Carbon Peeling: Alles, was du vor der Behandlung wissen solltest

Carbon Peeling: Alles, was du vor der Behandlung wissen solltest

Du bist interessiert an einem Carbon Peeling? Hier sind alle Infos, die du vor der Behandlung wissen solltest.

Wenn es um die Beauty-Routine geht, haben viele ihre eigenen Schritte und To-dos. So gehört für einige das tägliche Auftragen von Make-up und die Reinigung am Abend dazu. Andere setzen dann noch auf wöchentliche Spa-Tage, an denen sie sich mit einer Gesichtsmaske, Maniküre und Haarmaske verwöhnen. Einige setzen wiederum auf eine professionelle Maniküre und statten dem Nagelsalon monatlich einen Besuch ab. Die Liste der Beauty-Möglichkeiten ist lang und jeder gestaltet sich seine individuell zusammen. Was allerdings immer mehr an Beliebtheit gewinnt, sind Facials und Peelings. Darunter auch das Carbon Peeling, welches ebenfalls als Hollywood Peel oder Carbon Laser Peeling bekannt ist. Falls du vorhast, dir so eine Peeling-Behandlung zu buchen, dann haben wir hier den ultimativen Guide mit den wichtigsten Infos für dich. Das solltest du vor deinem Carbon Peeling wissen!

Carbon Peeling: Was ist das?

Fangen wir mit der wichtigsten Frage an. Was überhaupt ist ein Carbon Peeling? Bekannt wurde das Peeling vor allem, als vor einigen Jahren festgestellt wurde, dass Reality-TV-Star Kim Kardashian auf dieses Treatment schwört. Bei dem sogenannten Hollywood Peeling handelt es sich um ein Treatment, welches die Haut reinigt, Pigmentflecken, Rötungen, Entzündungen, Mitesser, große Poren und Falten reduziert und fettige Haut reguliert. Ein spezieller Laser wird in Kombination mit einer reinigenden Gesichtsmaske angewendet und soll so für ein verfeinertes, strahlendes und gesundes Hautbild sorgen. Mit einem Carbon Peeling hast du den Vorteil, dass es sich um eine All-in-One-Methode handelt, die direkt mehrere Hautprobleme an den Kragen geht.

Carbon Peeling: Wie läuft die Behandlung ab?

Doch wie genau läuft die Behandlung ab und was sind die einzelnen Schritte? An sich besteht das Treatment aus zwei Phasen. Hier brechen wir es Schritt für Schritt für dich auf.

  1. Als Erstes wird eine dünne Schicht einer sogenannten Carbonmaske auf das Gesicht aufgetragen, die tief in die Poren eindringt. Diese ist dunkelgrau und enthält Nanopartikel, die Bakterien und abgestorbene Hautzellen binden. Die Maske fühlt sich wie ein Gel oder Honig auf der Haut an.
  2. Nachdem die Carbonmaske auf das gesamte Gesicht verteilt wurde, beginnt die Laserbehandlung. Bei dem Laser handelt es sich um einen sogenannten Q-switched ND/YAG-Laser (neodym-dotierter Yttrium-Aluminium-Granat-Laser), welcher für die Entfernung von Pigmentstörungen entwickelt wurde. Das aufgetragene Peeling wirkt als künstliche Pigmentierung. Durch den Laser wird das Peeling-Gel verdampft, was für das tiefenreinigende Ergebnis sorgt.

Carbon Peeling: Ist die Hollywood-Behandlung schmerzhaft?

Die Behandlung soll schmerzfrei sein und keine Risiken mit sich bringen. Wer besonders empfindlich ist, kann eventuell etwas Wärme und Kribbeln spüren, welches an eine IPL-Behandlung erinnert. Doch das ist vollkommen normal.

Noch mehr Peelings: AHA Peeling, Fruchtsäurepeeling, pha Peeling, Milchsäurepeeling, Aqua Peeling, Green Peel

Carbon Peeling: Was muss ich danach beachten?

Das Gute an einem Carbon Peeling ist, dass du direkt nach der Behandlung gesellschaftsfähig bist. Hast du allerdings eine besonders empfindliche Haut, könnte es sein, dass dein Teint kurz danach noch etwas rot ist. An sich ist die Haut nach dem Peeling aber nicht strapaziert, sondern kann sogar bereits nach einigen Stunden einen strahlenden Effekt nachweisen. Trotzdem kann es nach Anweisungen deines Kosmetikers oder deiner Kosmetikerin und je nach Hautzustand dazu kommen, dass du dich an folgende Regeln nach der Behandlung halten musst:

  • einige Tage auf Sauna und Solarium verzichten
  • Sport direkt nach dem Peeling vermeiden
  • nicht sofort danach mit starkem Licht in Berührung kommen

Carbon Peeling: Wie lange dauert eine Sitzung?

