euro hier.

Schritt 2: Die Wimpern mit einer hochwertigen Wimpernzange biegen

Ist nun die Basis geschaffen, kann gebogen werden, was das Zeug hält. Hierfür eignet sich eine Wimpernzange hervorragend. Doch auch hier gibt es einige Produkte, die ihren Zweck nicht so ganz erfüllen. Setzt auf das Modell von Tweezerman für ca. 18 Euro. Die Zange ist wirklich die Beste, die wir je hatten. Wichtig: Drückt ruhig ordentlich zu und haltet die Zange für ca. 10 Sekunden fest. Es gilt: Mehr ist mehr. Denn je doller wir die Wimpern biegen, desto besser bleiben sie den Tag über standhaft. Außerdem flacht das Tuschen sie kurze Zeit später auch wieder ein ganz kleines bisschen ab. Keine Sorge, das in der Wimpernzange integrierte Kissen schützt unsere Lashes vor dem Brechen beim Biegen. 

Schritt 3: Sich einer professionellen Wimpernwelle unterziehen

Wem das morgendliche Biegen zu aufwändig ist, kann auch zur Kosmetikerin gehen und eine Wimpernwelle oder ein Wimpernliftig anwenden lassen. Mit sogenannten Liftingpads und speziellen Flüssigkeiten werden die Wimpern nach oben gebogen und halten zwischen vier und sechs Wochen. Die Behandlung dauert 45 bis 50 Minuten und kostet je nach Studio zwischen 30 und 50 Euro. Beim Wimpernlifting kann sogar ein spezieller Cat-Eye-Effekt durch eine seitliche Winkelstellung erzeugt werden. Wow! Wem die Anwendung zu teuer ist, kann sich auch an einer Eigenbehandlung ausprobieren. Denn es gibt inzwischen sehr tolle Sets für zuhause, die dasselbe Ergebnis versprechen!

Schritt 4: Tuschen, aber nicht zu doll! 

Nun darf getuscht werden. Doch hier gilt: Lieber weniger, als mehr! Denn je doller wir unsere Wimpern mit der Tusche "verklumpen", desto schwerer werden sie. Das Ergebnis: Sie biegen sich wieder nach unten. Deshalb empfehlen wir, eine etwas dünnere Schicht Wimperntusche aufzutragen – dafür aber eine, die auf Volumen und Länge spezialisiert ist. So zum Beispiel unseren Alltime-Favoriten: Die L'Oréal Paris "False Lash Architect 4D Mascara" für ca. 9,50 Euro.

Lade weitere Inhalte ...