Die Dauer einer Carbon-Peeling-Sitzung kann je nach Kosmetikstudio und je nach Gesichtsform und Gesichtsgröße variieren. Generell kannst daher ungefähr mit 30 bis 60 Minuten pro Behandlung rechnen.

Carbon Peeling: Wie oft sollte ich es machen lassen?

Dein Kosmetiker oder deine Kosmetikerin wird dir entsprechend zu deinem Hautbild einen Behandlungszyklus erstellen. Generell kann aber gesagt werden, dass ein Hollywood Peeling alle zwei bis drei Wochen gemacht werden sollte, um das beste Ergebnis zu erzielen. In diesem Abstand hat die Haut genügend Zeit, um Kollagen und Elastin zu regenerieren. Es wird meistens eine Kur von zwei bis sechs Sitzungen empfohlen.

Carbon Peeling: Wann sollte ich eine Behandlung vermeiden?

Am besten ist es, wenn du dich vorher von deinem Kosmetiker oder deiner Kosmetikerin über diese Methode beraten lässt. Er kann deinen aktuellen Zustand besser analysieren und beurteilen, ob ein Carbon Peeling für dich infrage kommt oder nicht. Allgemein ist jedoch zu sagen, dass in folgenden Situationen solch eine Behandlung lieber nicht gemacht werden sollte:

  • wenn du schwanger bist
  • wenn du kürzlich eine kosmetische Operation hattest
  • wenn du eine Herpes-Infektion hast
  • wenn du aktuell Behandlungen mit Vitamin A Säure-Präparaten durchführst
  • wenn du eine gestörte Wundheilung hast
  • wenn du allergisch gegen Kohlenstoff bist

Carbon Peeling: Vorteile

Ein Carbon Peeling ist in der Kosmetikindustrie bereits ein etabliertes Treatment und verspricht laut WOW Studios folgende Ergebnisse und Vorteile:

  • abgestorbene Hautzellen werden gelöst
  • die Kollagenproduktion wird stimuliert
  • erhöhte Elastin- und Hyaluronproduktion
  • die Haut wird verfeinert, wirkt ausgeglichen und somit bedeutend jünger
  • reduziert fettige Haut und große Poren
  • Hautpartien werden gereinigt und entfettet
  • die Talgproduktion wird automatisch gehemmt
  • Akne, Sommersprossen, Pigmentstörung/Pigmentflecken und Altersflecken werden sichtbar reduziert
  • wirkt antibakteriell und entzündungshemmend
  • kann in jeder Jahreszeit angewendet werden
  • mit einem Peeling direkt mehrere Hautprobleme angehen

Carbon Peeling: Nachteile

Natürlich ist jedoch auch interessant zu wissen, ob das Peeling Nachteile mit sich bringt. Und die Antwort laut mehrerer Kosmetikstudios ist tatsächlich, dass das Carbon Peeling keine Nachteile hat.

Zudem soll es keine Ausfallzeit nach dem Treatment geben, eher im Gegenteil. Nach der ersten Behandlung sollen Patienten und Patientinnen bereits einen positiven Unterschied an ihrem Hautbild erkennen können.

Carbon Peeling: Wo kann ich es machen lassen?

Eine Behandlung mit einem Carbon Peeling kannst du in vielen Kosmetikstudios buchen. Online findest du eine Menge Anbieter und Kontaktinformationen. Wichtig ist, dass du gut recherchierst und dich gründlich beraten lässt. Stelle vorab alle Fragen und gehe sicher, dass es sich beim Kosmetikstudio um Experten bzw. Expertinnen handelt und du dich nicht reinlegen lässt.

Carbon Peeling: Wie viel kostet eine Behandlung?

Die Kosten einer Behandlung sind je nach Kosmetikstudio unterschiedlich. Meist beginnen sie jedoch bei ca. 90 oder 100 Euro und steigen von dort aus. Da das Carbon Peeling nicht nur unbedingt auf das Gesicht aufgetragen werden muss, sondern auch auf weiteren Körperstellen funktioniert, würde der Preis dementsprechend steigen. Das heißt, wenn du zusätzlich zum Gesicht noch dein Hals oder dein Dekolleté behandelt möchtest, würde das Treatment natürlich mehr kosten.

Verwendete Quellen: wowstudio.de, hautarzt-drschugt.de, kosmetikstudio-schoenblick.de, hallo-beauty.com, drkelly.ch

Hände mit Schaum
Willst du deine trockenen und rissigen Hände lindern? Die besten Handpeelings für zarte Hände findest du hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...